Gleichstellung, Vielfalt und Familie

"Erfolgreich studieren - Zukunft gestalten"

... die kostenlose Seminarreihe für Studentinnen der TU Kaiserslautern.

Mit der Seminarreihe "Erfolgreich studieren - Zukunft gestalten" unterstützen wir Dich bei der Aneignung von überfachlichen Kompetenzen (Soft Skills), die Dich im Studium weiterbringen und auf das Arbeitsleben vorbereiten.

Denn: Erfolg im Job basiert zu 50% auf Fachkompetenz und ebenfalls zu 50% auf sozialen Kompetenzen.

Anmeldungen für einzelne oder alle Seminare sind ab sofort bei Christine Klein möglich mentoring(at)verw.uni-kl.de.

Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Sie werden bevorzugt an die Teilnehmerinnen der Mentoring-Projekte vergeben. Freie Plätze stehen allen Studentinnen der TU Kaiserslautern zur Verfügung.

Eine Erklärung, warum es dieses Angebot nur für Frauen gibt, finden Sie hier.

 

Seminarreihe 2022 - Termine Oktober - Dezember 2022

Workshop

Donnerstag, 3. November 2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Ziele des Networking sind: Die richtigen Kontakte zu knüpfen, um über den Wissens- und Erfahrungsaustausch, die gegenseitige Unterstützung und Förderung, die Vertretung und Durchsetzung gemeinsamer Interessen den persönlichen (beruflichen Erfolg) auf die richtige Bahn zu lenken und auf der richtigen Spur zu bleiben. Denn ein Zuviel an Vitamin B gibt es nicht!

Networking bedeutet Beziehungsmanagement, d. h. Sie kümmern sich aktiv und bewusst um den Aufbau und die Pflege von Kontakten, die Sie fördern, ermutigen und unterstützen –persönlich oder digital.

Inhalte

  • Welche Bedeutung hat Networking für das berufliche und private Vorankommen?
  • Wer die Wahl hat, hat die Qual - Auswahl geeigneter Netzwerke, offline und online
  • Aufbau und Planung einer Netzwerk-Strategie
  • Die Kunst, die richtigen Kontakte zu knüpfen und zu pflegen
  • Selbstmarketing beim Networking
  • Anregungen zur Weiterentwicklung der eigenen Netzwerkaktivitäten

Methoden:

Mischung aus Theorie-Input, praktischen Übungen, Frage- und Feedbackrunden

Teilnehmerinnen

Teilnehmerinnen der Mentoring-Projekte, Studentinnen der TUK

Referentin

Heike Thompson, iO Plan, Trainerin, Coach, Mediatorin

Workshop

Donnerstag, 3. November 2022 von 09:30 bis 15:15 Uhr

Lernen im Studium stellt oft eine Herausforderung dar. Dieser Workshop befasst sich mit Methoden und Lernstrategien, die dabei unterstützen, das Lernen besser zu planen und zu strukturieren. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen werden passende Methoden erarbeitet, die sich an der jeweiligen Studiensituation und den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmerinnen orientieren. Keine langen Vorträge – die Teilnehmerinnen gestalten den Tag selbst mit!

Lernziel

  • TN lernen die Herausforderungen des Lernens im Studium kennen.
  • TN sind in der Lage, ihr eigenes Lernen zu reflektieren.
  • TN sind in der Lage, ihr Lernen zu strukturieren.
  • TN lernen, die eigene Motivation aufrechtzuhalten.
  • TN lernen die Vorteile des Lernens in Gruppen kennen.

Inhalte

  • Das eigene Lernen und Lerngewohnheiten in Bezug auf zukünftige Lernprozesse reflektieren
  • Einführung in Lernstrategien und deren Anwendung
  • Zeit- und Selbstmanagement: Methoden zur Planung des eigenen Lernens im Studium
  • Formulieren von Zielen und Einstellungen/Motivation zum Lernen
  • Chancen von Lerngruppen und Netzwerken im Studium

Methoden

  • Fachlicher Input
  • Angeleitete Reflexion
  • Einzel-, Partner-, Kleingruppenarbeit
  • Übungen
  • Interaktionsübung
  • Mind-Map & Brainstorming

Zielgruppe

Studentinnen der TU Kaiserslautern

Trainerinnen:

Ann-Cathrin Winter, Veronika Scheuermann, DISC der TU Kaiserslautern

Online-Workshop

Freitag, 11. November 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Möchten Sie sich und Ihre Fähigkeiten besser kennenlernen? Möchten Sie authentischer sein, öfter die eigene Meinung sagen und selbstsicherer auftreten?

Im Studienalltag sind Sie täglich mit Situationen konfrontiert, die Sie herausfordern. Insbesondere in neuen, komplexen oder mehrdeutigen Situationen macht uns das Vertrauen in uns selbst die Sache enorm leichter. Es reduziert die Unsicherheit, erzeugt Mut und ist ein wichtiger Schlüssel für die Zufriedenheit und persönliche Entwicklung.

Menschen, die Vertrauen in sich selbst haben, sind überzeugt, auch schwierige Situationen zu meistern. Es sind ihre positiven inneren Bewertungsprozesse und Glaubenssätze, die sie voranbringen. Und damit ist die Frage des Selbstvertrauens auch eine Frage des inneren Dialogs! Denn wie so oft macht die Art und Weise, wie wir an die Dinge herangehen, den Unterschied.

Der Workshop leitet Sie dabei an, sich mit Ihren eigenen Bewertungsmustern auseinanderzusetzen und ihre Funktionalität und Aktualität zu überprüfen. Vor allem aber lernen Sie durch unterschiedliche Techniken neue Zugänge kennen, wie Sie sich zukünftig neu erleben, bewerten und einschätzen können. Zudem bleibt Zeit für viele Übungen und gegenseitigen Austausch.

Lernziel

Ziel des Workshops ist es, Ihre innere Dynamik zu reflektieren und spürbar positiver gestalten zu können, um sich zukünftig selbstsicherer aufzustellen und Ihren Studienalltag zu meistern.

Inhalte

  • Inneres Team (sich breit und wirksam „aufstellen“)
  • Reflexionsraum (den „Kontakt zu sich selbst“ herstellen)
  • Selbstwirksamkeit (die eigene Wirkung erfahrbar machen)
  • Funktionale Beurteilungsmuster (Ergebnisse richtig bewerten)
  • Schatzkiste (sich die eigenen Ressourcen bewusstmachen)

Methoden

  • Impulsreferate
  • Selbstreflexionsübungen
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Fallbearbeitung

Teilnehmerinnen

Teilnehmerinnen der Mentoring-Projekte, Studentinnen der TUK

Referentin

Dr. Nadine Thomas, Arbeits- und Organisationspsychologin, systemische Beraterin

Workshop

Dienstag, 6. Dezember 2022 von 9:00 bis 12:00 Uhr


In diesem Workshop erlernen die Teilnehmerinnen gängige Umgangsformen im Berufsalltag sowie die Grundlagen des Small Talks. Denn Small Talk ist mehr, als nur über das Wetter zu reden. Small Talk ist die Kunst des „Kleinen Gesprächs“ und ist im Berufsleben mindestens genauso wichtig wie im Privaten. Guter Small Talk ist ein Eisbrecher, ein Türöffner, ein Brückenbauer.

Lernziel
Das Ziel ist das Erlernen, weshalb moderne Umgangsformen für das Berufsleben wichtig sind, und diese sicher anzuwenden. Nach dem Workshop habt Ihr gelernt, Small Talk zu führen, um erfolgreich zu sein.

Inhalte
Einführung in das Thema „Moderne Umgangsformen“

  • Warum gute Umgangsformen so wichtig sind
  • Unterschiede beruflich und privat
  • König Kunde

Körperausstrahlung und Körpersprache unterstreichen Ihre Glaubwürdigkeit

  • Überzeugender Stand
  • Überzeugende Körperhaltung
  • Positive Gestik
  • Distanzzonen

Begrüßen und Vorstellen

  • Wer wen zuerst?
  • Wie?
  • Selbstvorstellung
  • Der souveräne Händedruck
  • Umgang mit Visitenkarten

Duzen und Siezen

  • Wann ist das Sie bzw. das Du angemessen?
  • Wer bietet das Du an?

Small Talk

  • Einstieg
  • Themen entwickeln
  • Galanter Ausstieg

Berufliche Garderobe

  • Kleidungsstil im Berufsalltag „Wie will ich wirken?“
  • Was ist angemessen, was nicht?

Methoden

  • Gruppenarbeiten
  • Einzelarbeiten
  • Trainerinput

Teilnehmerinnen
Teilnehmerinnen der Mentoring-Projekte, Studentinnen der TUK

Referentin
Gerlinde Hartwig, Image Coaching Hartwig

Anmeldung
Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie, Christine Klein, E-Mail: mentoring(at)verw.uni-kl.de, Tel. 0631/205-4363

Kontakt

Christine Klein, MBA
Gebäude 57 , Raum 264
67653 Kaiserslautern

Postfach 3049

Tel.: +49 631 205-4363
E-Mail: mentoring@verw.uni-kl.de

Mo,Di & Mi (ungerade Wochen) Sprechstunde nach Vereinbarung


Zum Seitenanfang