Gleichstellung und Familie

Seminare & Coachings

In unregelmäßigen Abständen werden Seminare zur Fort- und Weiterbildung angeboten wie Zeitmanagement, Konflikttraining, Schlagfertigkeit, Info-Veranstaltungen zur Pflege von Angehörige.
Die Termine finden Sie hier.

Unter bestimmten Bedingungen werden auch Einzelcoaching für junge Wissenschaftlerinnen angeboten.
Bitte kontaktieren Sie uns!

Weitere Vorschläge nehmen wir gerne entgegen.


Onlinekurs Gender und Gleichstellung

Die Nutzenden des Kurses

  • lernen Schlüsselbegriffe und grundlegende Konzepte zu Gleichstellung und Gender mit Fokus auf Aspekte in Studium, Lehre, Forschung und Hochschulverwaltung kennen.
  • erhalten Grundwissen zu den vier Themenbereichen „Ziele, Strategien und Instrumente zur Geschlechtergleichstellung“, „Aspekte von Gleichheit, Differenz und Aufhebung“, „Gender und Gleichstellung an Hochschulen“ und „Gender Studies, Gender in Lehre und Forschung“.
  • lernen Gleichstellungsfragen in ihrem Arbeits- und Studienalltag mitzudenken und zu integrieren.
  • können Bezüge zu Gleichstellung und Gender in der eigenen beruflichen Praxis an der Hochschule besser herstellen.

Der Kurs möchte die Nutzenden befähigen,

  • gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.
    Geschlechtergleichstellung bietet Chancen und Vorteile, bspw. durch die Erweiterung des Berufs- und Studienwahlspektrums, die Förderung der eigenständigen Existenzsicherung, die Verbesserung des Arbeitsklimas und/oder die Erleichterung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Diskriminierungen und Stereotypisierungen für beide Geschlechter zu erkennen und zu hinterfragen.
    Bestehende Diskriminierungen sind nicht vom Einzelnen verursacht, sondern durch Strukturen und Prozesse bedingt. Geschlechterstereotype sind nicht statisch. Beides ist dynamisch und somit veränderbar.

Autorinnen des Kurses sind Katrin Lange & Dr. Regina Frey.

Beschäftigte wie Studierende der TUK können den Kurs in OpenOlat jederzeit besuchen:
https://olat.vcrp.de/dmz/(TUK)

Anmeldung bei  Dr. Cornelia Rövekamp


Gendersensiblilisierung

Wie nehmen wir Männer und Frauen sowie Personen, die sich keinem der beiden Geschlechter zuordnen, wahr? Welche Stereotype begleiten unser Denken und Handeln? Um dies herauszufinden, können Interessierte an Gendersensibilisierungs-Workshops teilnehmen. Eine theoretische Grundlage wird im Onlinekurs Gender und Gleichstellung abgebildet. In Workshops können diese vertieft werden - im Rahmen der durchgeführten Projekte der Stabsstelle, im Rahmen von Berufungsverfahren als kurze Einführung in die Thematik, in Train-the-trainer-Workshops oder auf Anfrage von Gruppen der TUK.

Kontakt

Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie
Gebäude 57

E-Mail: gleichstellung-vielfalt-familie@uni-kl.de


Zum Seitenanfang