Gleichstellung, Vielfalt und Familie

Mitarbeiter*innen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Immer mehr Menschen pflegen Familienangehörige zu Hause. Deshalb unterstützt die TUK in der Vereinbarkeit von Pflege und Studium/Beruf.

Mindestens bis zum 30.6.2021 wird eine Freistellung unter Fortzahlung der Dienstbezüge im Umfang von bis zu 20 Arbeitstagen je pflegebedürftiger naher Angehöriger oder je pflegebedürftigem nahen Angehörigen gewährt, wenn die akute Pflegesituation mit der COVID-19-Pandemie im Zusammenhang steht und die Pflege nicht anders sichergestellt werden kann, z.B. aufgrund der behördlichen Schließung einer stationären Pflegeeinrichtung oder des Ausfalls eines ambulanten Pflegedienstes. Siehe Schreiben vom Ministerium vom 9.4.21.

Weitere Literatur und Ratgeber sind bei der Stabsstelle erhältlich.

Aktuelle Termine von Infoveranstaltungen sind unter "Aktuelles" einzusehen.

Die TUK bietet eine  Pflegesprechstunde für Bedienstete an. Das Angebot erfolgt in Kooperation mit dem Pflegestützpunkt Kaiserslautern. Die Beratung findet auf Anfrage statt und kann nach Rücksprache mit der Vorgesetzen/ dem Vorgesetzen während der Arbeitszeit in Anspruch genommen werden. 

Um Anmeldung bei der Familien-Service-Stelle wird gebeten.

Die Personalabteilung berät zum Thema Pflege und Beurlaubungen bzw. Freistellungen.

Personalabteilung

Gesa Sprengart

Tel. 0631 205 4793

E-Mail: sprengart(at)verw.uni-kl.de

 

Weitere Informationen/Gesetze zur Pflege

Das Bundesministerium für Gesundheit hat folgende Publikationen veröffentlicht:

Ratgeber "Pflege" (2021)

Ratgeber für die Ambulante Betreuung demenzkranker älterer Menschen" (2018)

Ratgeber zur Pflege – Alles, was Sie zur Pflege und zum Pflegestärkungsgesetz wissen müssen (2017)

weitere:

Angebote für pflegende Angehörige in Kaiserslautern

Unabhängige Patientenberatung

"Ich bin vorbereitet", die Notfallmappe ist eine Übersicht für Angehörige und Helfer*innen, die in Unfall- oder im Krankheitsfall gut vorbereitet sein wollen. Es kann festgelegt werden, wer zu kontaktieren ist und welche Schritte vollzogen werden müssen, wenn selbst nicht mehr gehandelt werden kann.

Gesetze

Pflege- und Familienpflegezeitgesetz

 

 

Familien-Service-Stelle

Dipl.-Sozialwiss. Leslie Schleese
Gebäude 57 , Raum 271
67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 205-4323
E-Mail: schleese@verw.uni-kl.de

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Zum Seitenanfang