Carl-Zeiss-Stiftung Durchbrüche

Im Rahmen des Programms „Durchbrüche“ fördert die Carl-Zeiss-Stiftung seit 2018 in jährlichen Ausschreibungen internationale Spitzenforschung aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen.

Die Stiftung unterstützt mit dem Programm Universitäten darin, bereits ausgewiesene Forschungsstärke weiterzuentwickeln und auszubauen. Die Projekte im Rahmen des Programms „Durchbrüche“ haben eine Laufzeit von sechs Jahren.

Voraussetzung für eine Förderung durch die Carl-Zeiss-Stiftung ist eine ausgewiesene überregionale Stellung im zu fördernden Bereich, welcher in eine entsprechende Struktur eingebettet ist und ein relevanter Baustein für die strategische Ausrichtung der Hochschule ist.

DIe TUK konnte in der Ausschreibung 2020 "Intelligente Lösungen für eine älter werdende Gesellschaft" mit dem koordinierten Vorhaben "Ageing Smart – Räume intelligent gestalten" die Förderung der Carl-Zeiss-Stiftung einwerben.

Zum Seitenanfang