U.EDU

Events

Digitaler Fachtag #inklusion #digitalisierung #differenzierung 06. & 07. Oktober 2021


U.EDU und die BRIDGES-Werkstätten 'Inklusion' und 'Digitalisierung in inklusiven Settings' der Universität Vechta laden zum digitalen Fachtag ein!

Neben unterschiedlichen Workshops und einer Podiumsdiskussion mit dem Fokus auf Inklusion, Digitalisierung und/oder Differenzierung werden innerhalb des Fachtags folgende Keynotes angeboten:

  • Digitale Bildung unter der Perspektive von Inklusion: Teilhabe in, an und durch Medien für Alle in Schule und Unterricht von Prof.in Dr.in Anna-Maria Kamin
  • Die Lehrerausbildung im Wandel – Über welche digitalen Kompetenzen sollten angehende Lehrkräfte verfügen? von Prof. Dr. Christoph Thyssen & Dr. Sebastian Becker.
     

Zielgruppe des Fachtags sind Lehrer*innen, Uni-Angehörige und alle Interessierten.

Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldungen sind im folgenden Zeitraum möglich: 06.-19. September 2021.

Bitte beachten Sie im folgenden die Beschreibungen der unterschiedlichen Programmpunkte. Diesen können Sie folgende Informationen entnehmen:

  • Referent*in(nen)
  • Zeit/digitaler Raum
  • fokussierte Zielgruppen
  • Teilnehmendenanzahlbeschränkung
  • Beschreibung
  • zugewiesener Hashtag (#inklusion #digitalisierung #differenzierung).

Flyer

Der digitale Fachtag läuft unter der PL-Nr. 21KOV17055.


NEWS

QLB-Kurzfilm mit Beiträgen über U.EDU (TUK) sowie Passau und Dresden


Wissen Sie wofür QLB steht oder welche Ziele U.EDU hat?

Der Kurzfilm der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ (QLB) zeigt Beiträge über U.EDU  von unserer TU Kaiserslautern sowie Dresden und Passau.

Direktlink zum Kurzfilm (veröffentlicht November 2021)

Mediathek der QLB

 

Rückblick: Digitaler Fachtag für Lehrer*innen aller Schulformen: #inklusion #digitalisierung #differenzierung

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Uni Vechta über unseren gemeinsamen digitalen Fachtag mit dem Titel #inklusion #digitalisierung #differenzierung.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und für die tolle Zusammenarbeit mit der Uni Vechta. Wir freuen uns über die Fortführung unserer gemeinsamen digitalen Vortragsreihe  in 2022!

Erste Datenaufnahme zu Vergence-Accommodation-Conflicts - Kooperation von U.EDU Teilprojekten


Im Rahmen des U.EDU-Teilprojektes Health.Holo.Lab und in enger Zusammenarbeit mit den beiden U.EDU-Teilprojekten AuGe und Holo.lab fand innerhalb des Anatomisch-physiologischen Grundpraktikums des Studiengangs BBS Gesundheit eine erste Datenaufnahme statt.

Vor dem Hintergrund des Vergence-Accommodation-Conflicts (VAC), der in Virtual- und Augmented-Reality-Umgebungen (VR, AR) auftreten, und bei dem es durch die Entkopplung der Vergenz und Akkommodation zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Irritationen der Augen kommen kann, wurde im Rahmen dieser ersten Studie ein möglicher negativer Einfluss des VACs bei der Nutzung von AR-Brillen auf die Leistungsfähigkeiten der Augen, das allgemeine Wohlbefinden, die Herzratenvariabilität sowie die Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit untersucht. 

Insgesamt nahmen, über das gesamte Sommersemester verteilt und unter den derzeit aktuellen Hygienebestimmungen, 45 Probanden (weiblich=27; männlich=17; Alter= 22.6 ± 3.17) teil.

Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse können Lernumgebungen methodenadäquat konzipiert werden, ohne dass der Lernerfolg durch den VAC beeinflusst wird.

Weitere Informationen über die einzelnen Teilprojekte finden Sie auf den verlinkten Projektseiten.
 

MAL-i und Hypermind2 präsentieren sich bei Workshop der Telekom-Stiftung „Die Zukunft des MINT-Lernens“


Das Forschungsprojekt der U.EDU-Teilprojekte  MAL-i und Hypermind2 wurde am 14.10.21 im Rahmen des Jahresworkshops der Deutschen Telekom Stiftung zum Projekt „Die Zukunft des MINT-Lernens“ vorgestellt. Neben dem Projektvorhaben wurde auch eine digitale Lernumgebung zu Evakuierungsprozessen aus dem Fachbereich Mathematik der TUK präsentiert. Am 10.-12. November werden TUK-Mitglieder des Telekom-Projekts Facetten des Vorhabens auf der Konferenz des Forums Bildung Digitalisierung demonstrieren.

