Nachhaltigkeit an der TUK

Kaiserslauterer Open Online Course (KLOOC)

KLOOC - ein offenes Online-Angebot der TUK

Der erste Kaiserslauterer Open Online Course (kurz: KLOOC) der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) zum Thema "Nachhaltige Entwicklung" wurde 2015 als Pilotprojekt zunächst universitätsintern als Lehre Plus-Projekt 2014 gefördert. Seit der zweiten Durchführung dieses für jedermann offenen Online-Kurses 2016 ist das KLOOC-Format Teil der Programmförderung im Rahmen des Hochschulpakts 2020 III (Offene Bildungsangebote der TUK). Im Zuge dieser Projektförderung wurden inzwischen weitere Themen für das KLOOC-Format entwickelt und umgesetzt. KLOOC ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie der TU Kaiserslautern, die im Rahmen des Projekts Nachhaltige TU (später Nachhaltigkeitsbüro) entwickelt wurde.

Wer kann am KLOOC teilnehmen?

Der Kaiserslauterer Open Online Course (KLOOC) richtet sich in erster Linie an Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUK. Darüber hinaus ist das Angebot offen für alle Interessierten – auch außerhalb der Universität.

Weitere Infos zum aktuellen KLOOC hier

KLOOC "Nachhaltige Entwicklung"

Das Thema „Nachhaltige Entwicklung“ wird an der TU Kaiserslautern in unterschiedlichen Fachdisziplinen erforscht, behandelt und vorangetrieben. Um dies erfahrbar und sichtbar zu machen, wird an der TUK jedes Semester ein für alle Interessierten offener Online-Kurs zum Thema Nachhaltigkeit angeboten.

Der KLOOC "Nachhaltige Entwicklung" wird vom Distance and Independent Studies Center (DISC) in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Sustainability Management, dem Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und internationale Wirtschaftsbeziehungen und den am Kurs beteiligten Dozierenden umgesetzt.

Das Besondere an diesem KLOOC ist, dass für die erfolgreiche Teilnahme an diesem semesterweise angebotene Online-Kurs zur Nachhaltigkeit erstmals in Deutschland echte ETCS Punkte für ausgewählte Studiengänge vergeben werden. Weiterführende Informationen zur Anerkennung, den Inhalten, zur Anmeldung und den Termine gibt es auf der Webseite des KLOOC.

Zum Seitenanfang