Zentrum für Lehrerbildung

Aktuelle Neuigkeit

Additive Lernangebote VHS Kusel

Die Kreisvolkshochschule Kusel beteiligt sich an den vom Bund und vom Land Rheinland-Pfalz finanzierten zusätzlichen Bildungsangeboten zur Aufarbeitung von Lernrückständen, die ihre Ursachen vor allem in reduzierten Unterrichtsangeboten während der Covid 19-Pandemie haben. Additive Lernangebote für die allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen sollen vor allem der Aufarbeitung von Lernrückständen in den Fächern Deutsch und Mathematik, aber auch in den Fremdsprachen dienen. Die Schulen sollen dadurch in ihren pädagogischen Angeboten unterstützt werden, damit Kinder und Jugendliche nicht zur Verliererinnen und Verlierern der Pandemie werden.

Mehr Infos hierzu

Der zeitliche Umfang eines Kurses für eine Lerngruppe kann während der Schulzeit ein oder zwei Unterrichtsstunden pro Woche umfassen, zusätzlich zum Pflichtunterricht und in der Regel am Nachmittag. Die Gruppengröße umfasst mindestens sechs, höchstens 12 Schülerinnen und Schüler und wird von der Schule zusammengestellt. Der zusätzliche Unterricht wird in den Räumen der Schule durchgeführt.

Lehramtsstudentinnen und Lehramtsstudenten, die Interesse an der Mitwirkung an einer Schule im Landkreis Kusel haben, wenden sich an

Alexandra Matern
KVHS Kusel
Tel.: 06381-917 530 13
​​​​​​​alexandra.matern(at)kv-kus.de​​​​​​​

Zum Seitenanfang