Promotionen

Abgeschlossene Promotionsvorhaben

Dipl.-Ing. Claudia Bolte
Erfolgsfaktoren für die Entwicklung ländlicher Regionen in Rheinland-Pfalz

Dr. rer. pol. Marcel-Alexander Gärtner
Wohnstandortentscheidungen suburbaner Haushalte der Bevölkerungsgruppe 60plus – Untersuchung am Beispiel ausgewählter Kommunen im Landkreis Mainz-Bingen“

Dr.-Ing. Swantje Grotheer
Das Konzept der Europäischen Metropolregionen in Deutschland - Die Bedeutung seiner Umsetzung für die regionale und kommunale Entwicklung am Beispiel der Metropolregionen Hamburg und Nürnberg

Dr.-Ing. Simon Hennchen
Die Relevanz der Umweltwirtschaft für die regionalwirtschafltiche Entwicklung - Branchenanalyse und Ansätze einer strategischen Entwicklung

Dr. rer. pol. Melanie Hoffarth
Potenziale der kulturellen Vielfalt - Bedeutung, Wirkungen und Handlungsrahmen zum Umgang mit kultureller Diversität in der Wirtschaftsförderung - Dargestellt am Landkreis Cham im bayerischen Grenzraum zur Tschechischen Republik

Dipl.-Ing. Matthias Kattler
Einfluss der europäischen Strukturpolitik auf die Entwicklung ländlicher strukturschwacher Regionen. Analyse – Bewertung – Ausblick. Dargestellt am Beispiel einer Evaluierung der EU-Strukturpolitik in der Region Westpfalz

Dipl.-Ing. Matthias Proske
Der demographische Wandel und die Leistungen der öffentlichen Daseinsvorsorge Motiv zur Wanderung?

Dr.-Ing. Christoph Scheck
Großräumige regionale Kooperationen - Voraussetzungen und Politikimplementation auf Basis interkommunaler Kooperation mit empirischer Untersuchung der Regionen Rhein-Main und Rhein-Hunsrück

Dr.-Ing. Diana Schödl
Wissen in planerischen Entwicklungsprojekten – Ein Ansatz zum strukturierten Umgang mit Wissen verdeutlicht am Beispiel der Europäischen Regionalpolitik durch INTERREG IIIB

Dr.-Ing. Matthias Zürker
Cluster als neue Komponente der wirtschaftsbezogenen Raumentwicklung - Diskussion der Anforderungen, Möglichkeiten und Grenzen des Ansatzes auf Basis der Erkenntnisse einer Evaluation der Clusterpolitik Oberösterreichs

Laufende Promotionsvorhaben

M.Sc. Julia Biwer
Leerstand und Reurbanisierung im Kontext der zielgruppenspezifischen Wanderungsmotivforschung an ausgewählten Beispielen

Dipl.-Ing. Makbule Engelhardt
Demographischer Wandel in der Türkei und seine Herausforderungen für die soziale Infrastruktur in der Region TR 72 (Kayseri, Sivas, Yozgat)

Dipl.-Geogr. Matthias Fischer
Standortverhalten deutscher Medienunternehmen des Rundfunksektors

Dipl.-Ing. Elke Ries
Mittelstädte als Stabilisatoren ländlich-peripherer Räume - Schwerpunkt Wirtschaft und Arbeitsmarkt

M.Sc. Nina Wahrhusen
Kompakte, umweltverträgliche Siedlungsstrukturen im regionalen Kontext - Potentiale, Hemmnisse und Handlungsansätze einer integrierten Siedlungs- und Verkehrsplanung im Zusammenhang von Stadt und Region

Peter Weinlich LL.M.
Wohnraumpräferenzen der Generation 65plus im ländlich-peripheren Raum unter Berücksichtigung von regionalen Standortfaktoren und demographischem Wandel am Beispiel der Landkreise Schwabach und Ansbach. Eine Diskussion aus Investorensicht

Dipl.-Kfm. Yvonne Weiß
Entwicklungsstrukturen und -perspektiven von Hochschul-KMU-Kooperationen - Diskussion am Beispiel Westmittelfranken

Sarah Wieschmann MSc.
Regiopolregionen in Deutschland

Dipl.-Geogr. Sebastian Winter
Faktoren der Standortwahl von Hausärzten in ländlichen Räumen - Herausforderungen an die Sicherstellung einer ambulanten medizinischen Daseinsvorsorge

Dipl.-Ing. Julia Wohland
Demographischer Wandel und Daseinsvorsorge im Ländlichen Raum - Strategien und Projekte zur Sicherung der Daseinsvorsorge in Europa


Ferner wird folgende weitere Doktorandin von Frau Prof. Dr. habil. Gabi Troeger-Weiß betreut:

  • Dipl.-Ing. Sabine Braun

Meldung vom 30.11.2017

Bachelorprojekt 2017

Zum Bericht des diesjährigen Bachelor-Projekts [mehr]

Meldung vom 2.11.2017

Bericht Exkursion Unterfranken

Geographische Exkursion nach Unterfranken des Lehrstuhles Regionalentwicklung und Raumordnung im Sommersemester 2017
[mehr]

Meldung vom 23.10.2017

Bericht Exkursion Schweden

Geographische Exkursion nach Jämtland und Lappland (Nordschweden) des Lehrstuhles Regionalent-wicklung und Raumordnung im Sommersemester 2017 
[mehr]