Gleichstellung, Vielfalt und Familie

Aktuelles

Informationen in Zeiten des Corona-Virus

Erreichbarkeit der Stabsstelle

Nach vorheriger Absprache können Beratungstermine und Meetings vor Ort an der TUK durchgeführt werden. Darüber hinaus sind wir weiterhin per E-Mail, Telefon und nach Absprache auch per Videokonferenz für Sie erreichbar. Ein Großteil der Veranstaltungen findet nach wie vor online statt, um die Gefahren einer Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren.

Für Eltern und pflegende Angehörige

Mitarbeitende können, wenn sie aufgrund von Einschränkungen im Kita- und Schulbetrieb bzw. in Pflegeeinrichtungen Probleme mit der Vereinbarung von Betreuungsaufgaben und Arbeitszeiten haben, Anträge auf Arbeitszeitbefreiung stellen. Dies gilt ab dem 1.4.2021 bis auf weiteres fort, mindestens aber bis zum 29.10. 2021.


Bei entsprechenden Problemen wenden Sie sich bitte an Ihre Vorgesetzten und/oder die Personalabteilung. Weitere Infos finden Sie im Rundschreiben des Ministeriums  vom 29.7.2021. 

 

Auf der Website der Familien-Service-Stelle finden Sie eine kurze Zusammenfassung zu Sonderurlaubsregeln/Arbeitsbefreiung für tarifbeschäftigte Eltern und weitere Informationen.


Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu den Regelungen haben. Ihre Ansprechperson in der Familien-Service-Stelle ist Leslie Schleese.

Blog / Social Media

Neben den aktuellen Informationen auf dieser Seite finden Sie Hintergrundinformationen auf unserem Blog (auf dem Mentoring-Marktplatz / OpenOlat). Sie haben die Möglichkeit, uns auf Instagram  und Facebook  zu folgen.

Die diverse Universität der Zukunft

Impulsvorträge mit anschließender Diskussion (digital)

In Corona-Zeiten haben wir Vieles neu lernen müssen: Lehre und Arbeiten wurden digitaler, während der Campus vor Ort in den Hochzeiten der Pandemie verweist war. Langsam kehrt nun das 'normale' Leben zurück. Die Sehnsucht nach Begegnungen vor Ort ist groß. Doch Einiges von dem, was wir erfahren, wird bleiben. Das Digitale hat unwiederbringlich Einzug in unser Leben erhalten.

Kern der (digitalen) Veranstaltungen ist die Frage, wie wir uns auf dem Campus der TUK bewegen möchten und welche Chancen digitale Formate für unsere diverse Zukunft haben.

 

Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehrs- und Freiraum
14.10.2021 – 14:00-15:30 Uhr
Teresa Engel, Institut für Mobilität und Verkehr (imove), TU Kaiserslautern

Arbeiten 4.0 – Digital Diversity ist mehr als nur Toolvielfalt
18.11.21 – 14:00-15:30 Uhr
Dr. Viola Hellge und Ilknur Atakli, Mittelstand Digital-Zentrum Kaiserslautern

Lehre digital - was bleibt?!
09.12.2021 – 14:00-15:30 Uhr
Monika Haberer, Abteilungsleiterin im DISC, TU Kaiserslautern

Wir bitten um Anmeldung bei Cornelia Rövekamp. Die Zugangsdaten werden Ihnen anschließend zeitnah vor der Veranstaltung zugesandt.

Mental Load – unbezahlte Arbeit, belastend und unsichtbar

Mental Load: Unsichtbarer Stress und die Folgen für Betroffene
28.10.2021 - 14:00-16:00 Uhr
Laura Fröhlich, Referentin, Autorin, Journalistin, Stuttgart

„Caring Masculinities - Männlichkeiten transformieren“ - gesellschaftliche Transformationspotentiale fürsorglicher Männlichkeiten
11.11.2021 - 14:00-16:00 Uhr
Prof. Dr. Andreas Heilmann, Berlin

Mental Load und die Gender Gaps: Strukturelle Bedingungen privater Care-Arbeit
02.12. 2021 - 14:00-16:00 Uhr
Johanna Lücke, Freie Lektorin, Texterin und Coach, Berlin

Wir bitten um Anmeldung bei Leslie Schleese. Die Zugangsdaten senden wir zeitnah vor der Veranstaltung zu.

Teilnahme der Stabsstelle am Welcome Day und an den Gesundheits- und Fitnesstag(en) der TUK

Wir sind dabei!

Der Personalrat und das betriebliche Gesundheitsmanagement der TUK veranstalten am 18./19.10.2021 die Gesundheits- und Fitnesstage. Die Stabsstelle ist vetreten mit einem Vortrag zu „Mental Load –Unbezahlte Arbeit, belastend und unsichtbar" (Leslie Schleese)

  • 18.10., 13-13:40 Uhr
  • 19.10., 14-14:40 Uhr
     

Die Abteilung Qualitätsmanagement und Personalentwicklung lädt am 27.10. alle neuen Mitarbeiter*innen zum diesjährigen Welcome Day auf die Online-Plattform EventInsight ein.

Die Stabstelle bietet:

11:17 Uhr - Kurzvorstellung der Stabsstelle

11:30 - 12:15 Uhr - Themenraum/Vortrag zu "Equal Pay - gleiche Bezahlung trotz ungleicher Voraussetzungen"

12:15 - 14 Uhr - Info-Café

14 -15 Uhr - Auswege aus Diskriminierungen, Mobbing oder sexualisierter Gewalt - Beratung für Interessierte oder Betroffene (Einzelgespräche)

 

Total E-Quallity Prädikat für Chancengleichheit + Diversity

Die TUK hat sich 2021 zum zweiten Mal um das Prädikat Total E-Quality beworben und wurde positiv begutachtet. Beantragt wurde dieses Mal neben dem Prädikat für Chancengleichheit auch das Add-On Diversity. Wir freuen uns, dass unsere Arbeit an der TUK von der Jury ausgezeichnet wird. Die Jury merkt an, dass es "in den letzten Jahren ... positive strukturelle Entwicklungen [gab], was die aktive Förderung von Frauen im Rahmen von Personalbeschaffung und Stellenbesetzung betrifft. Zudem gibt es vielfältige Maßnahmen zur individuellen Förderung."

Neben den Gleichstellungsaktivitäten wird auch die Förderung der familiengerechten Hochschule hervorgehoben. So urteilt die Jury, dass "Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie mit Studium oder Beruf .. profund [sind]" und auch innovative Ansätze verfolgt werden, wie bspw. die Berücksichtigung von Vätern bei den durchgeführten Maßnahmen.

Positiv bewertet werden auch Diversity-Aktivitäten: "Viele verschiedene Akteur*innen sind hier in Arbeitsgruppen gut vernetzt", so die Jury. "Unter dem Stichwort Antidiskriminierung werden alle Diversitätsdimensionen angesprochen."

Angemerkt wird jedoch auch, dass weitere Aufgaben verfolgt werden sollten:
- Entwicklung von Zielen bezogen auf alle Diversitätsdimensionen im (zukünftigen) Hochschulentwicklungsplan
- Der Ausbau der thematischen Führungskräftefortbildung sowie die Integration von Gleichstellungszielen
- Die Entlastung von Frauen in der Gremienarbeit sowie
- Evaluationen bezogen auf alle Diversitydimensionen

Die TUK ist auf einem guten Weg, wird jedoch sicherlich weitere Ziele verfolgen, um eine diversitätsgerechte Hochschule zu befördern.

Uni Kids im Sommer: Endlich konnten wir wieder die Ferienkinder auf dem Campus begrüßen!

Bei schönem Wetter hatten die Kinder des Kinderferienprogramms Uni-Erlebnis für Kids, die Möglichkeit am Bauwagen Messer zu schnitzen, im Fotografie-Workshop (von Campus Kultur) verschiedene Techniken zu lernen, wie z.B. das Abdruckverfahren und zur Cyanotypie (Eisenblaudruck), sowie das „Programmieren mit Calliope“. Gespielt wurde auf dem Waldspielplatz und beim Mülltrennspiel der Stadtbildpflege KL konnten die Kinder lernen, wie sie in Zukunft der Umwelt etwas Gutes tun können.

Das nächste Kinderferienprogramm im Herbst findet vom 11.-15.10.21 statt, Anmeldungen nimmt die Familien-Service-Stelle bereits entgegen: Leslie Schleese schleese(at)verw.uni-kl.de

Mentoringprojekt für Nachwuchswissenschaftlerinnen: Informations- und Einführungsveranstaltungen 3x mittwochs, 16:00 Uhr, online

im Rahmen des Mentoringprojektes für Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Kaiserslautern "Mentoring in Wirtschaft und Wissenschaft" starten ab 07.07.2021 jeweils am Mittwochnachmittag drei - äquivalente - Informations- und Einführungsveranstaltungen, um über den Programmablauf und Einstiegsvoraussetzungen des neu startenden Jahrgangs zu informieren:

  • Mi 07.07.2021, 16:00 - ca. 17:30/18:00 Uhr
  • Mi 14.07.2021, 16:00 - ca. 17:30/18:00 Uhr
  • Mi 21.07.2021, 16:00 - ca. 17:30/18:00 Uhr

Die Veranstaltungen finden jeweils online per Zoom statt, bitte melden Sie sich unter reincke(at)rhrk.uni-kl.de unter Nennung des bevorzugten Online-Termins an, der Link wird dann bis spätestens 2h vorher versandt. Die Freischaltung zu den Veranstaltungen selbst wird nur über einen Uni-Account oder über einen Account der An-Institute oder vergleichbar möglich sein.

Wir freuen uns, wenn sich auch Masterstudentinnen der TUK für die Teilnahme am Mentoringprojekt interessieren, die sich einige Monate vor Abschluss ihres Studiums befinden und überlegen, wie es danach weitergeht.

Für Fragen stehe ich per Mail unter reincke(at)rhrk.uni-kl.de, telefonisch unter +49 631 205-3825 oder per Skype for Business zur Verfügung.

Annette Reincke
Projektleiterin Mentoringprojekt für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Erfolgreich studieren – Zukunft gestalten

Wir setzen unsere erfolgreiche Seminarreihe für Studentinnen fort!

Workshops zur Aneignung überfachlicher Kompetenzen (Soft Skills) bringen Dich im Studium weiter und bereiten auf das Arbeitsleben vor.

Folgende Themen erwarten Dich im 1. Halbjahr 2021:

Die Marke ICH – erfolgreiches Selbstmarketing, 24.03.21 & 26.03.21 von 13:00 bis 17:00 Uhr

Souverän in wichtigen Gesprächen – Kommunikation, 13.04.21 & 14.04.21 von 14:00 bis 18:00 Uhr

Souverän in wichtigen Gesprächen – Business Knigge & Small Talk, 22.04.21 von 10:00 bis 14:00 Uhr

Stärkung der kommunikativen Kompetenz – Stimme, Atmung, Artikulation, 27.05.21 & 28.05.21 von 13:00 bis 17:00 Uhr

Selbstbewusster Umgang mit verbalen Angriffen und Respektlosigkeiten, 09.06.21 & 10.06.21 von 16:00 bis 19:00 Uhr

Training für successful job/internship application, 26.06.21 from 9.00 am to 4.30 pm (presence) or 19.06.21 & 26.06.21 from 9:00 am to 12:30 pm (online)

Zeitmanagement, 20.07.21 & 21.07.21, jeweils von 9:30 bis 12:00 Uhr (online)

Resilienz, 27.07.21 & 30.07.21, jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr (online)

Wie immer ist die Teilnahme kostenfrei und die Zahl der Plätze begrenzt. Nähere Informationen zu Zielen und Inhalten findest Du hier.

Wir freuen uns auf Deine Anmeldung unter mentoring(at)verw.uni-kl.de.

Family Welcome Day – erneut digital

Am 27.5. vergab der Präsident Prof. Arnd Poeztsch-Heffter Willkommensgeschenke an neue studierende und bedienstete Eltern. Das Geschenk, das aus Merchandising-Produkten der familienfreundlichen Universität und Informationsmaterial besteht, wurde im Vorfeld zugesandt.

Die Eltern hatten die Möglichkeit, sich mit dem Präsidenten auszutauschen. Im Nachgang fand ein Vortrag zum Familien-Service der TUK und zu dem aktuellen Thema Mental Load statt.

Der Vortrag kann hier eingesehen werden.

Der nächste Family Welcome Day findet am  24.11.2021 von 11-12 Uhr statt. Anmeldungen nimmt die Familien-Service-Stelle entgegen.

 

Checklisten für Eltern - Was ist zu tun, vor und nach der Geburt?

Die Checklisten helfen Eltern einen Überblick zu bekommen, welche Schritte vor und nach der Geburt eines Kindes ggf. erledigt werden müssen.

Studie Mobiles Arbeiten in Corona-Zeiten

Wie geht es Eltern im Homeoffice? Mit dieser Frage beschäftigen sich Untersuchungen.

 Der Impulsvortrag  „Studienergebnisse zu Eltern und mobilem Arbeiten: ein Balanceakt zwischen Selbstbestimmung und Mehrfachbelastung“ von der Referentin Lore Funk vom  Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. fasste die zentralen Ergebnisse zusammen.

 

Gendergerechte Sprache im Duden

(Noch) nicht amtlich, aber doch präsent: Der Gebrauch der gendergerechten Sprache wird im neuen Duden 2020 auf drei Seiten beschrieben. Der Duden hat damit die zunehmende Bedeutung der gendergerechten Sprache im Alltag berücksichtigt. Die Gesellschaft für deutsche Sprache lehnt hingegen insbesondere das im Duden (zusammen mit anderen Formen) angeführte Gendersternchen ab. Auch wenn die Gesellschaft für deutsche Sprache sich dagegen ausspricht, so wird durch die Aufnahme in den Duden deutlich, dass das Gendersternchen im Alltag längst angekommen ist. Die Sprache ist im Wandel begriffen.

Mehr dazu:

https://www.duden.de/rund-um-die-sprache/sprache-und-stil/Gendern

https://www.deutschlandfunkkultur.de/der-neue-duden-ist-da-anglizismen-gendergerechte-sprache.1008.de.html?dram:article_id=482199

https://www.onetz.de/deutschland-welt/gesellschaft-fuer-deutsche-sprache-lehnt-gendersternchen-ab-id3076671.html

https://www.deutschlandfunkkultur.de/gendersternchen-debatte-kritik-an-der-gesellschaft-fuer.1008.de.html?dram:article_id=482335

https://taz.de/Gendergerechte-Sprache/!5509032/

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_88301122/afd-politiker-gunnar-lindemann-blamiert-sich-mit-peinlichem-lesefehler.html


An der TUK:

Gendergerechte Sprache

Sensibilisierungsplattform Fairlanguage: Infos und Vorschläge für Umformulierungen

Gleichstellungsplan 2020-2026 im Senat verabschiedet

In der Senatssitzung vom 08.07.2020 wurde der Gleichstellungsplan 2020-2026 einstimmig angenommen.

Der Gleichstellungsplan muss alle sechs Jahre für sechs Jahre aufgestellt werden, insbesondere um den Frauenanteil in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Der Gleichstellungsplan 2020-2026 hat eine Geschichte: Bereits im Hochschulentwicklungsplan wurden Ziele benannt, die hiermit aufgegriffen werden.Themen, die hochschulweit in den vergangenen Jahren geführt wurden, werden (weiter) verfolgt und in Aktivitäten der kommenden Jahre berücksichtigt. Damit hat die TUK für ihre Gleichstellungsarbeit ein gutes (weiteres) Fundament geschaffen.

Da die TUK mit der Universität Koblenz-Landau/Campus Landau zusammengeführt wird, wird in den kommenden Jahren ein gemeinsamer Gleichstellungsplan erstellt, der nach der Zusammenführung gültig wird. Die Themen werden entsprechend weiter diskutiert.

Mehr dazu:
Präsentationsfolien
Gleichstellungsplan im pdf-Format unter Gleichstellung-Vielfalt-Familie/Universität/Weiterführende Informationen

Flyer Studienorganisation für schwangere Studentinnen und studierende Eltern

Der Flyer Studienorganisation für schwangere Studentinnen und studierende Eltern ermöglicht einen schnellen Überblick über ihre Optionen im Studium als Studierende mit Familie; insbesondere zu Mutterschutz und Elternzeit.

Mentoring-Marktplatz online

Im Rahmen des Mentoring-Projektes der Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie steht Studierenden und Mitarbeitenden der TUK mit dem Mentoring-Marktplatz eine neue Beratungsplattform zur Verfügung. Sie erhalten von Mentorinnen Antworten zu folgenden Themenbereichen: Studieren, Forschen, Karriere planen, Netzwerken, System Universität, Beruf/Studium und Privatleben sowie Hindernisse überwinden.

Gerade in Zeiten der Corona-Krise kann die Plattform helfen, mit der besonderen Situation umzugehen oder weitere Schritte in Studium und Beruf zu planen.

Die Online-Plattform wird gefördert über Hochschulpaktmittel der Programmlinie „Mehr Teilhabe von Frauen in der Wissenschaft“, sodass das Angebot vorrangig von Frauen und Eltern genutzt werden kann.

Um auf die Online-Plattform zu gelangen, wird ein OpenOlat-Zugang benötigt, der allen Mitgliedern der TUK mit dem üblichen Benutzer*innennamen und dem Kennwort zur Verfügung steht. Hier geht es zum Mentoring-Marktplatz

Mit Kind an der TUK - 4. Auflage erschienen

Ab sofort ist unsere Broschüre  "Mit Kind an der TUK" in vierter Auflage online erhältlich. Die gedruckten Exemplare sind auf dem Campus ausgelegt.

