Pressemeldung

Das digitale Sommersemester 2020 aus Sicht der Studierenden und Lehrenden – zwei Befragungen

Grafik: Stefen Müller (ZfL)

Mit der Auswertung der „Befragungen zur digitalen Lehre“ liegen nun zwei Abschlussberichte vor, die ab sofort hochschulweit zum Download verfügbar sind.

Die digitale Lehre im Sommersemester 2020 hat Studierende und Lehrende der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) vor besondere Herausforderungen gestellt. Ohne viel Vorlaufzeit und Planungsmöglichkeit musste das Sommersemester vollkommen anders als bisher bekannt realisiert werden. Besonders durch veränderte Rahmenbedingungen im Vergleich zur traditionellen Hochschullehre stellen sich viele Fragen:

Welche Erfahrungen haben die Studierenden im Rahmen der digitalen Lehre gemacht? Wie zufrieden sind die Lehrenden mit der Umsetzung ihrer Lehre in diesem Semester? Welche Tools kamen zum Einsatz? Wie hoch war die Arbeitsbelastung bei Studierenden und Lehrenden? Wie sehen beide Seiten die digitale Lehre in der Zukunft?

Mit einer hochschulweiten Studierenden- und Lehrendenbefragung an der TUK sollten erste Antworten gefunden werden und Erkenntnisse für kommende (digitale) Semester zur Verfügung stehen. In Rekordzeit wurde eine Befragung zur digitalen Lehre vom Referat Qualität in Studium und Lehre (RefQSL) erstellt. Es wurden alle Präsenzstudierenden und Lehrenden im Sommersemester 2020 dazu eingeladen, den jeweiligen Onlinefragebogen retrospektiv zu beantworten. Bei der Datenauswertung und Berichterstellung gab es kollegiale Unterstützung durch das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL).

Schließlich haben sich 1383 Studierende und 216 Lehrende an den beiden „Befragungen zur digitalen Lehre“ beteiligt!

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Befragungsteilnehmenden. Bereits der Umfang an Rückmeldungen in den Freitextfeldern des Fragebogens, - mehr als 500 DIN-A4 Normseiten! - lassen erahnen, mit welcher Detailgenauigkeit das Feedback-Angebot zum digitalen Sommersemester angenommen wurde.

Zusammenfassend zeigt sich, dass die Studierenden sowie Lehrenden weitestgehend zufrieden mit dem zurückliegenden Semester sind, obwohl die Arbeitsbelastung zuweilen (sehr) hoch war und die digitalen Veranstaltungsformate herausfordernd. Sowohl den Studierenden, als auch den Lehrenden fehlt besonders der persönliche Kontakt und der Austausch. Für die zukünftige Lehre wünschen sich die Studierenden eine Mischung aus Präsenz- und digitaler Lehre. Auch die Lehrenden halten es für wahrscheinlich, digitale Medien/Materialien weiterhin in die Lehre mit einzubeziehen.

Die beiden ausführlichen Abschlussberichte der Studierenden- und Lehrendenbefragung, mit weiteren spannenden Ergebnissen, finden Sie im Downloadbereich der RefQSL-Webseite https://www.uni-kl.de/refls/befragungen/downloads/ (nur intern zugänglich).

Fragen beantwortet:
Julia Kleine M.A.
Referat Qualität in Studium und Lehre (RefQSL)
E-Mail: julia.kleine(at)verw.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang