Gleichstellung und Familie

Anfängerinnen-Stipendium

Die TU Kaiserslautern vergibt jährlich fünf Stipendien für besonders begabte Studienanfängerinnen aller Fachrichtungen in Form von Sachkostenbeihilfen.

Die Bewerberinnen sollten nicht nur gute Noten haben, sondern auch gesellschaftlich und/oder sozial engagiert sein. Berücksichtigt werden auch schwierige persönliche Umstände. Voraussetzung für die Vergabe des Stipendiums ist, dass die Stipendiatin an der Technischen Universität Kaiserslautern im ersten Semester eingeschrieben ist (Erstimmatrikulation).

Die ausgezeichneten Stipendiatinnen erhalten 160 € pro Monat für mindestens ein Förderjahr.

Die Bewerbungsfrist – auch für die im Sommersemester anfangenden Studentinnen – ist jährlich der 30. November.

Eine Kommission sichtet die Bewerbungen und trifft die Auswahl. Die Stipendien werden Anfang des Folgejahres persönlich vom Präsidenten der TUK übergeben.

  1.  Formblatt mit Informationen zur Person
  2.  Lebenslauf und Motivationsschreiben (mit einer Darstellung der Gründe für die Wahl des Studienfachs und der Berufspläne)
  3.  Kopie des Hochschulreifezeugnisses
  4.  Zwei Gutachten, die sich zu der Bewerberin äußern (von den Gutachtenden gesondert an die TU Kaiserslautern zu verschicken).

Für Fragen steht die Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie gerne zur Verfügung (sfgf(at)rhrk.uni-kl.de).

Hier finden Sie die Berichte der Stipendiatinnen der vergangenen Jahre.

 

 

Kontakt

Dr. Cornelia Rövekamp
Erwin-Schrödinger-Straße
Gebäude 57 , Raum 273
67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 0631 205-5902
Fax: +49 631 0631 205-4322
E-Mail: cornelia.roevekamp@verw.uni-kl.de


Zum Seitenanfang