Interner Bereich

Campustalk

Dr. Anna Scheer – neue Leiterin im Referat Studium und Lehre

Seit dem 1. April 2020 hat Dr. Anna Scheer die Leitung des Referat Qualität in Studium und Lehre übernommen. Hier koordiniert sie gemeinsam mit ihren zehn Mitarbeiter*innen die Stabstelle des Vizepräsidenten für Studium und Lehre.

 

Nach ihrem Abitur verließ Scheer ihre Heimatstadt Kaiserslautern für ein Bachelor-Studium „Moderne Fremdsprachen, Kulturen und Wirtschaft“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen.  Besondere Bedeutung legte sie hier auf Englisch und Französisch sowie Wirtschaftswissenschaften. Um die wirtschaftswissenschaftliche Komponente ihres Studiums weiter auszubauen, wechselte die junge Frau an die TU Dortmund, wo sie mit Mastergrad abschloss.  Im Anschluss daran führte sie ihre weitere wissenschaftliche Ausbildung 2014 an die Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Hier promovierte sie 2018 an der 'Professur für Strategisches und Internationales Management' zum Thema Organisationale Identität. Parallel dazu wirkte sie maßgeblich an der Einrichtung eines neuen interdisziplinären Studienganges mit, für den sie bis zu ihrem Weggang im März 2020 die Verantwortung trug.

Um ihre Erfahrungen im Fachgebiet Qualitätsmanagement zu vertiefen, übernahm sie von 2018 bis 2019 die Elternzeitvertretung im Bereich Studienberatung und Qualitätssicherung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Jena. Zudem war sie seit 2019 als Referentin für Qualitätssicherung und Studiengangentwicklung tätig. Hier unterstützte sie bei der Evaluation und Weiterentwicklung der Studiengänge sowie bei der Entwicklung eines Qualitätssicherungssystems auf Universitätsebene.

Die an der TUK ausgeschriebene Stelle entsprach genau ihren beruflichen Vorstellungen und führte sie zurück nach Kaiserslautern. Voller Energie und Tatendrang startet die junge Referatsleiterin in ihr neues Aufgabenfeld. Sie freut sich über die Chance, an der TUK wirken zu dürfen. Mittlerweile hat sie, trotz Home-Office während der Corona-Krise, ihr komplettes Team kennengelernt.

 

Foto: privat

Zum Seitenanfang