Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Informationsveranstaltung zu HORIZON 2020 und HORIZON Europe am 4. September

„Nanotechnologie, Werkstoffe, Biotechnologie, Produktion - NMBP“

Die EU-Referenten vom Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) und der TU Kaiserslautern sowie die Nationale Kontaktstelle Werkstoffe (Projektträger Jülich) laden am Dienstag, den 4. September, zu einer Informationsveranstaltung zu „Nanotechnologie, Werkstoffe, Biotechnologie, Produktion - NMBP“ (Geb. 58, Raum 110) ein. Um Anmeldung wird gebeten. Im Bereich NMBP werden innerhalb des 8. Rahmenprogramms für Forschung und Innovation (HORIZON 2020) neuartige Entwicklungen gefördert.

Die genauen Themen der Projekte werden in Ausschreibungen vorgegeben.
Das Programm im Überblick:
- Dr. Bittmann, IVW, Dr. Hansen, TUK: Einführung in HORIZON 2020, Beratungsangebote
- Dr. Warnecke, NKS Werkstoffe:
  aktuelle NMBP-Ausschreibungen in HORIZON 2020
  Ausblick auf das künftige 9. Rahmenprogramm „HORIZON Europe
- Prof. Dr. Lukowicz, DFKI: Erfahrungsbericht als erfolgreicher Antragsteller / Projektkoordinator
- Prof. Dr. Degenhardt, DLR: Tipps eines Gutachters

Interessierte, die bereits eine Antragstellung planen, haben die Möglichkeit, ihre Projektidee in Einzelgesprächen mit dem Mitarbeiter der NKS Werkstoffe zu diskutieren.

Zeit: Dienstag, 4. September, 13.00 (s.t.) – 16.30 Uhr
Ort: Technische Universität Kaiserslautern / IVW, Gebäude 58, Raum 110

Die Veranstaltung richtet sich an:
Leiter/innen von Arbeitsgruppen, Wissenschaftler/innen, die Informationen zum Bereich NMBP erhalten möchten und / oder eine Antragstellung in HORIZON 2020 anstreben.
Dekan(e)innen, Fachbereichsgeschäftsführer/innen und Wissenschaftler/innen, die sich allgemein über HORIZON 2020 oder den Stand zum Nachfolgeprogramm HORIZON Europe informieren möchten.

Anmeldung und Programm unter http://www.uni-kl.de/eu-referat/

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing