Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Studiengangübersicht

Stadt- und Regionalentwicklung (Master of Science)

Infos zum Inhalt

Das Masterstudienprogramm Stadt- und Regionalentwicklung ermöglicht den Studierenden den Erwerb von vertiefenden Fachkenntnissen und wissenschaftlichen Methoden im Hinblick auf dauerhafte sowie aktuelle inhaltliche Anforderungen an eine nachhaltige Stadtentwicklung und den Stadtumbau. Auch die Gestaltung von Planungsprozessen in unterschiedlichen räumlichen Kontexten (von Metropol- bis zu ländlichen Räumen im nationalen und internationalen Umfeld) ist Inhalt des Studiums. Im Rahmen der Teils „Regionalentwicklung“ wird das im Bachelorstudium erworbene Fachwissen der Studierenden ergänzt und vertieft, vor allem um instrumentelle sowie Methoden- und Managementkompetenzen, die die Umsetzung überörtlicher Planungskonzepte im Fokus haben.

Für Studierende mit einem grundständigen Planungsstudium (Raum-, Stadt- oder Regionalplanung, Urbanistik) gibt es die Möglichkeit den Studiengang mit der Vertiefungsrichtung Stadtplanung zu studieren. Der inhaltliche Fokus liegt dabei im Entwurf, der auch durch die Belegung von Wahlmodulen aus der Architektur umfassend vertieft werden kann.

 

Eckdaten zum Verlauf

Das Studienprogramm umfasst die Bereiche Stadtentwicklung, Regionalentwicklung und Rahmenbedingungen sowie das Studienprojekt und die Masterarbeit. Die erforderlichen 120 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) werden in neun Pflichtmodulen mit insgesamt 54 ECTS, interdisziplinär kombinierbaren Wahlmodulen im Umfang von 36 ECTS, dem Studienprojekt und der Masterarbeit erworben. Die didaktische Struktur ist in Vorlesungen, Übungen, Seminare, Exkursionen und Projekte gegliedert.

Studienberatung

Dr.-Ing. Kirsten Mangels, Tel. (0631) 205-3145, kirsten.mangels@ru.uni-kl.de

Mögliche Kombinationen

Keine Fächerkombinationen.

Berufsbezogene Praktika

Keine.

Fremdsprachenkenntnisse

Nicht erforderlich. Der Studiengang wird in deutscher Sprache angeboten. Einige Module und Studienprojekte im Wahlbereich werden optional in englischer Sprache angeboten.