Pressemeldung

Digitale Lern- und Lehrmedien: Kaiserslauterer Forscher ins Kolleg der Joachim Herz Stiftung berufen

Die Forscher untersuchen unter anderem, wie Datenbrillen im Studium sinnvoll zum Einsatz kommen. Foto: TUK/AG Kuhn

Physikdidaktik-Professor Dr. Jochen Kuhn ist von der Joachim Herz Stiftung als Senior-Fellow in das Kolleg „Didaktik:digital“ berufen worden. Zudem hat die Stiftung den Physikdidaktiker Sebastian Becker und den Leiter der AG Fachdidaktik Biologie Dr. Christoph Thyssen zu Junior-Fellows ernannt. Die drei Forscher entwickeln an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) neue digitale Lern- und Lehrmedien für Studium und Schulunterricht, insbesondere für den MINT-Bereich, dazu zählen Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Dabei geht es zum Beispiel um den Einsatz von Datenbrillen im Laborpraktikum oder von Smartphones und Tablets als mobile Mini-Labore und um Kurzfilme im Lehramtsstudium.

Das Lehren und Lernen mit digitalen Medien in den naturwissenschaftlichen Fächern gehört zu den Arbeitsschwerpunkten der drei Wissenschaftler. Professor Dr. Jochen Kuhn, der an der TUK zur Didaktik der Physik forscht, beschäftigt sich unter anderem damit, Smartphones und Tablets als mobile Minilabore zu nutzen und deren Lernwirkung zu untersuchen. Darüber hinaus verwendet seine Gruppe intelligente Datenbrillen, um eigentlich unsichtbare Prozesse beim Experimentieren sichtbar zu machen und zusätzliche Informationen einzublenden (in diesem Zusammenhang sprechen Fachleute von Augmented Reality, auf Deutsch Erweiterte Realität) und deren Effektivität zu erforschen. Zudem entwickelt er Lerntechniken, die Blickbewegungen erfassen und analysieren und so helfen, den Lernfortschritt besser zu unterstützen.

Auch Sebastian Becker forscht im Fachbereich Physik bei Professor Kuhn. Sein Schwerpunkt liegt darin, zu analysieren, wie digitale Lernwerkzeuge am besten in den Physikunterricht eingebunden werden können. Im Rahmen seiner Promotion erforscht er, wie Tablets zum technologie-unterstützten Lernen im Themenfeld Mechanik sinnvoll zum Einsatz kommen können. Darüber hinaus entwickelt und erprobt er Konzepte, welche die mediendidaktische Kompetenz bei künftigen Physik-Lehrkräften schulen sollen.   

Im Fachbereich Biologie forscht Dr. Christoph Thyssen zur Didaktik der Biologie. Auch er untersucht, wie neue Lerntechniken sinnvoll im Unterricht in Schule und Studium zum Einsatz kommen. Er setzt Smartphones als sogenannte Photometer ein, um damit zum Beispiel die Aktivität von Enzymen zu bestimmen. Zudem nutzt er sie, um durch Augmented Reality zusätzliche Informationen etwa zu Tierskeletten zu liefern.  Darüber hinaus entwickelt er unter anderem digitale Medien und Feedbacksysteme für die Ausbildung angehender Lehrkräfte, zum Beispiel kurze Filme, auch Videovignetten genannt, die realitätsnahe Unterrichtssituationen zeigen. Studierende haben hierbei die Möglichkeit, das Gesehene mit einer Software in Echtzeit zu analysieren und mögliche Alternativen zu planen oder zu beschreiben.

Die Ergebnisse der drei Forscher fließen unter anderem in den MINT-Unterricht sowie in die Lehramtsaus- und -fortbildung sowie ins Studium ein. Zudem werden die Lehramtsstudierenden von Anfang an mit dem Einsatz der Lerntechniken in den Lehrveranstaltungen vertraut gemacht.

Im Kolleg Didaktik:digital der Joachim Herz Stiftung gehen Senior- und Junior-Fellows bundesweit der Frage nach, wie digitale Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht sinnvoll zum Einsatz kommen. Die Stiftung fördert die Arbeiten von Professor Kuhn mit 20.000 Euro. Seine beiden Kollegen werden jeweils mit 10.000 Euro unterstützt.

Die Joachim Herz Stiftung hat das Ziel, Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu fördern. Die Stiftung geht auf den gleichnamigen Hamburger Unternehmer zurück. Joachim Herz (1941-2008) war unter anderem Mitbesitzer der Kaffeekette Tchibo.

Mehr zur Stiftung: https://www.joachim-herz-stiftung.de/ 
Mehr zum Kolleg Didaktik:digital: https://www.joachim-herz-stiftung.de/was-wir-tun/naturwissenschaften-begreifen/naturwissenschaften-vermitteln/kolleg-didaktik:digital/

Fragen beantworten:
Prof. Dr. Jochen Kuhn
Fachbereich Physik/Didaktik der Physik
Tel.: 0631 205-2393
E-Mail: kuhn(at)physik.uni-kl.de
www.physik.uni-kl.de/kuhn/home/
www.iphysicslab.de
twitter.com/DidaktikPhysik

Sebastian Becker
Fachbereich Physik/Didaktik der Physik
Tel.: 0631 205-5789
E-Mail: s.becker(at)physik.uni-kl.de

Dr. Christoph Thyssen
Fachbereich Biologie/Didaktik der Biologie
Tel.: 0631 205-3652
E-Mail: thyssen(at)rhrk.uni-kl.de
www.fdbio-tukl.de

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller(at)verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang