Pressemeldung

Integrationsministerin und Philosophie-Professorin im Gespräch

Am Montag, den 13. Januar, findet im Theodor-Zink-Museum ab 19 Uhr ein Gespräch zwischen der rheinland-pfälzischen Integrationsministerin Anne Spiegel und der Philosophie-Professorin Dr. Karen Joisten von der Technischen Universität Kaiserslautern statt. Im Mittelpunkt steht das Themenfeld „Integration, Toleranz und Identität im 21. Jahrhundert“. Der Eintritt ist frei. Die interessierte Öffentlichkeit ist eingeladen. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 10. Januar wir gebeten.  

Anerkennung, Wertschätzung, Chancengleichheit und Teilhabe ruhen auf dem Fundament der Toleranz. Toleranz ist die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben in unserer demokratischen Gesellschaft. Sie ist die Basis dafür, dass Menschen in einer Gesellschaft heimisch werden, weil sie sich mit ihrer Identität angenommen fühlen.

Wovon ist Toleranz abhängig? Wo liegen die Grenzen der Toleranz in einer vielfältigen Gesellschaft? In welchem Zusammenhang stehen Identität und Toleranz? Über diese und weitere Fragen tauscht sich Integrationsministerin Anne Spiegel mit Philosophie-Professorin Dr. Karen in einem Gespräch aus, das die politische und philosophische Perspektive zusammenbringt.
Organisiert wird die Veranstaltung vom MFFJIV. Eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an Arijana Djozgic vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) mit Angabe von Name, Organisation und Anschrift bis zum 10. Januar ist erforderlich: arijana.djozgic@mffjiv.rlp.de


Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang