Gleichstellung, Vielfalt und Familie

Angebote für Eltern

Informationen für Eltern / Corona-Virus

Regelungen für Eltern und pflegende Angehörige an der TUK während der Zeit der Corona-Pandemie (Stand: 29.7.2021)

Arbeitsrechtliche Regelungen an der TUK

Es gibt zwei Möglichkeiten der Freistellung, zum einen die Inanspruchnahme von Kinderkrankengeld auf Grundlage des § 45 SGB V, zum anderen die Freistellung nach § 56 Abs. 1 a IfSG. Die erste Option ist vorrangig zu nutzen. Für beide Arten der Freistellung gelten die selben Voraussetztungen und sind unabhängig davon, ob die Arbeit in Home-Office erbracht werden kann.

 

Anspruch auf Grundlage des § 45 SGB V

Laut des Rundschreibens des Ministeriums vom 29.7.2021 können Eltern 30 Tage Kinderkrankengeld pro Kind und Elternteil bis zum 31.12.21 von ihrer Krankenkasse erhalten (Alleinerziehende entsprechend bis zu 60 Tage). Dies gilt auch, wenn Kita und Schulen geschlossen sind und das Kind nicht erkrankt ist. Weitere Information finden Sie hier.

 

Anspruch auf Grundlage des § 56 Abs. 1 a IfSG

Tarifbeschäftigten kann zum Zwecke der Kinderbetreuung eine Arbeitsbefreiung von bis zu 34 Arbeitstagen (bei einer Fünf-Tage-Woche, halbe Tage, weitere Tage in Härtefällen/Alleinerziehende 67 Tage) unter Fortzahlung des Entgelts nach § 21 TV-L unter nachfolgenden Voraussetzungen gewährt werden (bereits genutzte Tage aus 2020 werden nicht angerechnet):

  • Einrichtung wie Kita/Schule ist geschlossen
  • zu betreuende Kinder sind unter 12 Jahre alt oder sind behindert und auf Hilfe angewiesen
  • eine alternative Betreuung des Kindes bzw. der Kinder kann nicht sichergestellt werden

In Absprache mit dem*der Vorgesetzten sollte vorrangig Homeoffice wahrgenommen werden. Positive Arbeitszeitsalden (Mehrarbeit-, Überstunden- und Gleitzeitguthaben) sind vorrangig abzubauen. Insbesondere bedarf es eines schriftlichen Nachweises, dass die Schule oder Kita keine Notbetreuung anbietet.

Wird eine Notbetreuung angeboten, die von den Eltern genutzt werden kann, kann eine Freistellung gem. dem Ministerium nicht erfolgen.

Eine Begründung, warum während der Arbeitszeit im Homeoffice keine Kinderbetreuung erfolgen kann, ist beizulegen. Besteht eine Empfehlung seitens des Ministeriums/der Einrichtung, Kind/er nicht in die Einrichtung zu bringen, kommt dies einer Schließung der Einrichtung gleich. Darüber hinaus sollten Kulanz-Regelungen für Mitarbeitende mit Familie und Betreuungsaufgaben gefunden werden. Diese Regelungen gelten mindestens bis zum 29.10.2021 oder aber der Bekanntgabe eines neues Beschlusses.

 

Pflegende Angehörige

Mindestens bis zum 31.12.2021 wird eine Freistellung im Umfang von bis zu 20 Arbeitstagen je pflegebedürftiger naher Angehöriger oder je pflegebedürftigem nahen Angehörigen gewährt, wenn die akute Pflegesituation mit der COVID-19-Pandemie im Zusammenhang steht und die Pflege nicht anders sichergestellt werden kann, z.B. aufgrund der behördlichen Schließung einer stationären Pflegeeinrichtung oder des Ausfalls eines ambulanten Pflegedienstes. Ein bereits davor für denselben Zweck nach § 31 Abs. 3 Satz 1 Halbsatz 1 UrlVO gewährter Urlaub ist anzurechnen. Siehe Schreiben vom Ministerium vom 29.07.21

 

Studierende

Eine Überbrückungshilfe für deutsche und ausländische Studierende in pandemiebedingter Notlage kann bis zum 30.9.21 beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beantragt werden.

 

Beratungen können telefonisch, per E-Mail oder Videokonferenz (über den Mentoring-Marktplatz) nach Absprache erfolgen.


Familien-Service

Haben Sie Kinder? Sie wollen Ihr Familienleben mit Ihrem Studium oder Ihrem Beruf verknüpfen? Die TUK möchte Ihnen die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie erleichtern. Für unsere Bemühungen werden wir bereits seit 2005 als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.  

 

Wir bieten Ihnen folgende Angebote an:

Rechtliche Regelungen

Finanzielle Regelungen

Internationale Studierende

Studienorganisation

Eltern-Kind-Zimmer

Kinderbetreuung

Dual Career Couples

Eltern mit pflegebedürftigen Angehörigen: Bedienstete und Studierende

Wohnen

Angebote für Väter

Angebote für Alleinerziehende

Weitere Angebote und Informationen für Eltern

Zielvereinbarungen "audit familiengerechte hochschule" 2018

Achtung: Unsere Broschüre  Mit Kind an der TUK  bietet Ihnen eine ausführliche Übersicht zu allen Angeboten rund um die Familie.

Familien-Service-Stelle

Dipl.-Sozialwiss. Leslie Schleese
Gebäude 57 , Raum 271
67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 205-4323
E-Mail: schleese@verw.uni-kl.de

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Zum Seitenanfang