Zentrum für Lehrerbildung

LLL@U.EDU

Im Rahmen von LLL@U.EDU werden zwei digitale Lehr-Lern-Labore für die Lehrkräftebildung entwickelt und umgesetzt:

1.    Me-KoLLL: Das Medienkompetenz-Lehr-Lern-Labor zielt darauf, anwendungsorientiert den Auf- und Ausbau der Medienkompetenzen für den digitalen und hybriden Unterricht zu entwickeln.
2.    FuLLL: Das Future-Lehr-Lern-Labor arbeitet exploratorisch an der Weiterentwicklung der digitalen Kompetenzen in Bezug auf den Einsatz von zukunftsorientierten Technologien.

LLL@U.EDU soll ein lebendiger Ort des wissenschaftlichen und praktischen Austausches an der Universität in Bezug auf digitale Techniken und Lehr-Lern-Settings im Bereich der Lehrkräftebildung werden. Durch eine curriculare Verankerung der Angebote und Maßnahmen in allen Fächern (vor allem in Fachdidaktik und Bildungswissenschaften), ist die Professionalisierung in Bezug auf digitale Kompetenzen an der Universität dauerhaft gesichert. Hierbei wird an den Erfahrungen von BBS@U.EDU angeschlossen. Die beiden digitalen Lehr-Lern-Labore schaffen die berufsbezogene Professionalisierung durch die Interaktion zwischen Studierenden und Schüler*innen in den Laboren und damit den Aufbau von Fachwissen, technologischem und Methodenwissen sowie fachdidaktischem und pädagogischem Wissen. Zusätzlich werden Lehrkräftefortbildungen entwickelt und angeboten Die Lehr-/Lernlabore sind in das Zentrum für Lehren und Lernen mit digitalen Medien im ZfL eingebunden, so dass strukturell eine langfristige Nachhaltigkeit gegeben ist.

Me-KOLLL

Das Medienkompetenz-Lehr-Lern-Labor zielt darauf, anwendungsorientiert den Auf- und Ausbau der Medienkompetenzen für den digitalen und hybriden Unterricht zu entwickeln.

Mehr Infos und die Teilprojekte finden Sie hier.

FuLLL

Das Future-Lehr-Lern-Labor arbeitet exploratorisch an der Weiterentwicklung der digitalen Kompetenzen in Bezug auf den Einsatz von zukunftsorientierten Technologien.

Veranstaltungen

Die Tagung "Digitalisierung in der Lehrer:innenbildung – Corona als Katalysator?!" fand in der Woche vom 10.10.2022 – 14.10.2022 online bzw. hybrid statt. Auch die TU Kaiserslautern war dabei aktiv in die Ausrichtung der Tagung einbezogen und neben inhaltlichen Impulsen auch in der Organisation der Tagung aktiv.

Eine Dokumentation der Tagung finden Sie hier.

Zum Seitenanfang