Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen

Die UniGR unterstützt die Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen mit grenzüberschreitendem Charakter und lädt zur Einreichung von Anträgen ein. Das Format der wissenschaftlichen Veranstaltungen kann von Konferenzen, Kolloquien, Workshops bis hin zu Sommerschulen variieren. Die Ausschreibung richtet sich an alle wissenschaftlichen Disziplinen. Das Organisationsteam sollte sich im Idealfall aus drei UniGR-Partneruniversitäten aus zwei Ländern zusammensetzen. Ordnet sich das Thema in einen der UniGR-Leuchtturmbereiche (Biomedizin, Border Studies, Materialwissenschaft und Ressourceneffizienz) ein, so wird dies als Vorteil gewertet.

Die von der UniGR bewilligte finanzielle Förderung umfasst maximal 30% des Gesamtbudgets der Veranstaltung mit einer Obergrenze von 2.000 € pro Veranstaltung. Antragsberechtigt sind ausschließlich Mitarbeiter_innen/Angehörige der Partneruniversitäten. Die Veranstaltung erhält, parallel zur finanziellen Förderung, das UniGR-Label.

Bei Fragen stehen die UniGR-Referentin der TUK  und die Zentrale Geschäftsstelle der UniGR zur Verfügung.

Antragsunterlagen:

Ausschreibung

Formular inkl. Budgetvorlage (Word-Dokument)

 

Die zweite Ausschreibungsrunde ist gültig für Veranstaltungen im Zeitraum November 2019 bis Mai 2020 und bis zum 27. September 2019 geöffnet.

Zum Seitenanfang