Interner Bereich

Bioabfälle

In den grünen Biomülleimergehören:

  • Speisereste (roh, gekocht, verdorben; keine Flüssigkeiten)
  • Fleisch-, Wurst-und Fischabfälle
  • Obst-und Gemüseabfälle (inkl. Zitrusfrüchte und Bananenschalen)
  • Eierschalen
  • Brot-und Backwarenreste
  • Käsereste, Milchproduktreste (keine Milch)
  • Kaffeesatz, Kaffeefiltertüten und Teebeutel
  • kleine Mengen an Topf-und Balkonpflanzen, verwelkte Blumen, Blumenerde
  • Küchenpapier, Papierhandtücher, Papierservietten

Nicht in den Biomülleimerdürfen:

  • Asche, Zigarettenkippen(=Restabfall)
  • Blumentöpfe (=Restabfall)
  • Einwegwindeln(=Restabfall)
  • Kunststofftüten (=Gelber Sack)
  • Staubsaugerbeutel(=Restabfall)
  • Restabfall, Wertstoffe, Sonderabfälle

 

Für die Sammlung von Bioabfall in Teeküchen, Aufenthaltsräumen oder Büros können bei der Abteilung Umweltschutz und Sonderabfallentsorgung kleine grüne Sammelbehälter und bei Bedarf auch grüne kompostierbare Biomülltütchen bezogen werden.

Wöchentlich und bei Bedarf auch öfter wechselt der Reinigungsdienst die Biomülltütchen im grünen Eimer aus und transportiert den Abfall zur zentralen Sammeltonne. Nasse Bioabfälle müssen vorher in Zeitungspapier eingewickelt werden.

Zum Seitenanfang