Pressemeldung

Prof. Poetzsch-Heffter wird nächster Präsident der TUK

Professor Dr. Arnd Poetzsch-Heffter

Professor Dr. Arnd Poetzsch-Heffter wird nächster Präsident der TU Kaiserslautern Foto: Koziel/TUK

Universitätspräsident Professor Dr. Helmut J. Schmidt (li.) mit seinem Nachfolger Professor Poetzsch-Heffter. Foto: Koziel/TUK

Bei seiner heutigen Sitzung hat der Senat der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) Professor Dr. Arnd Poetzsch-Heffter zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf Professor Dr. Helmut J. Schmidt, der seit 2002 an der Spitze der Universität steht. Poetzsch-Heffter wird das Amt im Juli 2020 antreten.

Professor Dr. Arnd Poetzsch-Heffter ist seit 2014 Vizepräsident für Forschung und Technologie an der TU Kaiserslautern. Zudem hat er hier eine Professur für Softwaretechnik inne. Poetzsch-Heffter studierte Informatik und Mathematik an der Technischen Universität München (TUM). Hier schloss er 1991 auch seine Promotion ab und war bis 1996 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent tätig. Ein Forschungsaufenthalt brachte ihn zudem für ein Jahr an die Cornell University in den USA.

Von 1996 bis 2002 hatte er im Lehrgebiet Programmiersprachen und Softwarekonstruktion an der Fernuniversität Hagen eine Professur inne. Im Juli 1997 habilitierte Poetzsch-Heffter an der TUM und nahm 2002 den Ruf der TU Kaiserslautern an. Für eine Reihe von Forschungsaufenthalten war er außerdem bei Microsoft Research im US-amerikanischen Redmond, am Compaq Systems Research Center in Kalifornien sowie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, an der Universität Turin und an der Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm. Von 2011 bis 2014 war er an der TU Kaiserslautern Dekan des Fachbereichs Informatik und gleichzeitig Mitglied des Senats. Zudem ist Poetzsch-Heffter Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten wie beispielsweise beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz.

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang