Pressemeldung

Auf Entdeckungsreise durch die Kaiserslauterer Forschungslandschaft


Nach dem großartigen Erfolg der "Nacht, die Wissen schafft" 2010 haben die Science Alliance und die Stadt Kaiserslautern beschlossen, dieses Ereignis in diesem Jahr zu wiederholen.

 

Die diesjährige "Nacht, die Wissen schafft" findet am Freitag, den 20. Mai 2011, von 20 bis 24 Uhr statt. Auf ihrer abwechslungsreichen und spannenden Entdeckungsreise durch die Kaiserslauterer Forschungslandschaft erwartet die Gäste abwechslungsreiche Vorträge und Führungen, spannende Experimente und Workshops. Darüber hinaus lädt ein buntes Programm mit allerlei kulinarischen, musikalischen und kulturellen Genüssen zum Verweilen ein.

 

Die "Nacht, die Wissen schafft", die im Vorjahr über 2.000 interessierte Besucher auf den Campus und in die Institute lockte, wird auf Seiten der Technischen Universität Kaiserslautern von proCampus organisiert und koordiniert. Federführend ist erneut Andrea von Haebler.

 

Neben der Technischen Universität Kaiserslautern werden sich auch die Fachhochschule Kaiserslautern, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE), das Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik (IFOS), das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) und das Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) sowie die Stadt Kaiserslautern selbst beteiligen.

 

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller(at)verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang