Pressemeldung

DasFORUM‘19 - Innovationen und Crowd treffen auf Unternehmen, Kommunen und Wissenschaft

Austausch und Vernetzung zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen stehen im Mittelpunkt von „DasFORUM‘19“ am 22. Oktober 2019, einer Veranstaltung der Technischen Universität Kaiserslautern und der IHK Pfalz auf dem Kaiserslauterer Betzenberg. Thematisch dreht sich dabei alles um Innovationen, neue Technologien und die Crowd und wie sich diese im gemeinsamen Austausch und für die eigenen Zwecke besser nutzen lassen. Expertenkeynotes und Dialog-Foren geben den Teilnehmenden die entsprechenden Impulse. Zielgruppe sind Unternehmen und Kommunen, Crowd-Interessierte sowie Studierende und Wissenschaftler. Anmeldungen möglich unter: http://www.das-forum.eu

Wie können Wirtschaft und Wissenschaft noch besser gewinnbringend kooperieren? Welche Vorteile bietet das „Internet der Dinge“ für mittelständische Unternehmen? Wie lassen sich Projekte von Start-Ups oder Kommunen mit der Crowd finanzieren? Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter bestmöglich als Innovatoren nutzen? Gibt es Beispiele aus der Region, in denen Crowdfunding erfolgreich eingesetzt werden konnte? Und was lässt sich für Unternehmen aus der Spielewelt lernen?

Um solche Fragen dreht sich am Dienstag, den 22. Oktober 2019 alles bei „DasFORUM‘19“, einem Netzwerkevent der Technische Universität Kaiserslautern (TUK) und der IHK Pfalz in den Tagungsräumen des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern. Das Programm der Veranstaltung richtet sich an Unternehmen und Kommunen, an Crowd-Interessierte sowie an Studierende und Wissenschaftler und bietet jede Menge spannende Einblicke in unterschiedliche Kooperationsfelder.

Im Mittelpunkt stehen neue Technologien, Innovationen und die Crowd. Die Teilnehmenden erwarten Impulsvorträge von namhaften Expertinnen und Experten sowie Dialog-Foren, die zum Austausch und zur Vernetzung einladen.

„DasFORUM‘19“ ist in diesem Jahr die bundesweit einzige Veranstaltung, die neue innovative Technologien mit den aktuellen Entwicklungen des Crowdsourcing und Crowdfunding zusammenbringt. Von Kaiserslautern aus werden in diesem Bereich bundesweit Impulse gesetzt – da sollte man dabei sein“, erklärt Bernhard Lorig, Initiator des IDEENWALD–Crowdfunding-Netzwerkes Rheinland-Pfalz & Saarland.

„Mit der Veranstaltung möchten wir den Transfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen anregen und richtungsweisende Impulse für die Region geben. So wird auch das Potenzial des Innovationsstandorts Kaiserslautern greifbar“, sagt Markus Bauer vom Referat für Technologie und Innovation an der TUK. „Wir bieten den Teilnehmern konkrete Vernetzungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten, außerdem können sie sich über ihr Smartphone aktiv am Geschehen beteiligen und ihre Fragen und Anmerkungen direkt über die Leinwand in den Vorträgen platzieren. So können Referenten und andere Teilnehmer direkt darauf eingehen“

Ebenfalls auf dem Programm steht die Verleihung des Gründerpreises 2019 der Science and Innovation Alliance Kaiserslautern (SIAK). Im Anschluss an das Forum werden die Teilnehmer ausreichend Gelegenheiten zum Netzwerken und Diskutieren haben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen sind noch bis zum 17.10.2019 möglich. Das Programm und den Link zur Anmeldung gibt es unter http://www.das-forum.eu

Hintergrund:

Das neu geschaffene Veranstaltungsformat verknüpft das etablierte Technologie- und InnovationsFORUM und das Ideenwald-CrowdFORUM, welches im vergangenen Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat. Es wird die einzige große Veranstaltung zum Thema Crowd in diesem Jahr in Deutschland sein. Neben der IHK Pfalz und der SIAK kooperiert die TUK hierbei mit dem Fraunhofer Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation SSI und der Hochschule Kaiserslautern.

Fragen beantwortet:

Markus Bauer
TU Kaiserslautern
Referat Technologie und Innovation
bauer(at)rti.uni-kl.de
Tel.: 0631 205-3185

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang