Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

TUK-Präsident Schmidt begrüßte Besuchergruppe aus Weißrussland

Zukünftige Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer besuchen die TU Kaiserslautern.

TUK-Präsident Helmut J. Schmidt (dritter von links) mit den Studierenden und Heribert Weimer (Pfälzische Kinderhilfe, zweiter von rechts) sowie Katrin Kuhnert (rechts) vom Studierenden Service Center der TUK. Foto: TUK.

Heute besuchten Studierende der Pädagogischen Universität Mosyr (Weißrussland) die TU Kaiserslautern. An ihrer Heimatuniversität studieren sie Deutsch als Fremdsprache, um später diese Sprache unterrichten zu können. TUK-Präsident Helmut J. Schmidt begrüßte die Besuchergruppe auf der Dachterrasse des Verwaltungsturmes und stellte einige Gebäude beim Blick von oben auf den Campus vor.

Auf dem Campus werden sie sich über das Studium in Deutschland informieren und die TU Kaiserslautern (TUK) kennen lernen. Das Studium in Weißrussland unterscheidet sich in den Rahmenbedingungen und in der Struktur stark vom Studium in Deutschland. Für angehende Deutschlehrende ist es wichtig, diese Unterschiede zu kennen, um sie später ihren Schülern - unseren potentiellen Studierenden - vermitteln zu können.

Der Besuch der Gruppe geht auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der Pfälzischen Kinderhilfe – Leben nach Tschernobyl e. V. zurück. Der Verein organisiert unter anderem in jedem Jahr einen Besuch einer Studierendengruppe auf dem Campus der TU Kaiserslautern.

 

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing