Interner Bereich

Bau- und Abbruchabfälle

Sofern größere Mengen an Bauabfällen entstehen, mussim Vorfeld dieser Arbeiten Rücksprache mit den Allgemeinen Hausdiensten erfolgen, um gegebenenfalls Container zur Sammlung und Entsorgung bereit zu stellen.

Getrennt anfallende Materialien (Erde, Holz, Stein, Kunststoffe, Sperrmüll, Fens-terglas, Betonbruch mit und ohne Stahlträger) dürfen auf keinen Fall vermischt werden, sondern sind auch getrennt der Verwertung zuzuführen. Auf gar keinen Fall dürfen Bauabfälle mit Sonderabfällen vermischt werden.

Zur Entsorgung von Asbest- und künstlichen Mineralfaserhaltigen Abfällen (KMF) bitte auf  sonstige gefährliche Abfälle informieren.

Zum Seitenanfang