Region und Stadt

Einladung zum Wissenschaftlichen Kolloquium Meine Heimat Deine Heimat, Wohin Stadt und Land fortschreiten" am 14.+15. Juni 2019

Freitag & Samstag, 14.+15. Juni 2019
Eiermannbau, Auenstraße 11
99510 Apolda


Das Wissenschaftliche Kolloquium der DASL fragt 2019 nach Heimat. Gesucht wird eine neue Heimaterzählung. Diese will gewohnte Zuschreibungen im Verhältnis von Stadt und Land aufbrechen und veränderte Austauschprozesse und Abhängigkeiten in Sicht bringen. Heimat und Land werden fast schon synonym gebraucht: Das Land reklamiert die Heimat für sich. Damit verknüpft sind ambivalente Wahrnehmungen und Klischees vom Traditionalismus des Landes und der Progressivität der Städte. Gerade in unserer Disziplin der Planung herrschen die gängigen Fortschrittserzählungen der Städte so vor, dass wir kaum noch den Blick aus den Städten heraus richten. Nur langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass die gesellschaftliche Fortschrittserzählung nicht allein in den Städtengeschrieben werden kann.
Weitere Informationen entnehmen Sie dem Programm


Einladung zur SRL-Halbjahrestagung „Labor Land" am 28.Juni 2019

Freitag, 28.Juni 2019 in Apolda
IBA Thüringen GmbH, Auenstr. 11 (Eiermannbau)
99510 Apolda


Spätestens mit der Ansiedlung des Themas Gleichwertige Lebensverhältnisse in einem Heimatministerium ist der ländliche Raum zum politischen Schwerpunkt geworden. Medial schillert er zwischen dem Populismus der Abgehängten und dem Populären eines urbanen Landlebens. Aber ist es wirklich das, was die Planung auf dem Land bewegt? Wir glauben es nicht und tagen deshalb unter dem Motto „Labor Land. Gemeinsam Strategien erkunden“ bei der Internationalen Bauausstellung Thüringen in Apolda. Ihr Thema „StadtLand“ beschreibt die kleinteilige Siedlungsstruktur im Freistaat: grüne Provinz fern der Metropolen, an den Rändern zunehmend verlassen, zugleich aber voller Möglichkeiten.
Weitere Informationen entnehemen Sie dem Programm



Einladung zur Tagung „Baukultur in der Stadterneuerung" am 16.Mai 2019 in Mainz

Donnerstag, 16.Mai 2019 in Mainz
Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz
im Brückenturm
Rheinstraße 55, 55116 Mainz
09:30 - 20:00



Die Tagung wird vom Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen und TU Kaiserslautern, Fachbereich Raum- und Umweltplanung, Lehrstuhl Stadtplanung: Prof. Dr. Uwe Altrock, Dr. Ronald Kunze, Prof. Dr. Detelf Kurth, Prof. Dr. Holger Schmidt und Gisela Schmitt

Seit mehreren Jahren veranstaltet der Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen einmal im Jahr eine Tagung zu wechselnden Fragestellungen der Stadterneuerung, um die Problemwahrnehmung zu schärfen, die Fachdebatte anzuregen und einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Stadterneuerung in Deutschland zu leisten. Ausgewählte Vorträge werden anschließend im Jahrbuch Stadterneuerung veröffentlicht.
Weitere Informationen entnehemen Sie dem Programm



Einladung zum Diskussionsforum Raumentwicklung zum Thema „Gesellschaft im Wandel - Trends, Wirkungen und Gestaltungsanspruch der Raumentwicklung" am 16. Mai 2019 in Nürnberg


In der Reihe „Diskussionsforum Raumentwicklung" des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) sowie des Bundesinstituts für Bau, Stadt- und Raumforschung (BBSR) findet am

Donnerstag, 16. Mai 2019 in Nürnberg
In der Kaiserburg Eppeleinsaal —
Kaiserstallung aus dem Jahr 1495
(3.OG der Jugendherberge Nürnberg)
Burg 2, 90403 Nürnberg
10:00-16:15


die nächste Tagung zum Thema „Gesellschaft im Wandel - Trends, Wirkungen und Gestaltungsanspruch der Raumentwicklung“ statt. Weitere Informationen sind dem Programm zu entnehmen. Anmeldung möglich per E-Mail an: stephanie.wernli(at)ru.uni-kl.de

Die Tagung wird vom Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern konzipiert und organisiert.

Mit dem „Diskussionsforum Raumentwicklung" besteht im Rahmen der Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) seit einigen Jahren eine Veranstaltungsreihe, um aktuelle, gesellschaftsrelevante Themen der räumlichen Entwicklung mit Experten und einer breiteren Öffentlichkeit zu diskutieren. Ziel des „Diskussionsforums Raumentwicklung" ist es ferner, die aktuellen und künftigen Gestaltungsmöglichekiten der Raumordnung zu verdeutlichen und Empfehlungen für innovative Handlungsansätze aufzuziegen.

Wir würden uns sehr freuen,wenn Sie sich bereits heute den Termin vormerken. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dipl. -Ing. Elke Ries unter der Mailadresse elke.ries(at)ru.uni-kl.de

Zum Seitenanfang