Nachhaltigkeit an der TUK

Tage der Nachhaltigkeit

„Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.“

Mit diesen Worten drückte Mark Twain vor über hundert Jahren seine Einstellung zur Thematik der Nachhaltigkeit aus. Vom 03. bis zum 07. Juni 2019 haben wir auf dem Campus der TUK „Tage der Nachhaltigkeit“ erlebt. Zahlreiche unterschiedliche Stände von städtischen Einrichtungen und Hochschulgruppen haben uns einen Einblick in ihre Arbeit geboten und dadurch nachhaltige Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und Alternativen zu gegenwärtigen Verhaltensweisen vorgestellt.

Die Veranstaltungen wurden von den Besuchern insgesamt sehr positiv aufgenommen. Die Programmpunkte im Außenbereich wurden zahlreich besucht und auch das Wetter hat dazu beigetragen, die Woche zu einem Sommererlebnis werden zu lassen, das noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Mit einem Stand beteiligt war der CVJM (Christlicher Verein junger Menschen e.V.). Dieser war mit einem Erlebnisstand vertreten, der neben Wühlkästen unter anderem auch einem Barfußpfad mit einbezog. Auch der Unverpackt Kaiserslautern, stellte sich mit seinem Sortiment vor und machte aufmerksam, dass Verpackungsmüll vermieden werden kann. Landesforsten Kaiserslautern informierte über Leben, Natur und Vielfalt im Pfälzerwald und über die Einwirkungen des Klimawandels und die Einführung invasiver Arten. Der ASZ (Arbeits- und sozialpädagogisches Zentrum) stellte Informationen zu ihrer Arbeit bereit, das Repair-Café vor und Material zur Verfügung um sich bei einem Upcycling Workshop Waschlappen aus Handtüchern nähen zu können. Die Stadtbildpflege präsentierte ihre Tätigkeitsbereiche und war mit einem Quiz zum Thema Abfall beteiligt. Ebenfalls vertreten war der Weltladen mit Produkten aus fairem Handel, das Fairness-Kaufhaus mit gebrauchten Artikeln und die Verbraucherzentrale mit Informationen zur nachhaltigen Geldanlage. Die Universitätsbibliothek Kaiserslautern stellte aussortierte Bücher zur Verfügung um einen Bücherbasar zu veranstalten. Die Hochschulgruppen iGEM und UNICEF präsentierten ihre Tätigkeiten, ebenso wie die Brau- AG und die Bienen AG. CampusPlus war mit dem TUK-TUK Café und einem Markt, sowie einem Fahrradflohmarkt vertreten, zu dem wurde der Naschcampus auf Initiative von CampusPlus eingeführt. Die Hochschulgruppe FuTUre Nachhaltigkeit hatte neben einem Spiel zum Messen des ökologischer Fußabdrucks auch Informationsmaterial dabei, um aufzuzeigen, welche Möglichkeiten es gibt auf dem Weg zu einem nachhaltigen Fußabdruck. Zudem gab es Informationen  zu den Sustainable Development Goals (SDGs), den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung, als politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene und auch die Karte von morgen wurde vorgestellt um aufzuzeigen, wo es nachhaltige Initiativen und Unternehmen im Raum Kaiserslautern gibt. Beim Blockbinden gab wieder die Gelegenheit sich einen eigenen nachhaltigen Block zu gestalten.

Die Kleidertauschparty organisiert von Greenpeace war ein voller Erfolg, ebenso wie das Chill&Grill mit veganen Grillalternativen, sowie die Filmvorführung „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“. Der Vortrag von Professor Doktor Heiner Flassbeck thematisierte insbesondere die Frage wie ein realistisches Weltbild in Zukunft auszusehen hat und ob es reicht, dass Ziele von der UN gesetzt werden, ohne dass sich näher mit der Frage „Wie?“ auseinandergesetzt wird. Der Redner hat in seinem Vortrag realistische Entwicklungsmodelle angesprochen und darauf hingewiesen, dass besonders ein Anpassen der Menschheit notwendig ist, wenn es um Nachhaltigkeit in der Gegenwart und Zukunft geht. In einer Welt, in der das tägliche Leben und Entscheidungen von der Marktpolitik bestimmt werden, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, was man selbst im Leben tatsächlich braucht. Die Ehrlichkeit jedes Einzelnen sich selbst gegenüber bestimmt dabei den Markt der Zukunft. Die Unternehmen bestimmen durch Preise die Nachfrage, zum Beispiel auf endliche Rohstoffe. Der Staat hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung auch umgesetzt werden können. Als Fazit merkte Professor Doktor Heiner Flassbeck an, dass eine Auseinandersetzung mit der Ökonomie fundamental wichtig ist, ebenso wie das Engagement jedes einzelnen im Bereich Nachhaltigkeit, Klima und Umweltschutz, denn wir sind es die die Welt von morgen bestimmen.

Den Studierenden und externen Besuchern der Nachhaltigkeitswoche wurde gezeigt, was jeder Einzelne persönlich besser machen kann und auch in welchen Initiativen und Bereichen man sich selbst beteiligen kann. Gleichzeitig konnten Studierende und Veranstalter zeigen, wie sie sich bereits für eine nachhaltige Zukunft engagieren.

Um auf Mark Twain zurück zu kommen: Wir leben in einer Gegenwart der eine Zukunft folgt, in der wir alle den Rest unseres Lebens verbringen. In diesem Sinne bedanken für uns bei allen Beteiligten für ihre Arbeit, für ihren Einsatz, für ihre Spende und in erster Linie für ihr aufrichtiges Interesse!

Das Team des Nachhaltigkeitsbüros der TUK

Nachhaltigkeitswoche an der TUK

An der europäischen Nachhaltigkeitswoche beteiligt sich die Hochschulgruppe FUTURE Nachhaltigkeit der TU Kaiserslautern mit einer eigenen Aktion. Dabei unterstützt sie der AStA und das Nachhaltigkeitsbüro der TUK. Vom 03.06. bis zum 06.06. finden im Rahmen einer eigenen Nachhaltigkeitswoche auf dem Campus der Universität eine Vielzahl von Veranstaltungen statt. In Kooperation und mit Hilfe von nachhaltigen Geschäften, sozialen Einrichtungen, der Stadtbildpflege und Bildungsanbietern für Umweltbewusstsein aus der Region Kaiserslautern. Durch verschiedenste unterhaltsame und lehrreiche Aktionen soll die Thematik der Nachhaltigkeit präsent gemacht und ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Campus geschaffen werden.

Über die Woche hinweg können sich Besucher des Campus an Infoständen, die zwischen den Gebäuden 46, 42 und der Mensa verteilt sind beispielsweise über Themen wie Mülltrennung, soziale Projekte in Kaiserslautern, den Pfälzerwald, die SDGs und vieles mehr informieren. Außerdem unterstützt das Studierendenwerk die Woche mit einem nachhaltigen Essensangebot in der Mensa.  In den Foyers der Gebäude 46 und 42 wird jeweils eine Dauerausstellung zum Thema Fleischkonsum und Regenwald zu finden sein. In Foyer 42 wird eine der beliebten Kleidertauschpartys stattfinden und auch das Asta-Kino ist mittwochs mit einem Film dabei. Diese und viele weitere Veranstaltungen werden den Studierenden in der Nachhaltigkeitswoche frei zugänglich sein und jede*r die/der Interesse hat, ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen.

Europäische Nachhaltigkeitswoche / Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Jedes Jahr Anfang Juni findet die europäische Nachhaltigkeitswoche statt. Diese europaweite Initiative will durch verschiedene Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen auf die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit aufmerksam machen. In und um diesen Zeitpunkt herum kommen interessierte Menschen zusammen, um gemeinsam Aktionen zu planen und durchzuführen, die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt zu stellen. Bei der inhaltlichen Ausrichtung dienen die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung als roter Faden. Die SDGs wurden von den Vereinten Nationen entwickelt, um den globalen Herausforderungen, denen die Menschheit gegenübersteht, entgegen zu treten. Sie umfassen Themen wie Armut, Ungleichheit, Klimawandel, Umweltverschmutzung, Frieden und Gerechtigkeit. Die UN hat sich vorgenommen, die SDGs bis 2030 zu erreichen.

Engagement in der Hochschulgruppe FUTURE Nachhaltigkeit

Die Hochschulgruppe FUTURE Nachhaltigkeit bietet allen Mitgliedern der Universität die Chance gemeinsam mit anderen eigene Projektideen ehrenamtlich und freiwillig am Campus anzustoßen und durchzuführen oder bei laufenden Projekten mitzuwirken.

Sei dabei! Mitmachen können alle Mitglieder der TU Kaiserslautern!

Dabei steht die Unterstützung und die Infrastruktur des Nachhaltigkeitsbüros zur Verfügung. Die Projektideen sollen sich in der Regel mindestens auf zwei Gesichtspunkte der Nachhaltigkeit beziehen: Ökologie, Sozio-Kultur und Ökonomie.

Zuständigkeiten

Für eine genaue Auflistung der Zuständigkeiten dem Link folgen.


Freiwilligenliste

Für unsere Aktionen während der Nachhaltigkeitswoche werden noch Helfer benötigt.

Unter der verlinkten Datei könnt ihr euch für die jeweiligen Aktionen eintragen.

Wochenplan der Nachhaltigkeitswoche

Montag 03.06.

Ausstellung

zu den Themen "Tiere auf dem Teller" der BUND Hochschulgruppe und "Konsum & Regenwald"

im Foyer des Gebäudes 1 und 46

Mensa: Die Pfalz tischt auf

Montag im Wok: "Bolognese" vom Pfälzer Wild, Bandnudeln

11:00-14:00 Uhr

Nachhaltiger Campus

vor der Mensa und Gebäude 42

 

  • FuTUre Nachhaltigkeit Ökologischer Fußabdruck, Sustainable Development Goals (SDGs), Karte von Morgen, Blockbinden
  • CVJM Erlebnisstand
  • Unverpackt Kaiserslautern
  • Fachbereichsgarten Biologie Pflanzenbörse

16:00-19:00 Uhr

Kleidertauschparty

im Foyer, Gebäude 42
(Greenpeace und FuTUre Nachhaltigkeit)

 

  • Kleider tauschen
  • Kurzfilme
  • Verkauf nachhaltiger Kleidung von AENNAVIDA

Dienstag 04.06.

Ausstellung

zu den Themen "Tiere auf dem Teller" der BUND Hochschulgruppe und "Konsum & Regenwald"

im Foyer des Gebäudes 1 und 46

Mensa: Die Pfalz tischt auf

Dienstag im Grill: Lende vom Pfälzer Schwein mit Pfälzer Spargelgemüse und neue Kartoffeln

11:00-14:00 Uhr

Nachhaltiger Campus

vor der Mensa und Gebäude 42

 

  • FuTUre Nachhaltigkeit Ökologischer Fußabdruck, Sustainable Development Goals (SDGs), Karte von Morgen
  • CVJM Erlebnisstand
  • Brau AG
  • Bienen AG
  • iGEM
  • Fachbereichsgarten Biologie Pflanzenbörse
  • Landesforsten Forstamt Kaiserslautern
  • ASZ Upcycling Workshop
  • CampusPlus: TUK-TUK Café und Markt
    ab 10 Uhr, auf der Wiese vor Gebäude 36

13:00 Uhr

Spatenstich Naschcampus
auf der Wiese vor Gebäude 47 (CampusPlus)

 

Alle können einen Beerenstrauch, Erdbeerpflanze oder auch einen Obstbaum spenden und anderen zu Obst auf dem Campus verhelfen.

Ab 17:00 Uhr

Chill and Grill

Unisport Grillplatz

 

Special:

Kostenlose Grillalternativen von Purvegan

Mittwoch 05.06.

Ausstellung

zu den Themen "Tiere auf dem Teller" der BUND Hochschulgruppe und "Konsum & Regenwald"

im Foyer des Gebäudes 1 und 46

Mensa: Die Pfalz tischt auf

Mittwoch im Wok: Ein frischer Pfannkuchen mit Pfälzer Erdbeeren und Sahnejoghurt

11:00-14:00 Uhr

Nachhaltiger Campus

vor der Mensa und Gebäude 42

 

  • FuTUre Nachhaltigkeit Ökologischer Fußabdruck, Sustainable Development Goals (SDGs), Karte von Morgen
  • CVJM Erlebnisstand
  • Fachbereichsgarten Biologie Pflanzenbörse
  • UNICEF Hochschulgruppe
  • Stadtbildpflege u. a. mit Quiz
  • Weltladen Kaffeespecial
  • Verbraucherzentrale
  • FUTURE Nachhaltigkeit & Universitätsbibliothek
    Wir räumen auf! (Bücherbasar)
  • CampusPlus: Fahrradflohmarkt ab 12 Uhr am Amphitheater

17:30-18:30 Uhr

Autogenes Training (AStA)

in Gebäude 86-105

 

Um eine Vorabanmeldung unter soziales(at)asta.uni-kl.de wird gebeten.

19:30 Uhr

AStA-Kino Special

in Gebäude 1-006

 

  • Preisverleihung des Quizes
  • Film: Tomorrow
  • Naturkostladen Verkauf nachhaltiger Snacks

Donnerstag 06.06.

Ausstellung

zu den Themen "Tiere auf dem Teller" der BUND Hochschulgruppe und "Konsum & Regenwald"

im Foyer des Gebäudes 1 und 46

08:00-15:00 Uhr

Fachbereichsgarten Biologie Pflanzenbörse

Mensa: Die Pfalz tischt auf

Donnerstag im Grill: Kammsteak vom Pfälzer Schwein mit hausgemachter Kräuterbutter und Schwenkkartoffeln

Freitag 07.06.

Ausstellung

zu den Themen "Tiere auf dem Teller" der BUND Hochschulgruppe und "Konsum & Regenwald"

im Foyer des Gebäudes 1 und 46

08:00-12:00 Uhr

Fachbereichsgarten Biologie Pflanzenbörse

Mensa: Die Pfalz tischt auf

Freitag in Ausgabe 2: Pfälzer Kartoffelsuppe, dazu eine große Dampfnudel mit Vanille- oder Weinsoße

17:00 Uhr

Gastvortrag "Nachhaltigkeit & SDGs" von Prof. Dr. Heiner Flassbeck, moderiert von Frau Prof. Dr. Katharina Spraul 

 

in Gebäude 57 - 208/210 (Rotunde)

Tomorrow- Die Welt ist voller Lösungen

Passend zur Nachhaltigkeitswoche spielt das AStA-Kino "Tomorrow- Die Welt ist voller Lösungen" von Cyril Dion und Mélanie Laurent. Dazu gibt es nachhaltige und super leckere Snacks des Naturkostladens und die Gewinner des Nachhaltigkeitsquizzes werden gekürt. Besuche das AStA-Kino am 05.06.2019 um 19:30 in Raum 1-006!

"Der französische Aktivist Cyril Dion und die Schauspielerin Mélanie Laurent suchen nach Lösungen, um den Klimaschutz in den kommenden Jahren besser voranzutreiben. Auf Reisen durch zehn Länder besuchen sie Wissenschaftler, Politiker, Landwirte und Organisationen und nehmen verschiedene Projekte und Initiativen unter die Lupe. Sie wollen jedoch keines der üblichen Weltuntergangsszenarios zeichnen, sondern ein positives Bewusstsein dafür wecken, dass es für ein Umdenken noch nicht zu spät ist"

Prof. Dr. Heiner Flassbeck über die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN

Zum Abschluss der Nachhaltigkeitswoche an der TUK hält Herr Prof. Flassbeck einen Vortrag über die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Neben einem bisherigen Fazit werden auch zukünftige Aufgaben zur Umsetzung der Ziele angesprochen. Moderiert von Frau Prof. Dr. Katharina Spraul, blicken wir zum Abschluss gemeinsam in die Zukunft der Nachhaltigkeit an der TUK.

Wann? 07.06.2019, 17 Uhr

Wo? Technische Universität Kaiserslautern

        Gebäude 57 Raum 208/210 Rotunde


Interne Beteiligte

Zahlreiche Hochschulgruppen, Einrichtungen und Fachbereiche der Technischen Universität Kaiserslautern nutzen die Gelegenheit der Nachhaltigkeitswoche um auf eine nachhaltige Lebensweise im Interesse der nachfolgenden Generationen bewusst zu machen.

Dabei handelt es sich bei den meisten der Aktionen interner Akteure um Veranstaltungen, die im Laufe des Semesters regelmäßig stattfinden und auch in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche finden diese nun gebündelt statt um auf das breit gefächerte Angebot aufmerkam zu machen.

Externe Beteiligte

Auch Akteure außerhalb der TUK aus dem Umkreis von Kaiserslautern nutzen die Gelegenheit sich im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche zu präsentieren und auf die eigene Institution oder das Unternehmen aufmerksam zu machen.

Zum Seitenanfang