eTeaching Service Center (eTSC)

Streamen im Hörsaal

Streamen aus Hörsälen und Seminarräumen der TUK heraus ist aktuell über zwei Wege möglich: 

  1. Installierte Streaming- und Aufzeichnungssysteme in 11 Hörsälen: Eine Übersicht der Hörsäle und wichtige Informationen zur Nutzung der Systeme finden Sie hier

2. Mobiles Streaming-Equipment auf Verleih-Basis (Nähere Informationen hierzu in Kürze).

Hörsäle mit installierten Streaming und -Aufzeichnungssystemen

Folgende Hörsäle werden aktuell mit Extron-Streaming und Aufzeichnungssystemen ausgestattet:

RaumQuadratmeterSitzplätze unter Corona-Bedingungen
101-10622432
201-16030740
311-26213019
413-30512615
524-10220725
642-11562979
742-11016319
846-11024824
946-21030142
1046-22036454
1152-20723433

 


Settings und Anschlussmöglichkeiten in den ausgestatteten Hörsälen

Die in den Hörsälen installierten Streaminganlagen "EXTRON SMP" ermöglichen das Streaming und die Aufzeichnung der Audio- und Videosignale:

  • Mit der Anlage können Endgeräte mit HDMI-Ausgang (Laptops, Dokumentenkameras) verbunden werden.
  • Grundsätzlich können die Signale der Raumkamera und die des angeschlossenen Endgeräts übertragen werden
  • Die Veranstaltungsstreams können parallel aufgezeichnet werden. Das Übertragungskonzept sieht vor, dass die Dateien täglich in den Panopto-Ordner „HS-Streams“ übertragen werden, auf den die Lehrenden Zugriff haben. Zusätzlich kann die Aufzeichnung auf einem USB-Stick gespeichert werden (detaillierte Informationen zu den Punkten folgen).

Support und Informationsmaterialien

  • Hiwi-Support: zum Support der Lehrenden zum Semesterstart wurde ein Hiwi-Support-Team aufgebaut, das am System geschult wurde, während des Semesters zur Verfügung steht und die Dozierenden in den Hörsälen verstärkt in den ersten beiden Veranstaltungswochen unterstützt.
  • HDMI-ANSCHLÜSSE: Durch die Umstellung der Hörsäle können in den Räumen nur noch HDMI-Anschlüsse verwendet werden, unabhängig davon, ob die Streaming-Möglichkeit im Hörsaal genutzt wird oder nicht. Verbindungskabel (Display-Port-HDMI und VGA-HDMI) stehen für die betroffenen Hörsäle in Kürze zur Verfügung.
  • APPLE-GERÄTE mit Betriebssystemstand MacOS Catalina 10.15, iPadOS 14, iOS14 funktionieren derzeit nicht an den Extron-Systemen. Bitte weichen Sie auf Geräte mit Microsoft  Betriebssystemen aus. Wir stehen mit dem Hersteller in Verbindung, der an einer Lösung arbeitet.

Kontakterfassung

Wie in allen Hörsälen ist aktuell auch in den Hörsälen mit Streaming- und Aufzeichnungsmöglichkeiten eine Kontakterfassung erforderlich.

Die TUK nutzt dazu zentral das Kontakterfassungssystem "Intake". Alle wichtigen Informationen finden Sie auf den Seiten des RHRK

Kontakt

Zum Seitenanfang