Pressemeldung

Preis „Gründer des Jahres“ wird am 12. November verliehen

Am Montag, den 12. November, zeichnet das Gründungsbüro der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) und der Hochschule (HS) Kaiserslautern gemeinsam mit der Science and Innovation Alliance Kaiserslautern (SIAK) den Gründer des Jahres aus. Es haben sich vier Start-ups beworben. Um teilzunehmen, durfte die Gründung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen. Außerdem müssen die Geschäftsideen der Jungunternehmer aus der Forschung der beiden Hochschulen und der Forschungsinstitute der SIAK stammen. Die Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet ab circa 20 Uhr im Restaurant „21 – twentyone“ in Kaiserslautern statt.

Für die Auszeichnung haben sich folgende Start-ups beworben: Mit seinem Unternehmen CP-Projects, einer Ausgründung der HS, ist Christian Persohn vertreten. Er hat eine Technik entwickelt, die Strom- und Energieflüsse besser überwacht und so hilft, den Verbrauch zu senken. Eine Adress-Software, die Kontakte für Unternehmen stets aktuell hält, ist die Idee von Steffen Schneider und Tobias Hamann. Die Absolventen der TUK vermarkten ihre Technologie in ihrem Unternehmen Complero. Ebenfalls Absolventin der TUK ist Leila Taghizadeh, die mit ihrer Geschäftsidee für kosmetische Produkte den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat. Sie entwickelt maßgeschneiderte Rezepturen für Kosmetik und Hygieneprodukte für Kunden aus dem Nahen Osten. Gesunde Snacks sind hingegen das Arbeitsfeld des jungen Unternehmens „nuxx“. Dahinter stecken Dr. Sarah Grün, Thomas Grün und Andreas Meyer. Die Absolventen der TUK haben Energiekugeln entwickelt, die aus Nüssen, Kernen, Samen, Beeren und Reissirup bestehen.

Um sich für den Preis bewerben zu können, müssen die Jungunternehmer nachweisen, dass sie die Selbstständigkeit im Haupterwerb ausüben und erfolgreich am Markt bestehen. Auch darf die Gründung nicht länger als zwei Jahr her sein und die Geschäftsideen aus der Forschung von TUK, HS und der SIAK-Institute stammen.

Ins Leben gerufen hatte den Preis 2010 das Gründungsbüro der TUK und der HS. Die Auszeichnung bietet Start-ups der Region eine öffentliche Bühne. Seit vergangenem Jahr ist auch die SIAK an der Preisvergabe beteiligt.

Das Gründungsbüro zielt darauf ab, Gründungspotenziale an den beiden Hochschulen systematisch zu erschließen und insbesondere aus Forschungsergebnissen nachhaltige Geschäftsideen zu entwickeln. Das Team des Gründungsbüros steht jungen Unternehmen in der Vorgründungsphase beratend zur Seite. Außerdem bietet es regelmäßig Seminare und Veranstaltungen an, um Start-ups das nötige Wissen mit auf den Weg zu geben. In den vergangenen Jahren haben rund 90 Firmen als Ausgründungen der TUK, der HS und den Kaiserslauterer Forschungseinrichtungen den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.
 
Die Preisverleihung findet im Rahmen des Netzwerktreffens der Science and Innovation Alliance im Restaurant „21 – twentyone“ statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, die Verleihung gegen 20 Uhr.
Adresse: Willy-Brandt-Platz 1, 67657 Kaiserslautern

Fragen beantwortet: Katharina Neitzel
Gründungsbüro der TU & HS Kaiserslautern
Tel.: 0631 205-3892
E-Mail: neitzel(at)gruendungsbuero.info

 

 

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller(at)verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang