Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

ISGS ist Gastgeber der diesjährigen Leitertagung der internationalen Dezernate/Einheiten der Hochschulen Rheinland-Pfalz

Vizepräsident Norbert Wehn (mitte) bei seinen Erläuterungen.

Am 19. und 20. Januar waren an der TU Kaiserslautern 18 Vertreter der rheinland-pfälzischen Hochschulen und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur zu Gast, alle in der Rolle als Repräsentanten der internationalen Einheit ihrer jeweiligen Einrichtung bzw. Hochschule.

Die Leitertagung im Bereich Internationales setzt sich über einen direkten Erfahrungsaustausch zum Ziel, sich gegenseitig über Ideen und Konzepte aber auch konkrete Abläufe im Aufgabenfeld der Internationalisierung zu informieren und neue Kooperationen anzuregen.

Dazu richtete die Abteilung Internationale Angelegenheiten: ISGS das diesjährige Treffen mit Networking-Charakter direkt auf dem Campus der TU aus und betreute sie.

Hierzu wurden die Teilnehmer zunächst zum direkten Informationsaustausch im ehemaligen Senatssaal in Gebäude 47 empfangen, wo Zeit und Raum für bereichernde Gespräche und Diskussionen über Strategien der Internationalisierung im Hochschulvergleich geschaffen wurde. Zu den geplanten Themen der diesjährigen Tagung, zu der auch Repräsentanten des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur dabei waren, zählten das Thema "Flüchtlinge" an rheinland-pfälzischen Hochschulen, das ERASMUS+ -Programm sowie geplante gemeinsame Messeteilnahmen im Jahr 2016. Der Vizepräsident für Studium und Lehre der TU Kaiserslautern, Professor Norbert Wehn, war vor Ort bei der Leitertagung zeitweise zu Gast und erläuterte den aktuellen Schwerpunkt der TU Kaiserslautern bei aktuellen Themen.

Die Leitertagung dient zweimal im Jahr als ein Austauschforum und eine Dienstbesprechung der internationalen Dezernate der rheinland-pfälzischen Hochschulen, sich gemeinsam im Bereich Internationales zu positionieren und gegenseitig zu unterstützen.

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing