Selbstlernzentrum (DISC)

Artikel über SELF! im Unispektrumlive: Flexibel und stärker engagiert dank neuem interaktiven Lernformat

Weg vom reinem Frontalunterricht hin zu interaktiven und flexiblen Lernformaten – dies ist in diesem Semester bei einem Wahlpflichtkurs zum Planen in Entwicklungsländern in der Raum- und Umweltplanung der Fall. Hanna Häberle und Maximilian Miebs belegen den Kurs und finden das neue Angebot prima. Auch weil sie die Möglichkeit haben, sich stärker in die Lehrveranstaltung einzubringen als gewöhnlich.

„Ich finde das neue Lernformat sehr gut“, sagt Maximilian Miebs. Und seine Kommilitonin Hanna Häberle pflichtet ihm bei: „Wir lernen mehr hinzu als in klassischen Vorlesungen.“ Die beiden sprechen von ihrem Wahlpflichtkurs „Planen in Entwicklungsländern – Plan-E“, den sie derzeit in ihrem Bachelorstudium im fünften Semester Raum- und Umweltplanung belegen. Professorin Dr. Karina Pallagst leitet ihn gemeinsam mit ihrem Mitarbeiter Jakob Schackmar. Das Besondere: Es handelt sich nicht um einen Frontalunterricht, bei dem die Professorin an der Tafel steht und über die Situation in Entwicklungsländern referiert und die Studierenden lediglich Zuhörer sind. Im Gegenteil: Das neue Konzept sieht es vor, dass sie sich einbringen, sich Inhalte selbst erarbeiten und darüber in der Gruppe diskutieren. [...]

Den vollständigen Artikel findet Ihr unter:

https://www.unispectrum.de/studieren/flexibel-und-staerker-engagiert-dank-neuem-interaktiven-lernformat

Zum Seitenanfang