Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Studiengangübersicht

Angewandte Informatik (Bachelor of Science)

Infos zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung spezifischer Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in einem selbst gewählten Anwendungsbereich. Dabei spielen neben grundlegenden Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen insbesondere fundierte Kenntnisse in einem industriellen Anwendungsbereich eine zentrale Rolle. Der Studiengang betont den ingenieursmäßigen, konstruktiven Charakter der Informatik.

Vertiefungsrichtung Ambiente Systeme:

Ambiente Systeme sind eine neue Generation vernetzter Eingebetteter Systeme, die über intelligente Sensorik und Aktuatorik verfügen und weitgehend autonom und bedienungsfrei arbeiten. Sie bilden die Grundlage vieler innovativer IT-Systeme, die die Fähigkeiten und Fertigkeiten des Menschen in Beruf und Alltag auf natürliche Art unterstützen und das Leben insgesamt spürbar erleichtern.

Vertiefungsrichtung Eingebettete Systeme:

Unter Eingebetteten Systemen versteht man Rechnersysteme, welche meist ohne Einflussmöglichkeit menschlicher Nutzer direkt mit anderen Systemen interagieren. Dabei übernehmen sie oft Kontroll-, Steuer- und Optimierungsaufgaben in sicherheitskritischen Anwendungen. Sie müssen neben ihrer primären Funktion andere wichtige Eigenschaften wie z.B. geringen Energieverbrauch, hohe Rechenleistung, Zuverlässigkeit sowie geringe Baugrößen aufweisen.

Vertiefungsrichtung Informatik in der Fahrzeugtechnik:

Die Bedeutung von Elektronik und Software hat in der Fahrzeugtechnik stark zugenommen. Gleichzeitig stellen die komplexen Entwicklungsprozesse in der Automobilindustrie hohe Anforderungen an Berufseinsteiger und -einsteigerinnen. Absolventen und Absolventinnen benötigen daher zunehmend spezialisierte Kenntnisse aus der Elektronik. Der Studiengang wird in Kooperation mit den Fachbereichen Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Elektro- und Informationstechnik angeboten. Etwa zwei Drittel des Studiums liegen in der Informatik und ein Drittel in Lehrveranstaltungen der kooperierenden Fachbereiche.

Vertiefungsrichtung Information Management:

Stetig zunehmende Datenmengen stellen Unternehmen im Bereich des Informationsmanagements vor immer größere Herausforderungen. Davon betroffen sind Entwicklung, Betrieb und Pflege verschiedener Technologien, Modelle und Werkzeuge, die individuelles und organisationales Lernen unterstützen. Die Aufgabenfelder umfassen dabei das Ressourcenmanagement (Daten und Information) genauso wie persönliches Informationsmanagement (Wissen) und die Verbindung beider Aspekte im Kontext von Unternehmensprozessen.

Vertiefungsrichtung Kommununikationssysteme:

Kommunikationssysteme sind heute allgegenwärtig und auf den unterschiedlichsten technischen Ebenen zu finden – ob Internet, Mobiltelefonie, soziale Netzwerke, Skype oder Twitter. Nahezu alle heutigen IT-Systeme sind vernetzt und verteilt aufgebaut. Von daher sind vertiefte Kenntnisse im Aufbau und Betrieb von Kommunikationssystemen von hoher praktischer Relevanz. Neben der ingenieurmäßigen Entwicklung von Kommunikationssystemen sind auch Aspekte wie Performanz, Sicherheit und Dienstgüte von Kommunikationssystemen von herausragender Bedeutung. Neben den technologischen Grundlagen von Kommunikationssystemen erlernst Du den systematischen Entwurf und Betrieb dieser komplexen Hardware- und Softwaresysteme und verstehst letztlich die ingenieurmäßigen Entwurfstechniken auf allen Ebenen der Systemgestaltung.

Eckdaten zum Verlauf

Zunächst prägen Grundlagenveranstaltungen aus der Informatik und Mathematik den Studiengang. Auch bei den Lehrveranstaltungen der Elektro- und Informationstechnik handelt es sich fast ausschließlich um Grundlagenvorlesungen. Die spezifischen Aspekte ambienter Systeme sind größtenteils dem Masterstudium vorbehalten. Im Bachelorstudium erarbeitest Du Dir ein solides wissenschaftliches Fundament, mit dem es auch möglich ist, später in andere technische Bereiche zu wechseln.

Studienberatung

Dr. Ing. habil. Bernd Schürmann, Tel.: 0049 (0)631 205 2507, E-Mail: schuerma@informatik.uni-kl.de, Geb. 48 Raum 373, Sprechzeiten nach Vereinbarung

Berufsbezogene Praktika

Zwei Projekte, die an der TU absolviert werden.

Fremdsprachenkenntnisse

Englisch (für Vertiefungsveranstaltungen)

Auslandsstudium

empfohlen, aber nicht verpflichtend