Bachelorprojekt – Mageburg Neustadt 2030 – Städtebauliche Neuordnungsstrategie für die Neue Neustadt

Bachelor Raumplanung 6. Semester

Einordnung

Auf Befehl Napoleons I. entstand zwischen 1812 und 1814 die Neue Neustadt, die 1886 von Magdeburg eingemeindet wurde. Die städtebauliche Struktur wurde teilweise in der Gründerzeit ergänzt, nach den Kriegszerstörungen des 2. Weltkriegs durch Wiederaufbau und großräumige Umgestaltungen jedoch zum Teil erheblich verändert. Unmaßstäbliche Großbauten der Nachwendezeit verstärkten den heterogenen Charakter des Stadtteils, der seit der Jahrtausendwende von starken Schrumpfungstendenzen gekennzeichnet wird. Die Stadt Magdeburg orientiert auf eine Stärkung der zentralen Stadtteilachse und einen abgestimmten Rückbau von überschüssiger Wohnbausubstanz. Seit 2011 gibt es ein aktives Geschäftsstraßenmanagement, seit 2015 zudem ein Quartiersmanagement.

Gegenstand des Projektes

Das Studienprojekt konzentriert sich auf den Bereich westlich der Lübecker Straße und soll drei zentralen Fragen beantworten:

  • Welche bislang nicht genutzten Baulandpotentiale existieren im Stadtviertel und für welche Nutzungen und Funktionen können diese aktiviert werden?

  • Wie ist die Situation an Spiel- und Freiflächen im Plangebiet und können die ermittelten Baulandpotentiale zur Verbesserung der Situation einen Beitrag leisten?

  • Wie könnte eine an den Eigentümern und ihren Mietern orientierte Erneuerungs- und Umbaustrategie für das Quartier rund um den Umfassungsweg planerisch aussehen?

Es entsteht eine akteurs- und handlungsorientierte Planung in Form einer Vorstudie, bei der die Sichtweisen und Erwartungen verschiedenster Akteure aus dem Stadtteil aufgegriffen und in das Planungskonzept integriert werden sollen. Die Landeshauptstadt Magdeburg und die Wohnungsunternehmen haben ein großes Interesse an den Ergebnissen und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Bausteine des Studienprojektes

  • Exkursion durch die Stadt mit Recherche und Besuch von ausgewählten Wohnungsbaustandorten in der Landeshauptstadt Magdeburg und von historischen Siedlungsprojekten (u.a. Exkursion zu Siedlungen der Moderne von Bruno Taut).

  • Analysephase vor Ort; Auswertung vorhandener Daten und Konzepte (Werkstattwoche).

  • Durchführung eigener Erhebungen, Gespräche mit Akteuren und Nutzern der Neuen Neustadt.

  • Gemeinsame Ideenkonferenz zur internen Zielfindung und zur Bestimmung von Vertiefungsprojekten im Rahmen des Studienprojektes.

  • Erarbeitung einer Konzeption mit Bausteinen eines integrierten Handlungskonzeptes für die beschriebenen Teilaufgaben.

  • Vorschläge für Umsetzungsschritte und zu Startprojekten.

  • Abschlusspräsentation der Ergebnisse in der Landeshauptstadt Magdeburg.

Kooperationspartner ist die Stadt Magedburg hinzu kommen noch das Quartiersmagament, das Geschäftstrassenmagemanent sowie diverse lokale Akteure als Stadtexperten.

Bachelorprojekte im Fachgebiet Stadtumbau und Ortserneuerung

Das Bachelorprojekt dient der eigenständigen und umfassenden Auseinandersetzung mit realen Aufgaben der Raumplanung, der Vermittlung von vertiefenden Kenntnissen und Methoden, deren systematischer Einordnung und Verknüpfung sowie der praktischen Anwendung der erlernten fachlichen Inhalte.

  • Modul: Studienprojekt
  • Prüfungsleistung: Studienarbeit zu einer aktuellen Fragestellung (12 CP)

Galerie