Titel des Beitrags: Eyetracking – Augenbewegungen als Indikator für Lernprozesse: Blickdatenanalyse von Prozeduren bei der Interpretation linearer Graphen im mathematischen und physikalischen Kontext

Inhalt des Beitrags: Graphen sind ein wichtiges interdisziplinäres (und alltägliches) Werkzeug zur Visualisierung und Interpretation von Informationen und Kommunikationsprozessen und damit ein wesentlicher Bestandteil der 21st Century Skills. Insbesondere lineare Funktionen sind ein grundlegender Bestandteil der schulischen und universitären Ausbildung, aber Schüler*innen haben oft Schwierigkeiten, diese Art von Funktionen zu interpretieren, sowohl in der Mathematik als auch in der Physik – insbesondere in der Kinematik. Diese Schwierigkeiten müssen erkannt werden, damit guter Unterricht möglich ist.

In diesem Beitrag wurden erste Ergebnisse einer Schulstudie vorgestellt, die die visuelle Aufmerksamkeit von Lernenden bei der Interpretation von linearen Graphen in mathematischen und physikalischen Kontexten vergleicht. Die Studie nutzt die moderne Technologie des Eyetracking und verbindet diese mit Erkenntnissen der Kognitionsforschung. Basierend auf den Ergebnissen werden Möglichkeiten zur Integration in die MINT-Lehrkräfteausbildung und somit eine Facette zur Gestaltung einer digitalen und zukunftsweisenden MINT-Bildung aufgezeigt.

Lernumgebung zu Evakuierungsprozessen: https://dbtools.mathematik.uni-kl.de/evakuierung/index.html

Informationen zur Konferenz Bildung Digitalisierung: https://www.forumbd.de/veranstaltungen/

Mehr Informationen zu den Projekten erhalten Sie auf den jeweiligen Projektseiten.

Fortbildungsveranstaltung „Eyetracking – Augenbewegungen als Indikator für Lernprozesse“


Die beiden U.EDU-Teilprojekte MAL-i  und  Hypermind 2 sind Teil der Fachgruppe Mathematik/Physik der TU Kaiserslautern. Im Rahmen des Leuchtturmprojekts zum Aufbau digitaler Kompetenzen beschäftigten sie sich mit dem Thema Eyetracking als Indikator für Lernprozesse. Zu den Grundlagen und aktuellen Forschungsergebnissen gestaltete die Gruppe eine Fortbildungsveranstaltung für Studienseminare.

Die Veranstaltung erfolgte digital mittels BigBlueButton am Dienstag, dem 5. Oktober 2021, von 15 bis ca. 16.30 Uhr. An der Veranstaltung beteiligten sich neben der Fachgruppe 20 Fachleiter/innen aus Studienseminaren in Rheinland-Pfalz.

Koordinator Leuchtturmprojekt: Dr. Alexander Molz, amolz(at)physik.uni-kl.de

Mehr Infos zum Leuchtturmprojekt

Pressemitteilung  19.03.2019

Systemische Schulentwicklungsprozesse - U.EDU Teilprojekt DILEAD mit drei neuen Veröffentlichungen


Das U.EDU Teilprojekt DILEAD entwickelt digitale Trainingstools zur Förderung selbstreflexiver und achtsamer Führungskompetenzen. Zielgruppe sind Schulleitungen sowie allgemein Pädagoginnen und Pädagogen mit Führungsaufgaben. Hierzu gibt es nun drei neue Veröffentlichungen, wovon eine als Open Access hier zu finden ist.

In dieser Veröffentlichung geht es um die spezifischen Anforderungen, die an Schulleitungen im Zuge systemischer Schulentwicklungsprozesse gestellt werden. Daran anschließend wird insbesondere die Bedeutsamkeit emotionaler Führungskompetenzen, die bei der Initiierung und Umsetzung systemischer Transformationsprozesse behilflich sein können, fokussiert. Neben den digitalen Trainingstools wird zudem ein Weiterbildungsfernstudiengang des DISC der TUK vorgestellt, der spezifisch den modernen Herausforderungen des Schulmanagements Rechnung trägt und in den die digitalen Leadership-Training integriert sind.

Kontakt: Dr. Michael Schön

U.EDU Teilprojekt "World2Go" bei MI(N)Tmachwelt am 03. und 04.09.2021 in Kaiserslautern


Das U.EDU Teilprojekt World2Go (Einmal um die Welt im Klassenzimmer) und viele weitere interessante Fortbildungen für Lehrkräfte sowie Angebote für Schüler*innen gibt es auf den Experimentiertagen auf der Gartenschau in Kaiserslautern.

Zeit: 3. und 4. September 2021, 8-17 Uhr
Ort: Gartenschau Kaiserslautern
 
Mehr Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie auf https://westpfalz.eu/mint-messe/
Die Veranstaltung ist als Fortbildungstermin beim Pädagogischen Landesinstitut registriert. Veranstaltungsnummer: 21KOV1706
Anmeldeschluss ist der 31.08.2021, Anmeldung über die Anmeldeseite. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Zum Seitenanfang