Menschen mit Behinderung

Zugang zu den Hörsälen

Hier finden Sie Informationen über die Zugänge zu folgenden Hörsälen:

42/105 / 42/110 / 42/115

46/11046/21046/21546/22046/260 / 46/270 / 46/280

 

Zurück zur Übersicht "Infos A-Z"

 

 

 

Gebäude 42

Zugang zum Foyer (von der Mensa kommend, 1. Stock)

  • 2 Türen (lichte Breite  80 cm), schwer zu öffnen
  • Vor den Türen befinden sich Gummimatten
  • Direkt vor der Tür ist ein kleiner Absatz
  • Zugang zum Fahrstuhl Geb. 42; lichte Breite 90 cm, Fahrkorbbreite 100 cm

Zugang zum 2. Stock vom Parkplatz kommend (hinten)

  • 2 leichtgängige Türen (lichte Breite 90 cm)
  • Zugang zum Fahrstuhl Geb. 42; lichte Breite 90 cm, Fahrkorbbreite 100 cm

Nach oben


HS 42/105

Vom Foyer kommend

  • Zugang rechts; Zugang links nicht nutzbar
  • Ebenerdig
  • Tür (lichte Breite 90 cm), schwer öffnen

Im HS besteht keine Möglichkeit für Rollstuhlfahrer. Hinter der letzten Sitzreihe ist 60 cm Platz

Nach oben


HS 42/110

Zugang oben:

  • Leichte Eingangstür (lichte Breite ca. 100 cm)
  • Ebenerdig
  • Hinter der letzten Sitzreihe haben 2-3 Rollstuhlfahrer Platz (mit Schreibablage)
  • Nachdem alle Gäste Platz genommen haben, besteht Platz für 6 Rollstuhlfahrer (mit Schreibablage); vorher würden Rollstuhlfahrer die Treppen versperren

Außeneingang:

  • Steiler Weg
  • 8 Stufen hinunter
  • Schwere Eisentür (lichte Breite 90 cm)
  • Um in den HS zu gelangen muss noch ein größerer Absatz überwunden werden
  • Im unteren Bereich des Hörsaals könnten 1-2 Rollstuhlfahrer Platz finden (ohne Schreibablage)

Treppen links und rechts 80 cm breit, jeweils 2 Stufen ohne Handlauf

Nach oben


HS 42/115

Vom Foyer kommend

  • 2 leichtgängige Türen (lichte Breite 100 cm)
  • hinter der letzten Reihe Platz für 10 Rollstuhlfahrer (mit Schreibablage)
  • Treppen links und rechts (Breite 80 cm) mit Handlauf

Außenzugang rechts

  • Ca. 20 Stufen hinunter, mit Handlauf
  • Schwere Eisentür (lichte Breite 100 cm)
  • 20 Rollstuhlfahrer hätten vor der ersten Sitzreihe Platz (sehr eng), ohne Schreibablage

Außenzugang links

  • Sehr steiler Weg nach unten
  • Schwere Eisentür (lichte Breite 100 cm)
  • Noch einen Absatz überwinden um in den HS zu kommen
  • 20 Rollstuhlfahrer hätten vor der ersten Sitzreihe Platz (sehr eng), ohne Schreibablage

Mit Behindertenaufzug auf die Bühne

  • Eisentür (lichte Breite 100 cm). Von Rollstuhlfahrer alleine nicht zu öffnen
  • Im darauf folgenden Raum befindet sich eine Toilette (lichte Türbreite ca. 67 cm)
  • Rechts durch Eisentür (lichte Breite 90 cm)
  • Danach Holztür (lichte Breite 90 cm)

Nach oben

Gebäude 46

HS 46/110

Zugang Keller

  • Fahrstuhl Geb. 44 (Maschinenbau); lichte Türbreite 90 cm, Fahrkorb (Breite wegen Handlauf) 100 cm, Tiefe ca. 190 cm

oder

  • Fahrstuhl Geb. 46 (Physik); lichte Breite 110 cm, Fahrkorbbreite 130 cm
  • Rechts durch die Kellergänge zum Eingang HS
  • Keine Beschilderung
  • Gute Beleuchtung
  • Durch Brandschutztür (immer offen) – müsste im Brandfall geklärt werden
  • Eisentür (lichte Breite 90 cm), leicht zu öffnen
  • Vor der ersten Reihe Platz für 2-3 Rollstuhlfahrer (ohne Schreibablage)

Zugang Foyer

  • Neben dem AStA ca. 20 Stufen hinunter, mit Handlauf
  • Eisentür (Lichte Breite 90 cm)
  • Für Rollstuhlfahrer Platz hinter der letzten Reihe (?)

Nach oben


HS 46/210

Vom Foyer kommend

Zugang rechts

  • Ebenerdig
  • 2 Eisentüren (Lichte Breite einer Tür 88 cm), schwer zu öffnen
  • Falls der Zugang durch die eine Tür zu schmal wäre, müsste eine zweite Person die andere Tür (Griff weit oben) öffnen
  • Die Bühne ist für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar
  • Zwischen der Bühne und der ersten Sitzreihe sind 120 cm Platz
  • Rollstuhlfahrer könnten sich jeweils vor die Treppenaufgänge stellen (ohne Schreibablage)
  • Das Sichtfeld zu Leinwand wäre allerdings vom rechten und linken Treppenaufgang sehr schlecht
  • Vor der mittleren Treppe (Tiefe bis zur Stufe ca. 170 cm) wäre die Sicht zur Leinwand gut.

Zugang links

  • Gemeinsamer Zugang 210 und 215, Eisentür (lichte Breite 110 cm), ständig geöffnet
  • Rechts 12 Stufen
  • Handlauf rechts
  • Gute Beleuchtung
  • Eisentür (lichte Breite 95 cm), leicht zu öffnen
  • 5 Stufen ohne Handlauf
  • Im oberen Bereich wäre Stellplatz für 3 Rollstuhlfahrer (ohne Schreibablage)

Treppen links und rechts 80 cm begebare Fläche, mit Handlauf

Nach oben


HS 46/215

Vom Foyer kommend

Zugang rechts

  • Gemeinsamer Zugang 210 und 215, Eisentür (lichte Breite 110 cm), ständig geöffnet
  • Ebenerdig
  • Eisentür (lichte Breite 90 cm), schwer zu öffnen
  • In viertletzter Reihe stehen, ebenerdig zu erreichen, zwei Plätze (unabhängig vom linken Zugang) für Rollstuhlfahrer mit Schreibablage (68 cm hoch und 40 cm tief) zur Verfügung
  • Zu den drei höher gelegenen Reihen kommt man jeweils über drei Stufen, kein Handlauf

Zugang links

  • Gemeinsamer Zugang 215 und 220, Eisentür (lichte Breite 110 cm), ständig geöffnet
  • Ebenerdig
  • Eisentür (lichte Breite 90 cm), schwer zu öffnen
  • In viertletzter Reihe stehen, ebenerdig zu erreichen, zwei Plätze (unabhängig vom rechten Zugang) für Rollstuhlfahrer mit Schreibablage (68 cm hoch und 40 cm tief) zur Verfügung
  • Zu den drei höher gelegenen Reihen kommt man jeweils über drei Stufen, kein Handlauf

Kellerzugang links

  • Fahrstuhl Geb. 44 (Maschinenbau); lichte Türbreite 90 cm, Fahrkorb (Breite wegen Handlauf) 100 cm, Tiefe ca. 190 cm

oder

  • Fahrstuhl Geb. 46 (Physik); lichte Breite 110 cm, Fahrkorbbreite 130 cm
  • Rechts durch die Kellergänge zum Eingang HS
  • Keine Beschilderung
  • Gute Beleuchtung
  • Durch Eisentür (lichte Breite 90 cm) rechts in den HS, schwer zu öffnen
  • Im unteren Bereich könnten ca. 12 Rollstuhlfahrer Platz finden (ohne Schreibablage)

Kellerzugang rechts

  • Neben dem AStA ca. 20 Stufen hinunter, mit Handlauf
  • Eisentür (lichte Breite 90 cm)
  • 16 Stufen hinunter, Handlauf beidseitig
  • Durch Eisentür (lichte Breite 90 cm) rechts in HS
  • Im unteren Bereich könnten ca. 12 Rollstuhlfahrer Platz finden (ohne Schreibablage)

Treppen links und rechts 80 cm breit, mit Handlauf.