Mehr Krippen- und Kitaplätze

Seit Jahren bemüht sich die TU Krippen- und Kitaplätze einzurichten bzw. Belegplätze aufzustocken in bestehenden uni-nahen Einrichtungen.

Das Klammer@ffchen und die Uni-Kita bieten nun seit dem 1.9.2019 insgesamt 10 weitere Plätze an.

Unterzeichnung der Charta der Vielfalt

Die TUK hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet und damit ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz gesetzt.

Wir signalisieren mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, welches frei von Vorurteilen ist, und dass die Wertschätzung all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität wesentlich für uns ist.

Diversity Management ist ein Querschnittsthema. Die Idee dahinter: Eine Organisationskultur, in der Vielfalt selbstverständlich gelebt wird, führt dazu, dass alle Beschäftigten ihr Potenzial bestmöglich einbringen. Sie befördert auch die Vielfalt der Ideen oder Produkte, für die die Organisation steht. Diese Vorteile sehen immer mehr Unternehmen und Institutionen: rund 3000 Konzerne, Betriebe, öffentliche Institutionen, Vereine, Stiftungen und Verbände haben die Charta der Vielfalt inzwischen unterzeichnet. Circa 13 Millionen Beschäftigte profitieren davon.

Wir freuen uns sehr, nun Teil des größten Diversity-Netzwerks Deutschlands zu sein und die Vielfalt bei uns gemeinsam mit Ihnen zu fördern und zu gestalten. Bringen Sie sich gerne mit Ihren eigenen Ideen ein, wie Vielfalt in der TUK gelebt werden kann!

Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Mehr Informationen zum Inhalt der Charta der Vielfalt und zu den Punkten, zu denen wir uns durch die Unterzeichnung verpflichtet haben, finden Sie hier.

 

Mittel für alleinerziehende Studierende und alleinstehende schwangere Studentinnen

Die Universität hält Mittel für alleinerziehende Studierende und schwangere Studentinnen bereit, Anträge können jederzeit bei der Familien-Service-Stelle gestellt werden.

Onlinekurs Gender und Gleichstellung

Die Digitalisierung schreitet auch in unserem Bereich voran: In dem Onlinekurs Gender und Gleichstellung können Sie sich in diesem Themenspektrum weiterbilden - wo auch immer Sie sich befinden, wann auch immer Sie Zeit dafür finden.

Der Kurs Gender und Gleichstellung hat zum Ziel, ein Grundverständnis für das Thema zu vermitteln. Der Kurs soll Sie darin unterstützen, Gender und Gleichstellung in ihren jeweiligen Studien-, Arbeits- und Fachbereichen integral zu berücksichtigen.

Der Kurs ist wissenschaftlich und zugleich praxisbezogen. Er trägt dem aktuellen fachlichen Stand Rechnung. Nach einer Einführung in Schlüsselbegriffe und grundlegende Konzepte zu Gleichstellung und Gender baut der Kurs auf vier Modulen auf:

1. Ziele, Strategien und Instrumente zur Geschlechtergleichstellung

2. Aspekte von Gleichheit, Differenz und Aufhebung

3. Gender und Gleichstellung an Hochschulen

4. Gender Studies, Gender in Lehre und Forschung

Jedes Modul führt in die jeweilige Thematik ein. Dabei werden grundlegende Konzepte und Begriffe sowie Befunde und Schlüsseltexte vorgestellt sowie mithilfe von Aufgaben und Übungen vertieft und angewendet. Zur Vertiefung der Thematik werden verwendete Quellen und weiterführende Literatur angegeben.

Wenn Sie an dem Onlinekurs teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Dr. Cornelia Rövekamp, damit Sie in den Kurs eingeschrieben werden können.

Kontakt

Dr. Cornelia Rövekamp
cornelia.roevekamp[at]verw.uni-kl.de
Tel.: +49 631 205-5902

Sonja Karnel
sonja.karnel[at]verw.uni-kl.de
Tel.: +49 631 205-3575

Leslie Schleese
schleese[at]verw.uni-kl.de
Tel.: +49 631 205-4323

Christine Klein, MBA
mentoring[at]verw.uni-kl.de
Tel.: +49 631 205-4363

Katharina Weisel, M.A.
schuelerinnentag[at]verw.uni-kl.de
Tel.: +49 631 205-5553



Hier finden Sie unsere Mentoring-Angebote im pdf-Format

Unsere Boschüre "Mit Kind an der TUK" finden Sie hier


Zum Seitenanfang