eTeaching Service Center (eTSC)

Symposium zu Entwicklung, Einsatz und Nutzung digitaler Medien in der Bildung der Universität(en) der Großregion.

Symposium zu Entwicklung, Einsatz und Nutzung digitaler Medien in der Bildung der Universität(en) der Großregion.

Organisiert von der Université du Luxembourg, der Universität des Saarlandes, der Technischen Universität Kaiserslautern und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz findet am 07. Februar 2013 von 9 bis 18 Uhr an der Université du Luxembourg (Campus Walferdange) die Veranstaltung "e-Learning@UniGR" statt. Das transnationale, interdisziplinäre Symposium beschäftigt sich mit Fragen zu Entwicklung, Einsatz und Nutzung digitaler Medien in der Bildung der Universität(en) der Großregion unter besonderer Berücksichtigung der akademischen Aus- und Weiterbildung. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Professor Dr. Rolf Tarrach, Rektor der Université du Luxembourg, der die Veranstaltung auch eröffnen wird.

Monika Haberer, Leiterin der Abteilung Self-directed Learning & E-Learning am Distance and Independent Studies Center der TU Kaiserslautern, Prof. Dr. Christoph Igel, Managing Director des Centre for e-Learning Technology (CeLTech) der Universität des Saarlandes und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, und Robert Reuter, Dozent für Pädagogische Psychologie und Bildungstechnologien an der Université du Luxembourg, bilden das Komitee des Symposiums "e-Learning@UniGR".

Die Veranstaltung ist in zwei Parallelsessions unterteilt. Dabei wird es zum einen um die Themen "Technical Solutions and Content Delivery" sowie "Self-directed learning and Self-Assessments" gehen, zum anderen um die Themen "Mobile Learning and Classroom Teaching" und "Collaborative Learning and Blended-learning scenarios".

Umrahmt werden die beiden Sessions von drei Plenarvorträgen. So werden Professor Dr. Marcel Lebrun (Université Catholique de Louvain) mit seiner Keynote "Dispositifs hybrides: nouvelle perspective pour une pédagogie de l’enseignement supérieur" und Professor Dr. Charles Max (Université du Luxembourg) mit seinem Vortrag "Learning 2.0 in Higher Education: What Pathways Should Academia take now?" am Symposium beteiligt sein, ebenso wie Dr. Sergey Sosnovsky (Centre for e-Learning Technology) mit seinem Vortrag "Help Me to Help You: How Adaptive Educational Systems Should Support Their Content Authors".

Im Rahmen des Symposiums e-Learning@UniGR ruft das Komitee weiterhin zu veranstaltungsbegleitenden Posterpräsentationen auf, womit allen E-Learning-Akteuren an den Universitäten der Großregion Gelegenheit geboten wird, aktuelle E-Learning Projekte, technologische Entwicklungen und online-basierte Lehrszenarien vorzustellen.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, am Symposium teilzunehmen.

Ausführliche Informationen zum Programm des Symposiums erhalten Sie unter: www.uni-gr.eu/veranstaltungen/elearning

Die Vorträge können Sie auch online verfolgen. Den Live-Stream finden Sie unter www.unigr.celtech.de.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Nach oben

Zum Seitenanfang