Nachhaltigkeit an der TUK

Stipendium "Arten- und Biotopschutz" in Rheinland-Pfalz 2019

Öffentliche Ankündigung Stipendium "Arten- und Biotopschutz" in Rheinland-Pfalz 2019

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gewährt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auch in diesem Jahr eine begrenzte Zahl von

„Stipendien Arten- und Biotopschutz“,

die der Förderung einschlägiger Abschlussarbeiten dienen.

Wie bisher können sich alle Studierenden an Hochschulen und Universitäten in Rheinland-Pfalz bewerben, die ökologische Freilanduntersuchungen mit Bedeutung für den Arten- und Biotopschutz durchführen.

Die mit diesen Stipendien gewährte Förderung erfolgt auch wegen der mit den betreffenden Freilanduntersuchungen verbundenen besonderen finanziellen Belastungen.
 
Die Höhe des einzelnen Stipendiums beträgt den förderfähigen Ausgabebetrag, höchstens jedoch 1.500,- €. Die jeweilige Gesamtsumme wird nach Vorlage der Abschlussarbeit (in 2-facher Ausfertigung) gewährt.

Hiervon kann wahlweise 1 Exemplar auch als CD/DVD oder als schreibgeschützte Pfd-Datei per E-Mail eingereicht werden. Beizufügen ist eine bewertende Stellungnahme des/der betreuenden Hochschullehrers/in. Das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz erhält die Abschlussarbeit zur Dokumentation und zur Auswertung im Rahmen eigener wissenschaftlicher Arbeiten.

Die Unterlagen sind über den/die betreuende/n Hochschullehrers/in mit dessen Stellungnahme versehen zum frühestmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch bis zum 16. Juli 2019 vorzulegen.

Bewerbungen sind unmittelbar zu richten an:

    Ministerium für Umwelt, Energie,
    Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz
    Frau Traudel Poth
    Kaiser-Friedrich-Straße 1
    55116 Mainz
    E-Mail: Naturschutz(at)rlp.de Stichwort: Stipendium

 

Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link nochmals genau über das Bewerbungsverfahren :

mueef.rlp.de/de/themen/naturschutz/partner-preise-foerderungen/

 

 

Das offizielle Nachhaltigkeitsbüro der TU Kaiserslautern (TUK) ist eine eigens entwickelte hybride Plattform für alle Nachhaltigkeitsbelange der Universität und damit Ansprechpartner für ökologische, soziokulturelle und ökonomische Nachhaltigkeit an der TUK. In den Handlungsfeldern Lehre, Forschung und Betriebsführung sowie in den Querschnittsbereichen Governance, Nachhaltigkeitsberichterstattung und Transfer werden Aktivitäten koordiniert, unterstützt und initiiert. 
Die angestellten Mitarbeitenden des Büros bearbeiten, beraten und unterstützen fachbereichsübergreifend Top-down-Projekte und erstellen den integrierten Nachhaltigkeitsbericht. Das Büro unterstützt darüber hinaus Bottom-up-Projekte, die von freiwilligen Mitarbeitenden und Studierenden der angegliederten Hochschulgruppe FUTURE Nachhaltigkeit  initiiert werden.

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

Anschrift

Nachhaltigkeitsbüro der TUK
Gottlieb-Daimler-Straße 47
Gebäude 83 , Raum 111 , 1. Etage
67663 Kaiserslautern

Postfach 3049
67653 Kaiserslautern

Kontakt, Vorschläge und Ideen?

Tel.: +49 631 205 5295
E-Mail: nachhaltigkeit@uni-kl.de

Sprechstunde

10:00  - 12:00 Uhr  (Mittwoch)

Gebäude 83, Kurt-Schumacher-Straße 74a, 67663 Kaiserslautern, Bitte bei LS Spraul klingeln.
Außerhalb der Sprechstunde nur per E-Mail.

Zum Seitenanfang