Nanotechnology, M.Sc.

StudienfachNanotechnology
AbschlussgradM.Sc.
Regelstudienzeit

6 Semester

berufsbegleitendes Fernstudium

HochschuleTU Kaiserslautern
Fakultät/FachbereichPhysik / DISC
Kontaktperson

Prof. Dr. Egbert Oesterschulze

Dr. Maria Elisabetta Berbenni

Telefon

+49 (0)631 205 2680 (Oesterschulze)

+49 (0)631 205 4941 (Berbenni)

E-Mail

oester(at)physik.uni-kl.de

e.berbenni(at)zfuw.uni-kl.de

akkreditiertja
Erstakkreditierung
akkreditiert bis 30.09.2017
Auflagenerfüllt (siehe Auflagen und Empfehlungen)
Profil des Studienganges

Das Ziel des Masterstudiengangs "Nanotechnology" ist, den vornehmlich aus Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und Medizinern bestehenden Teilnehmenden Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen zu vermitteln, indem die grundlegenden Prinzipien und Arbeitsmethoden auf dem Gebiet der Nanotechnologie gelehrt werden. Darauf aufbauend sollen die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzt werden, diese Kompetenzen in praktische Anwendungen einfließen zu lassen. Das Programm bereitet die Studierenden auf eine Karriere in der Praxis vor und sorgt dafür, dass sie in der Lage sind, bestehende Produkte und Prozesse in den Organisationen, in denen sie tätig sind, nachhaltig zu verbessern. Der Studiengang liefert somit einen Beitrag zum hohen Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften auf dem Feld der Nanotechnologie.

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Masterstudienganges unterscheiden sich von den herkömmlich ausgebildeten Ingenieuren durch den Verzicht auf Spezialausbildung. Sie sind vielmehr in der Lage, die Grenzgebiete zwischen Physik und molekularen Wissenschaften zu verstehen und mitzugestalten. Die Nanotechnologie kombiniert auf der Nanoskala physikalische Gesetze, chemische Verfahren und biologische Prinzipien miteinander, sodass der Masterstudiengang integrativ interdisziplinär anzusehen ist.

Zusammenfassende Bewertung

Die Gutachter konnten bei der Vor-Ort-Begehung in Gesprächen und Diskussionen mit der Hochschulleitung, den Programmverantwortlichen, Lehrenden und den Studierenden ein insgesamt sehr positives Bild vom berufsbegleitenden Fernstudiengang "Nanotechnology" gewinnen.

Positiv hervorzuheben ist hierbei vor allem die intersisziplinäre Grundausrichtung und Berufsfeldorientierung. Darüber hinaus stellten die Gutachter eine hohe Zufriedenheit der Studierenden mit dem DISC fest, das von einer sehr guten (Online-)Betreuung und engagierten Dozenten getragen wird.

Gutachter

Dr. Rudolf Beckmann, Manz Coating GmbH (Berufsvertreter)

Prof. Dr. Uwe Hartmann, Universität des Saarlandes Saarbrücken

Prof. Dr. Heinrich Hoerber, University Bristol

Torsten Klein, TU Braunschweig (studentischer Gutachter)

Prof. Dr. Johann Peter Reithmaier, Universität Kassel

weitere Informationen

http://www.zfuw.uni-kl.de/fernstudiengaenge/science-engineering/nanotechnology/

Zum Seitenanfang