Nach oben


HS 46/220

Vom Foyer kommend

Zugang rechts

  • Gemeinsamer Zugang 215 und 220, Eisentür (lichte Breite 90 cm), ständig geöffnet
  • 7 Stufen hinauf, Handlauf links
  • Eisentür (lichte Breite 90 cm)
  • 3 Stufen ohne Handlauf
  • Hinter der letzten Reihe hätten 5-6 Rollstuhlfahrer Platz (ohne Schreibablage)
  • Von letzter Reihe jeweils drei Stufen (ohne Handlauf) zu drei unteren Reihen möglich
  • Die Breite der Stufen um von der letzten Reihe, die drei Reihen hinunter zu gehen. Von oben nach unten 90cm, 120cm, 150cm.

Zugang links

  • Zwei Eisentüren (lichte Breite je 90cm), linke Tür ist leicht zu öffnen, rechte Tür kann nicht von Rollstuhlfahrern geöffnet werden
  • Ebenerdig
  • 1 Platz für Rollstuhlfahrer (ohne Schreibablage)

Treppen links und rechts 80 cm breit, mit Handlauf.

Kellerzugänge rechts und links

  • Fahrstuhl Geb. 44 (Maschinenbau); lichte Türbreite 90 cm, Fahrkorb (Breite wegen Handlauf) 100 cm, Tiefe ca. 190 cm

oder

  • Fahrstuhl Geb. 46 (Physik); lichte Breite 110 cm, Fahrkorbbreite 130 cm
  • Rechts durch die Kellergänge zum Eingang HS
  • Keine Beschilderung
  • Gute Beleuchtung
  • Im Gang entweder linker oder rechter Zugang zum Hörsaal vorhanden.
  • Eisentüren (Licht Breite 90 cm) leicht zu öffnen
  • Vor der ersten Sitzreihe Platz für ca. 10 Rollstuhlfahrer (ohne Schreibablage)
  • In der ersten Reihe ist links ein Platz für Rollstuhlfahrer (ohne Schreibablage)

Nach oben


HS 46/260

Vom Foyer kommend

Zugang rechts

  • 9 Stufen
  • Handlauf links
  • Gute Beleuchtung
  • Durch Eisentür (lichte Breite 90 cm) links in den Hörsaal

Zugang links

  • Ebenerdig
  • Eisentür (lichte Breite 70 cm), schwer zu öffnen
  • Im Raum 46/HS 262 rechts durch Eisentür (lichte Breite 90 cm) in den Hörsaal
  • Neben der ersten Sitzreihe findet ein Rollstuhlfahrer Platz (ohne Schreibablage)

Die Treppen links und rechts sind über 100 cm breit, ohne Handlauf.

Nach oben


HS 46/270

Vom Foyer kommend

Zugang rechts

  • Ebenerdig
  • Eisentür (lichte Breite ca. 76 cm), schwer zu öffnen
  • 1 m breiter Gang
  • Am Ende links durch eine Eisentür (lichte Breite 90 cm) in den Hörsaal
  • Neben der ersten Sitzreihe findet ein Rollstuhlfahrer Platz (ohne Schreibablage)

Zugang links

  • 9 Stufen
  • Handlauf rechts
  • Schlechte Beleuchtung (Lampe defekt)
  • Durch Eisentür (lichte Breite 90 cm) rechts in Hörsaal

Die Treppen links und rechts sind über 100 cm breit, ohne Handlauf.

Nach oben


HS 46/280

Vom Foyer kommend

Zugang rechts

  • 9 Stufen
  • Handlauf links
  • Gute Beleuchtung
  • Durch Eisentür (lichte Breite 90 cm) links in den Hörsaal

Zugang links

  • Ebenerdig
  • Eisentür (lichte Breite 70 cm), Tür 12 cm dick
  • 1 m breiter Gang
  • Am Ende rechts durch eine Eisentür (lichte Breite 90 cm) in den Hörsaal
  • Die ersten vier Sitzreihen sind ebenerdig. Neben den  Sitzreihen könnten zwei bis drei Rollstuhlfahrer hintereinander Platz finden (ohne Schreibablage)

Die Treppen links und rechts sind über 1m breit, ohne Handlauf.

Nach oben

Ansprechpartner

Thomas Pauls
(Schwerbehindertenvertreter der Beschäftigten)

Dr. Désirée Griesemer
(Senatsbeauftragte für die Belange behinderter Studierender)

Zum Seitenanfang