Aktuelle Information zu den Auswirkungen des Coronavirus auf das Studium

Diese Regelungen und Entscheidungen wurden nach aktuellem Wissensstand sowie Kenntnis der geltenden politischen Rahmenbedingungen getroffen.

Bitte beachten Sie, dass sich diese zurzeit täglich, auch hinsichtlich der Auffassung ggf. ändern können.

Allgemeines

1. Studierende, die Kontakt zu möglichen Infizierten hatten (z.B. in häuslicher Gemeinschaft mit einer/einem möglichen Infizierten leben), dürfen den Campus der TUK in den zwei Wochen nach dem  Kontakt nicht betreten. Für Betroffene werden Lösungen gefunden, um Nachteile zu vermeiden. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fällen die Hotline der TUK: studium(at)uni-kl.de .

2. Versammlungen und Veranstaltungen sind auf dem Campus weiterhin grundsätzlich nicht gestattet. Der Aufenthalt von Studierenden erfolgt ausschließlich anlassbezogen im Rahmen zugelassener Vor-Ort-Tätigkeiten in einem Raum mit einer Aufsichtsperson.
Aus diesen Regelungen ergibt sich auch, dass eine Nutzung der Multifunktionsgeräte (Drucken, Kopieren, Scannen) im Follow-me-System durch die Studierenden derzeit nicht möglich ist Informationen zur Druckausgabe finden Sie hier.

Wenn Sie infolge der Corona-Pandemie Ihren Job verloren und keine finanziellen Reserven haben, dann können Sie beim Studierendenwerk eine finanzielle Nothilfe beantragen. Die Unterstützung wird ohne bestehenden Rechtsanspruch nach den verfügbaren Mittel vergeben.

Sie haben einen Antrag auf Gewährung einer finanziellen Nothilfe bereits gestellt, aber bis heute noch keine Nachricht von uns erhalten? Dann kann es sein, dass durch die enorme Nachfrage Ihre E-Mail verloren gegangen ist.

Bitte schildern Sie uns (ggf. nochmals) Ihre Notlage per E-Mail: nothilfe(at)studwerk-kl.de

Das Selbstlernzentrum hat kostenfreie Angebote zusammengestellt, die Studierende dabei unterstützen, wichtige Kompetenzen für ein erfolgreiches Selbst- und Online-Studium aufzubauen bzw. zu stärken. Zur Übersicht über die Angebote geht es hier.

Prüfungen

Im aktuell laufenden Sommersemester finden nur teilweise Präsenzveranstaltungen im gewohnten Modus statt. Innerhalb Ihrer Studiengänge werden Sie jeweils spezifisch darüber informiert. Wir sind dabei bemüht, Ihnen – sofern es für uns möglich ist – jeweils spätestens vier Wochen vor dem geplanten Veranstaltungstermin eine endgültige Information darüber zu geben, wie und ob die Veranstaltung stattfinden kann. Nähere Informationen erhalten Sie vom DISC.

1. Alle im Sommersemester 2020 terminierten Prüfungen finden wie geplant statt. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unbedingt die Ihnen seitens des DISC zugegangenen Informationen und Hygieneregeln.

2. Studierende, die in einer Wiederholungsverpflichtung stehen und von der Prüfung zurücktreten, müssen den nächstmöglichen Prüfungstermin wahrnehmen, der nach dem abgemeldeten Prüfungstermin angeboten wird.

3. Bei allgemeinen Fragen zu Prüfungen in Folge der Auswirkungen zu Corona schreiben Sie an Ihre*n zuständige*n Sachbearbeiter*in der Abt f. Fernstudienangelegenheiten.

Abgabe von Abschlussarbeiten, wissenschaftlichen Arbeiten: Da es zu Problemen mit dem Druck oder der Bindung von Abschlussarbeiten, Hausarbeiten oder wissenschaftliche Arbeiten kommen kann, gestatten wir (nach derzeitigem Stand bis 31.12.2020) auch die Einreichung der Arbeiten im PDF-Format per E-Mail an die Abt f. Fernstudienangelegenheiten. In diesem Fällen soll die Datei per E-Mail über den RHRK-Account bis 12 Uhr mittags des Abgabetags eingegangen sein. Die Abteilung 4.5 bestätigt dann den Eingang. Falls keine Eingangsbestätigung bis 15 Uhr erfolgt ist, bitte telefonisch Kontakt aufnehmen. Die Verantwortung der rechtzeitigen Übermittlung liegt bei den Studierenden. Die Einreichung kann nur über den RHRK E-Mailaccount erfolgen; gegebenenfalls kann eine gebunde Ausgabe nachgefordert werden. Bei einer großen Datei, senden Sie uns bitte diese in mehreren Dateien zu.

 

Aufgrund der Corona-Richtlinien TUK ist das Betreten der Labore insbesondere zum Zwecke von Abschlussarbeiten nur unter Beachtung des Sicherheits- und Hygieneplans gestattet und daher teilweise nur eingeschränkt möglich. Sollte dies zu Verzögerungen bei der Anfertigung von Abschlussarbeiten führen, kann in diesen Fällen mit dem bzw. der Betreuenden eine weitere Verlängerung der Bearbeitung vereinbart werden.

Sofern zur Teilnahme an einer Prüfung ein Grenzübertritt nach Deutschland aus dem Ausland erforderlich ist, kann eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Grenzkontrolle ausgestellt werden.

Hierzu wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Sachbearbeitung in der Abteilung 4.5.

Damit Ihnen das Original rechtzeitig vorliegt, sollte Ihre Anfrage spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin bei uns eingehen.

Bitte beachten Sie im Übrigen die Regelungen Ihres Landes und der Bundespolizei zum Grenzübertritt.

Die Durchführung von Praktikumsaufenthalten zu Studienzwecken in einem ausgewiesenen Risikogebiet ist untersagt. Studierende, die ihr Praktikum nicht durchführen können, sollen sich direkt an das DISC wenden.

Die Klausureinsichten an den Lehrstühlen ist derzeit auf unbestimmte Zeit vertagt. Alle Beteiligten erarbeiten derzeit ein Konzept, um diese wieder so schnell wie möglich, effizient und gesundheitlich risikolos organisieren zu können. Selbstverständlich wird Ihre dadurch bedingte Wartezeit berücksichtigt und Ihr Recht deshalb nicht durch Zeitablauf verwirkt. Die davon zu unterscheidende Akteneinsicht in Widerspruchsverfahren ist hier an gesonderter Stelle (s. unten) beschrieben.

Da die Gebäude der TUK weiterhin überwiegend geschlossen sind und nicht alle Räume der Fachbereiche für Terminvereinbarungen vor Ort zur Verfügung stehen, wird empfohlen, auf eine digitale Einsichtnahme in Absprache mit dem Fachbereich auszuweichen.
Studierende, die insoweit fachlich erkennbar zwischen Bestehen/Nichtbestehen liegen oder nicht bestanden haben, sollten insoweit vorgezogen werden.

Da es leider zu Verzögerungen in der Zeugniserstellung kommen kann, bieten wir Ihnen an, vorläufige Bescheinigungen und Leistungsübersichten auszustellen, z.B.  für Bewerbungszwecke. Bitte wenden Sie sich per  E-Mail an die zuständige Arbeitsgruppe.

Studienangelegenheiten

Wenn Sie sich exmatrikulieren möchten, senden Sie bitte den Antrag auf Exmatrikulation als PDF per E-Mail an fernstudium(at)uni-kl.de.
Wir informieren Sie dann über das weitere Vorgehen.

Widerspruchs- und Überdenkunsgverfahren

Das Einlegen von Widersprüchen kann zur Fristwahrung per E-Mail im pdf-Format erfolgen. Bitte darauf achten, dass die Widersprüche handschriftlich unterzeichnet sind.

Zum Seitenanfang