Gleichstellung, Vielfalt und Familie

Warum gibt es dieses Angebot nur für Frauen?

Die Seminarreihe "Zukunft gestalten! Karriere planen" sowie das Mentoring für Studienanfängerinnen und das Gruppen-Mentoring sind Frauenfördermaßnahmen im Rahmen des Hochschulpaktes. Darin ist festgelegt, dass nur Studentinnen an diesen Maßnahmen teilnehmen dürfen.

 

Warum werden Frauen speziell gefördert?

Insbesondere an technischen Universitäten sind mehr Männer als Frauen – je höher die Statusgruppe, desto weniger Frauen sind dort zu finden. Es geht daher u.a. darum, Frauen darin zu bestärken, das Studium auch dann weiterzuführen, wenn es Probleme gibt. Dass es auch Männer gibt, die entsprechende Probleme haben, steht außer Frage. Doch es geht nicht allein darum, Defizite von Studierenden zu beheben. In den Projekten geht es vielmehr darum, Benachteiligungen von Frauen zu begegnen, die dadurch entstehen, dass sie Studienfächer wählen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Es ist keine Selbstverständlichkeit, einen solchen Weg einzuschlagen. Auch wenn Frauen mit offenen Armen aufgenommen werden, entstehen im Gegensatz zu Personen, für die eine solche Studienfachwahl ‚normaler‘ ist, schneller Selbstzweifel. Das trifft sicher nicht auf alle Frauen zu. Doch diejenigen, die eine Hilfestellung benötigen, können unsere Angebote gern wahrnehmen.

Mit den Seminaren möchten wir Studentinnen bei der Aneignung überfachlicher Kompetenzen unterstützen, die ihnen privat, im Studium und später im Beruf weiterhelfen können. Dadurch möchten wir erreichen, dass weniger Studentinnen ihr Studium an der TUK abbrechen und es stattdessen erfolgreich abschließen.

Uns ist durchaus bewusst, dass es auch Männer gibt, die gerne an dem einen oder anderen Seminar teilnehmen würden. Diese weisen wir auf das vielfältige Angebot an Seminaren und Workshops hin, welche von unterschiedlichen Stellen für weibliche und männliche Studierende geboten wird.

Kontakt

Dr. Cornelia Rövekamp
Erwin-Schrödinger-Straße
Gebäude 57 , Raum 273
67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 0631 205-5902
Fax: +49 631 0631 205-4322
E-Mail: cornelia.roevekamp@verw.uni-kl.de


Zum Seitenanfang