Starte Dein Studium

Informatik

Kaum ein Fach hat unseren Alltag so verändert wie die Informatik. Sie hat praktisch in allen Bereichen unseres Lebens Einzug gehalten. Die weltweite Vernetzung revolutionierte die betriebliche Kommunikation, die Logistik und die Medien.

Allgegenwärtig ist die Informatik zum Beispiel in Autos und Haushaltsgeräten, in denen Softwaresysteme intelligente Steuerungen übernehmen. Die Erforschung der systematischen, automatisierten Verarbeitung von Information ist heute auch in anderen Disziplinen von großer Bedeutung: Die Bioinformatik hilft bei der Entwicklung neuartiger Medikamente; in der Medizin wären Herzschrittmacher und die Überwachung von Intensivstationen ohne Informatik unmöglich; Roboter erkunden selbstständig fremde Planeten; Rechner simulieren chemische Reaktionen und zeigen, wie sich eine Autokarosserie bei einem Aufprall verformt, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

  • Informatik an der TUK
  • Informatik an der TUK
  • Informatik an der TUK

Informatik studieren an der TUK!

Informatik studieren an der TUK!

Vorlesungsaufzeichnung - Informatik

Karriere nach dem Studium an der TU Kaiserslautern - Informatik

Studieninhalte

 

Im Studiengang Informatik steht die Vermittlung von wissenschaftlichen Methoden der Informatik im Vordergrund. Erste Entwicklungserfahrungen, Teamarbeit und Berufsbefähigung werden durch Projekte gewonnen. Grundlagen im Projektmanagement ergänzen die Berufsorientierung. Der Wahlpflichtbereich ermöglicht eine individuelle Studienausrichtung. Studierende können sich darin für bestimmte Vertiefungen entscheiden, die ihren eigenen Interessen entsprechen. Im Block „Erweiterung“ vertiefen sie Themen aus weiteren Gebieten der Informatik und verbreitern dadurch ihr Ausbildungsprofil. Die Sozioinformatik beschäftigt sich dagegen verstärkt damit, potentielle Wirkungen und ungewollte Nebenwirkungen komplexer Softwaresysteme zu bewerten. Selbst erfahrene Informatikerinnen und Informatiker haben beispielsweise zu wenig Wissen darüber, wie sich Individuen verhalten, wie sie sich zu Gruppen zusammenschließen, und wie aus unser aller Handeln „die Gesellschaft“ erwächst, um abschätzen zu können, welchen Folgen moderne Technik auf unser Leben und unsere Gesellschaft hat. Der deutschlandweit einzigartige Studiengang „Sozioinformatik“ verbindet hierzu Vorlesungen aus der Soziologie, Ethik, Psychologie sowie den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften mit einer fundierten Software-Ingenieurausbildung.


Voraussetzungen

Informatikkenntnisse aus der Schule sind zwar hilfreich, aber keine notwendige Voraussetzung. Viel wichtiger ist das Interesse am Fach. Generell sind Informatikerinnen und Informatiker mit der Lösung algorithmischer Probleme und dem Entwurf und der Entwicklung komplexer (Software-)Systeme beschäftigt. Programmieren gehört lediglich zum „Handwerkszeug“. Im Gegensatz zu einem weit verbreiteten Irrtum arbeiten unsere Absolventinnen und Absolventen nicht als Einzelkämpfer, sondern hauptsächlich im Team.

Buche dir deine Online-Sprechstunde!

KONTAKT:

Dipl.-Päd. Christian Bogner

Telefon: 0631 205-2572
E-Mail: bogner(at)cs.uni-kl.de

Jetzt bewerben


Kontakt

Dipl.-Päd. Christian Bogner

Gebäude 48, Raum 371
Telefon: 0631 205-2572
E-Mail: bogner@cs.uni-kl.de
www.informatik.uni-kl.de/


Zum Seitenanfang