Selbstlernzentrum (DISC)

Weiterbildung: "Einführung ins Peer-Coaching"

Das Selbstlernzentrum bietet allen Präsenzstudierenden der TUK die Möglichkeit, sich kostenfrei zum studentischen Lerncoach/ zur Lerncoachin weiterbilden zu lassen. Der Fokus liegt auf der Beratung von Mitstudierenden zu (überfachlichen) studienbezogenen Themen in Offline- und Online-Settings. In einem Zeitraum von 6 Monaten lernen Teilnehmende alle theoretischen Grundlagen kennen und werden in praktischen Übungen an die Tätigkeit als Peer-Coach/in herangeführt. Für Teilnehmende, die die Diemersteiner Selbstlerntage bereits besucht haben, verringert sich der Workload.

Wer kann das Angebot nutzen?

Alle Präsenzstudierenden der TUK können teilnehmen.

ANMELDUNG

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Ablauf und Inhalte der Weiterbildung

  • Welche Module?
    • 1. "Grundlagen (Online-) Coaching" - 6-wöchiger Online-Kurs mit tutorieller Begleitung (beginnt am 11. November 2019) + Präsenztage (13.+ 14. Dezember 2019), Workload gesamt ca. 30 h
    • 2. "Grundlagen Selbstlernkompetenz" - Besuch der Diemersteiner Selbstlerntage Seminar I und II (Termine im Januar 2020) + Praxisübungen, Workload ca. 60 h
    • 3. "Online-Kommunikation und -Moderation" - 6-wöchiger Online-Kurs mit tutorieller Begleitung (beginnt am 02. März 2020), Workload ca. 60 h
  • Dauer? Insgesamt rund 6 Monate
  • Workload? ca. 150 h (entspricht 5 CP)
  • Wo? Online im OpenOLAT-Kursraum+ Präsenztrainings auf dem Campus und in Diemerstein (Diemersteiner Selbstlerntage)
  • Wer? Begleitung durch professionelle Trainer/innen, Interaktion mit Peers
  • Wann? Der nächste Durchgang der Weiterbildung startet am 11. November 2019
  • Voraussetzungen? Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Ziele der Weiterbildung

  • Teilnehmende erhalten eine fundierte Einführung in die Grundlagen des Offline- und Online-Coachings und sind in der Lage, Peer-Coachings zu studienbezogenen Themen eigenständig anzuleiten.
  • Sie lernen weiterführende Methoden und Techniken des selbstgesteuerten Lernens kennen (u.a. in den Bereichen Zeitmanagement/ Selbstorganisation, Lerntechniken, Motivation).
  • Teilnehmende sind mit den notwendigen Techniken der professionellen Gesprächsführung und -gestaltung vertraut und können diese selbstständig anwenden.
  • Teilnehmende wissen, worauf es bei Kommunikationsprozessen im Netz ankommt und welche Aspekte eine gelungene Online-Moderation ausmachen.

ERFAHRUNGSBERICHT VON SANDRA
Masterstudierende der Toxikologie

"Die Weiterbildung zum Peer-Coach hat meine persönliche Entwicklung vorangebracht. Durch die Weiterbildung habe ich gelernt, eine objektive Haltung einzunehmen, um das Wissen später als Coach anwenden zu können. Gleichzeitig habe ich aber auch viel für mich selbst gelernt. Die Betrachtung von Problemen aus einer neutralen Position hat mir selbst geholfen, meine eigenen Probleme mit anderen Augen zu betrachten, besser zu reflektieren und anders anzugehen.

Dadurch, dass in manchen Modulen ganz neue Leute saßen, habe ich einige neue Kontakte geknüpft. Außerdem war es schön, dass sich alle aktiv eingebracht haben. Es gab eine Menge neuer Ideen, sodass interessante Gespräche zustande gekommen sind.

Phasenweise war recht viel zu tun, manchmal aber auch gar nichts. Der Workload war nicht zu viel, sondern immer gut machbar und durch die eigenverantwortliche Zeiteinteilung einfach in den Studienalltag zu integrieren. Und auch, wenn die Weiterbildung sich über einen etwas längeren Zeitraum erstreckt hat, würde ich jedem empfehlen, das Programm durchzuziehen. Danach hat man nicht nur ein solides Wissen rund ums Coaching, sondern auch viele Soft-Skills ausgebaut, die man im späteren Berufsleben gut gebrauchen kann."

ERFAHRUNGSBERICHT VON ELISA
Bachelorstudierende der Integrativen Sozialwissenschaft

"Zu Beginn der Peer-Weiterbildung hatte ich nur eine vage Vorstellung, was unter Peer-Coaching zu verstehen ist. Doch sowohl die Inhalte als auch der Aufbau der Weiterbildung als Blended-Learning-Seminar, also ein Seminar, welches auf Präsenz- und Onlinemodulen besteht, haben mich neugierig gemacht. Die Peer-Weiterbildung bot mir mit ihrem modernen Lern-Lehr-Format eine erfrischende Abwechslung zum Studium, welches größtenteils aus Frontalunterricht besteht, und die Möglichkeit mich schon während des Studiums weiterzubilden. Dabei hat mir besonders gefallen, dass die Aufgabenbearbeitung flexibel an den Studienalltag angepasst werden konnte und der Aufwand trotz arbeitsintensiver Phasen insgesamt überschaubar blieb.

Mit der Peer-Weiterbildung habe ich nicht nur eine Zusatzqualifikation, die den Lebenslauf schmückt, sondern auch viele Kompetenzen und Fähigkeiten erworben. Dazu gehören Selbstlernkompetenzen, Argumentations- und Kommunikationsfähigkeiten und ein umfangreiches Wissen über Beratungsprozesse.

Zudem bin ich nach dem erfolgreichen Absolvieren der Weiterbildung als studentische Beraterin (also als Peer-Coach) in der LernBAR tätig und unterstütze dort andere Studierende bei ihrem Lernprozess. Auch meinen eigenen Lernprozess konnte ich mithilfe der erworbenen Kompetenzen optimieren und so mein Studium voranbringen.

Die Weiterbildungsinhalte wurden anhand praktischer Übungen und vor allem durch sehr viel Interaktion unter den Teilnehmenden interessant und kurzweilig vermittelt. Dabei haben wir nicht nur neue Kontakte geknüpft und es bestand ein reger Austausch, auch hatte jede/jeder die Möglichkeit die Aufgaben durch eigene Inhalte und Themen mitzugestalten."

Vorteile

  • Wissens- und Erfahrungszugewinn
  • Stärkung kommunikativer und sozialer Kompetenzen: Vorteile bei Bewerbungen und im Beruf
  • Übernahme sozialer Verantwortung als Peer-Coach/in
  • Falls die Diemersteiner Selbstlerntage schon besucht wurden: verringerter Arbeitsaufwand durch Anerkennung der Seminare im Rahmen von Modul 2

Anmeldung Einführung ins Peer-Coaching

Mit Stern(*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Weitere Coaching-Angebote

Studienbegleitendes Coaching

Bei überfachlichen Fragen rund ums Studium können Studierende eine kostenfreie Face-to-Face-Beratung wahrnehmen.

Weiterlesen

Coaching für Nachwuchswissenschaftler/innen

Zur Angebotspalette gehören: Face-to-Face-Coaching, Kollegiale Fallberatung in Kleingruppen sowie Professionelles Beratungshandeln im universitären...

Weiterlesen

lern•BAR

In diesem Online-Forum beraten Studis andere Studis rund ums Lernen.

Weiterlesen

Kontakt

Ansprechpartner:

Benedikt Knerr, M.A.

Tel.: 0631 205-4556

E-Mail: lerncoaching@disc.uni-kl.de

Weitere Infos

Projekthomepage des SLZ-Projekts

Zum Seitenanfang