Studiengang Bio- und Chemieingenieurwissenschaften (BCI)

Informationen für Studienbewerber:innen

Was müssen Sie tun, wenn Sie an diesen Studiengang interessiert sind?
 

  • Sie können unverbindlich an den Infoveranstaltungen von zu Hause teilnehmen: es gibt jeweils einen Termin pro Semester.
  • Sie können sich auch direkt  bei den Ansprechpartnern*innen melden und einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.
  • Sie müssen sich schriftlich am Ende des 3. Fachsemesters für diesen Studiengang bewerben.

Zu den Bewerbungsunterlagen, die Sie bis zum 31.03. jeden Jahres einreichen müssen, gehören:

  • ein Motivationsschreiben auf Deutsch und Französisch,
  • ein Lebenslauf auf Deutsch und Französisch,
  • ein aktueller Notenauszug.

Zulassungsbedingungen sind:

  • Sie müssen die drei ersten Semester in dem nationalen Studiengang an  einer der Heimathochschulen erfolgreich absolviert haben, bzw. vergleichbare Leistungen nachweisen können (d. h. mindestens 75 ECTS am Ende des 3. Fachsemesters).
  • Sie müssen gute Sprachkentnisse in der Gastsprache zum Zeitpunkt der Bewerbung nachweisen (Niveau B1-B2).
  • Zu Beginn des vierten Fachsemester werden Sie darüber informiert, ob ihre Bewerbung angenommen wurde. Wenn ja, werden Sie ab dem 5. Fachsemester offiziell in dem integrierten Studiengang aufgenommen und setzen Ihr Studium im deutsch-französischen Studiengang an beiden Standorten fort.

Informations pour les candidats à ce cursus

Pour avoir des renseignements concernant le cursus, vous pouvez assister aux réunions d’informations proposées par l’établissement chaque année ou contacter les personnes chargés du programme pour prendre rendez-vous.

Conditions d’admission:

  • avoir validé leurs quatre premiers semestres d’études (formation du département « Sciences et Techniques Pour l’Ingénieur » de l’INSA) et attester des résultats satisfaisants dans l’ensemble des matières étudiées.
  • avoir de bonnes connaissances d’allemand
  • faire preuve de motivation et d’esprit entreprenant

Procédure d’admission :

  • Faire un dossier de candidature à la fin du 3ème semestre STPI comprenant :
  • Une lettre de motivation, un CV et le relevé de notes, si vous venez d’une autre INSA

Le jury du département STPI se prononcera d’abord sur la candidature et émettra un avis favorable ou défavorable. Ensuite, le jury binational franco-allemand auditionnera le candidat et émettra à son tour un avis, mais la décision finale reviendra au jury mixte composé des membres du département STPI dont sort l’étudiant et des membres du département CFI pour lequel l’étudiant a postulé.    

Förderung durch die Deutsch Französische Hochschule (DFH)

Der Doppeldiplomstudiengang wurde von der DFH geprüft und positiv evaluiert, was mit einer Förderung des Konzepts verbunden ist.
Was bedeutet das für Sie?

Sie immatrikulieren sich ab dem Zeitpunkt der Zulassung, zum 5. Fachsemester, jährlich bei der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) und geben jährlich ein Feedback in Form von Studienberichten.

Dafür erhalten Sie:

  • Von der DFH für die vorgesehene Dauer des Auslandstudiums (3 Semester/makximal 15 Monate Förderung) eine Mobilitätshilfe in Höhe von gegenwärtig 270€/Monat.
  • Am Ende des Studiums ein DFH-Zertifikat über das Doppeldiplomstudium.

Le cursus est soutenu par l’Université franco-allemande (UFA)

Le cursus a été évalué favorablement par l’Université franco-allemande qui le soutient avec des aides de fonctionnement et de mobilité.

Qu’est-ce que cela implique pour vous ?

Chaque année, vous devez vous inscrire gratuitement en ligne dans cette université et  répondre à un questionnaire d’évaluation du cursus sous forme de rapport.
En contrepartie, l’UFA :

  • vous verse une bourse de mobilité de 270€/mois pendant la période de mobilité dans le pays partenaire (maximal 3 semestres)
  • vous délivre à la fin de vos études un certificat de double diplôme qui est reconnu par de nombreux acteurs économiques en Allemagne et en France.
Zum Seitenanfang