Zentrum für Lehrerbildung

Runder Tisch Lehrkräftebildung: Systemisch- lösungsorientierte Kooperation im multiprofessionellen Team als Gelingensbedingung für inklusiven Unterricht

20.05.2019, 10:00-12:00 Uhr; Institut für Sonderpädagogik - Universität Koblenz-Landau - Xylanderstraße 1, 76829 Landau im Raum 2.21

Kooperations- und Teamfähigkeit auf der Basis eines ausgeprägten Kommunikations- und Interaktionsvermögens sollten zu den grundlegenden Kompetenzen künftiger Lehrerinnen und Lehrer gehören, werden jedoch als Lehrinhalte der Professionalisierung von Lehrkräften in der aktuellen Ausbildung, die zudem schulartspezifisch erfolgt, nicht ausreichend berücksichtigt.

Besonders der inklusive Unterricht mit heterogenen Lerngruppen setzt bei allen am Prozess beteiligten Professionen dieses Kompetenzprofil voraus. Hinzu kommt die notwendige Veränderung im schulartspezifischen Selbstverständnis, die eine gründliche Reflexion erfordert, um zu einer gemeinsam pädagogischen Haltung zu gelangen. Nur so ist es möglich, tragfähige didaktisch-methodische Unterrichtskonzeptionen zu entwickeln und trotz struktureller und organisatorischer Hemmnisse zielführende Interaktionen zwischen den Teammitgliedern aufzubauen und umzusetzen.

Das Angebot der rheinland-pfälzischen Initiative EINE Schule für ALLE und des Zentrums für Lehrerbildung der Uni Landau im Rahmen der Veranstaltungsreihe: „Runder Tisch – Lehrkräftebildung“ möchte mittels eines Impulsreferates zweier Vertreterinnen des Projektes MoSAiK die essentiellen Bedingungen des inklusiven Unterrichts, sowie die notwendigen Kompetenzen eines für eine heterogene Lerngruppe gemeinsam verantwortlichen Lehrerteams aufzeigen.

In einem Praxisbericht wird ein zurzeit an einer IGS aktives Lehrerteam seine Arbeitsstrukturen darstellen, funktionierende Maßnahmen beschreiben und bestehende Probleme benennen.

Die anschließende Diskussion soll vor allem den Studierenden die Gelegenheit geben, Möglichkeitsräume im Feld des inklusiven Unterrichts auszumachen, um bedarfsgerechte Lernangebote für eine heterogene Lerngruppe wirksam werden zu lassen.


Mehr Infos

 

Übersicht über den Ablauf der Veranstaltung

10:15 Uhr Begrüßung und Eröffnung

10:20 Uhr Impulsvortrag: „Systemisch-lösungsorientierte Kooperation im multiprofessionellen Team als Gelingensbedingung für inklusiven Unterricht“
Dipl.-Päd. Esther Würtz und Kerstin Wallinda

10:40 Uhr Praxisbericht: Lehrkräfte der IGS Rockenhausen berichten über ihre Arbeit im Team
Ulla Lischber und Stefan Bachmann

11:00 Uhr Diskussion
Frieder Bechberger Derscheidt, Vorsitzender der Initiative "EINE Schule für ALLE"

11:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Zum Seitenanfang