Pressemeldung

Studierende präsentieren Entwürfe zur Umgestaltung des Bahnhofumfelds im hessischen Lampertheim

Das Bahnhofsumfeld im hessischen Lampertheim soll umgestaltet werden. Ideen dafür zu entwickeln, war eine Aufgabe, mit der sich Studierende im Fachgebiet Stadtumbau+Ortserneuerung an der TU Kaiserslautern im Rahmen eines aktuellen Projektentwurfs befasst haben. Die Ergebnisse dieses Kooperationsprojektes zwischen Stadt und Universität werden am 19. Februar ab 18 Uhr im Ratssaal Lampertheims der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Die hessische Stadt Lampertheim wurde 2016 in das Förderprogramm „Stadtumbau in Hessen“ aufgenommen, sodass in den nächsten zehn bis 15 Jahren Fördermittel für verschiedene städtebauliche Aufwertungsmaßnahmen bereitstehen. Ein wichtiger Baustein ist dabei die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes.

Die Studierenden haben den jetzigen Zustand des Bahnhofsumfelds genau analysiert sowie die an den Ort gerichteten funktionalen und gestalterischen Anforderungen ermittelt. Zwischen der Analyse und Entwurfsphase haben sie zudem in einer Planungswerkstatt mit Bürgern aus der Stadt wertvolle Informationen über den Ort sowie Ideen für die Zukunft gesammelt. Die Studierenden haben dabei viele kreative und innovative Beteiligungsformate genutzt.
 
In den vergangenen Wochen haben sie Entwürfe erarbeitet, wie der Bahnhofsvorplatz Lampertheim zu einem funktionierenden Mobilitätsknotenpunkt umgestaltet und gleichzeitig in seiner Qualität als öffentlichen Raum gestärkt werden kann. Ziel ist es, zu zeigen, wie die Verflechtung mit dem Stadtraum verbessern werden kann – und wie die Themen Sicherheit, Barrierefreiheit und Anpassung an den Klimawandel gestaltet werden können. Auch Nutzungskonzepte für das Bahnhofsgebäude werden entwickelt.

Für die Stadt Lampertheim sind die Ergebnisse eine wertvolle Hilfestellung bei der weiteren Ausschreibung und Realisierung ihres Projekts „Umgestaltung Bahnhofsumfeld“.   


Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang