Pressemeldung

TU Kaiserslautern schneidet bei internationalem Hochschulranking gut ab

Wie bereits im letzten Jahr schneidet die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) beim „U-Multiranking“ in Kategorien wie „Forschung“ und „Wissenstransfer“ mit „sehr gut“ und „gut“ ab.  Das gilt für die Universität im Allgemeinen. Zudem standen in diesem Jahr Fächer aus Natur- und Ingenieurwissenschaften im Fokus. Auch diese erhalten hierbei in verschiedenen Kategorien sehr gute und gute Noten. Der Hochschulvergleich wird von der Europäischen Union unterstützt.

Beim „U-Multiranking“ spielen neben der Forschung Studium und Lehre, die internationale Ausrichtung, Wissenstransfer sowie die regionale Einbindung eine Rolle. Die TUK erhielt insbesondere in den Kategorien Forschung sowie Wissenstransfer die Noten „sehr gut“ und „gut“, beispielsweise erhielt sie ein „gut“ für erteilte Patente, bei gemeinsamen Publikationen mit einem Industriepartner sogar ein „sehr gut“. Dies gilt ebenso für Ausgründungen.

Auch bei der „internationalen Ausrichtung“ erreichte sie bei „internationalem wissenschaftlichen Personal“ gute Werte. Gut schnitt sie zudem bei der Anzahl der internationalen Promotionen ab. In der Kategorie „Regionales Engagement“ schneidet die TUK bei „strategische Forschungspartnerschaften in der Region“ sehr gut ab.

Beim Hochschulvergleich ging es diesmal auch um Fächer aus Ingenieur- und Naturwissenschaften. Die Informatik erhielt zum Beispiel sehr gute Noten für ihre internationalen Master-Angebote und die Anzahl ihrer internationalen Doktoranden-Abschlüsse. Auch punktet sie bei externen Forschungsgeldern. Dies gilt auch für Bauingenieurwesen, Biologie, Chemie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Mathematik, Physik und Wirtschaftsingenieurwesen. Sehr gut schneiden ferner die Maschinenbauer bei ihren internationalen Bachelor- und Masterangeboten ab. Aber auch der Unternehmenskontakt im Master kann überzeugen.

Darüber hinaus erhalten Mathematik und Physik zum Beispiel für die Anzahl interdisziplinärer Publikationen und Zitierhäufigkeit ein „sehr gut“. In der Chemie kann beispielsweise das regionale Engagement in der Kategorie „studentische Praktika in der Region“ mit sehr guten Werten punkten. Dies gilt zudem für die Anzahl internationaler Doktoranden-Abschlüsse und interdisziplinärer Fachveröffentlichungen. Mit seinem internationalen Bachelor- und Masterangebot schneidet auch der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik sehr gut ab. Das Ranking gibt den Elektrotechnikern ferner sehr gute Noten für ihre internationalen gemeinsamen Veröffentlichungen.

Das U-Multiranking ist eine Initiative der EU-Kommission, die im Rahmen des Erasmus+-Programms gefördert wird. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in Gütersloh hat den Vergleich mit weiteren europäischen Partnern entwickelt und leitet es gemeinsam mit dem Center for Higher Education Policy Studies (CHEPS) an der Universität Twente. Ziel ist ein multi-dimensionaler Vergleich von Hochschulen anhand von mehr als 30 Indikatoren. Es gibt keine Rangliste mit einzelnen Plätzen. Vielmehr können sich Nutzer auf Grundlage persönlicher Interessen bezüglich der untersuchten Kategorien ein eigenes Bild der Stärken und Schwächen der beteiligten Universitäten machen.

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller(at)verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang