13. Stadt.Umbau.Salon – WOHNUNGSBAU

Dreizehnter Salon

Am Mittwoch, den 26.04.2018 lud das Fachgebiet Stadtumbau und Ortserneuerung zum dreizehnten Stadt.Umbau.Salon ein. Im farbenfrohen Ladenleerstandslokal Kerststrasse 17 (ehemaligen Triumph Wäscheladen) diskutierten mehr als 60 Besucher aus der Stadtgesellschaft über die Frage, welchen Beitrag die Wohnungswirtschaft durch intelligenten Neubau und innovativer Bestandsentwicklung für eine nachhaltige Stadtentwicklung leisten kann. Als Referent des Abends berichtete Dr. Bernd Hunger – Städtebaureferent des Gesamtverbands der deutschen Wohnungswirtschaft (GdW) aus Berlin – anhand von positiven Beispielen sehr anschaulich, wie heute innovativer, qualitätvoller und zugleich bezahlbarer Wohnungsbau unsere Städte mitgestalten kann. In der anschließenden offenen Diskussion reflektierten Vertreter aus Bauverwaltung, Stadtpolitik und Wohnungswirtschaft sowie lokaler Initiativen den aktuellen Wohnungsbau in der Westpfalzmetropole. Dabei wurde deutlich, dass es notwendig ist, den gegenwärtigen Bauboom aktiv zu steuern. Denn auch in Kaiserslautern geben aktuelle Wohnungsbauprojekte, wie bspw. in der Bremer Straße, in der Herzog von Weimar Straße, auf dem Pfaffgelände aber auch in der Stadtmitte am Union-Kino Anlass, die Kriterien modernen Wohnens in Nachbarschaften zu hinterfragen und die Möglichkeiten der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Eigentümer, Bauherren, Zivilgesellschaft sowie Verwaltung und Stadtpolitik neu auszuloten. Alle Anwesenden waren sich am Ende der Veranstaltung darüber einig, dieses brennende Thema in einem öffentlichen „Wohnungspolitischen Dialog“ zeitnah weiter zu vertiefen.

Wir danken allen Beteiligten für einen interessanten Abend an diesem spannenden Ort!

.

GdW Bauherrenpreis 2018

Galerie