Pressemeldung

Offenes Seminar auf dem Campus der TU Kaiserslautern nimmt Philosophen und ihre Texte in den Blick


In diesem Wintersemester bietet das Institut für Philosophie der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) an vier Dienstagen ein offenes Seminar an. Es steht unter dem Motto „Was ist Philosophie? Programmatische Texte von Platon bis Derrida“ und richtet sich an jeden, der Freude und Interesse an Philosophie hat. Termin des zweiten Seminars ist am 4. Dezember um 19 Uhr in Gebäude 57 (Raum 57-508). Im Mittelpunkt des Abends stehen zentrale Positionen des 18. und 19. Jahrhunderts. Der Eintritt ist frei.

Im Seminar werden die Mitglieder des Instituts für Philosophie um Professorin Dr. Karen Joisten zentrale Antworten aus der Philosophie lesen, sie kritisch durchleuchten und auf unsere Zeit beziehen.

Die verbleibenden zwei Veranstaltungen beginnen jeweils dienstags um 19 Uhr. Die Termine sind der 8. Januar sowie der 5. Februar. Dabei geht es um die Philosophie im 19. und 20. Jahrhundert.

Dem Seminar liegt die folgende Textsammlung zugrunde: „Was ist Philosophie? Programmatische Texte von Platon bis Derrida. Hrsg. Von Rolf Elberfeld. Stuttgart 2006.“
Es wird empfohlen, das Buch zum Preis von sechs Euro zu erwerben.

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Elke Fuchs-Falkenbury, Geb. 57, Raum 574, Tel.: 0631 205 3822
E-Mail: e.fuchs-falkenbury(at)sowi.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang