Pressemeldung

Kaiserslauterer Ingenieur neues Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz

Professor Hans Hasse

Professor Dr. Hans Hasse, der an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) den Lehrstuhl für Thermodynamik im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik leitet, ist zum neuen Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz gewählt worden. Er wird als Ingenieur in die mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse der Akademie aufgenommen. In seiner Forschung verbindet Hasse die experimentelle Untersuchung und molekulare Modellierung von Stoffeigenschaften. Die Ergebnisse kommen zur Anwendung, um Entwürfe industrieller Produktionsverfahren zu verbessern.

Hasse leitet seit April 2008 den Lehrstuhl für Thermodynamik an der TU Kaiserslautern. Er hat in Karlsruhe Maschinenbau studiert und in Kaiserslautern promoviert. Seine beruflichen Stationen führten ihn unter anderem als Entwicklungsingenieur zu BASF in Ludwigshafen und an die Universität Stuttgart, wo er von 1998 bis 2008 das Institut für Technische Thermodynamik und Thermische Verfahrenstechnik leitete. Anschließend ist er dem Ruf der TUK gefolgt.

In seiner wissenschaftlichen Laufbahn hat Hasse zahlreiche große Forschungsvorhaben initiiert und geleitet, darunter drei Sonderforschungsbereiche (SFB) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Seit 2011 ist er Sprecher des SFB „Bauteiloberflächen: Morphologie auf der Mikroskala“ an der TUK. In der DFG war Hasse in verschiedenen Positionen tätig, seit 2016 ist er dort Mitglied des Senats und Hauptausschusses. 2016 hat der Kaiserslauterer Professor außerdem einen ERC Advanced Grant erhalten – eine der höchsten Forschungsauszeichnungen der Europäischen Union.

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Gelehrtengesellschaft. Als eine der acht Wissenschaftsakademien in Deutschland hat sie das Ziel, Wissenschaften und Literatur zu pflegen als auch Kultur zu bewahren und zu fördern. Die Akademie Mainz betreut viele Forschungsvorhaben aus allen Fachrichtungen mit dem Schwerpunkt der langfristigen Grundlagenforschung. Zudem hat sie sich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, der Digitalisierung von Forschungsdaten und -ergebnissen und der Förderung von internationalen Kooperationen verschrieben.

Professor Hasse ist während ihrer Sitzung am 12. April zum ordentlichen Mitglied gewählt worden. Die Übergabe der Ernennungsurkunde erfolgt auf der nächsten Sitzung der Akademie am 28. Juni 2019.

Weitere Informationen zur Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz unter www.adwmainz.de

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang