Pressemeldung

Am 30. November 2021 kommt der Impfbus an die TU Kaiserslautern

Am Dienstag, den 30. November 2021, macht der Impfbus Station an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Der Impfbus wird in der Paul-Ehrlich-Straße neben Gebäude 28 (Unisporthalle) stehen. Ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) führt die Impfungen (Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen) von 8 bis 16 Uhr in mehreren von der TUK vorbereiteten Kabinen in einem Zelt durch. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Das Angebot richtet sich nicht nur an Studierende der TU Kaiserslautern, sondern an alle Impfberechtigten. Das DRK hält hierfür die Impfstoffe Pfizer/BioNTech sowie Johnson & Johnson bereit.

Mitzubringende Unterlagen sind: Personalausweis oder Reisepass, insbesondere bei internationalen Studierenden, und, soweit vorhanden, Impfpass. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Voraussetzung für eine sogenannte Booster-Impfung ist, dass die zweite Impfung schon mindestens sechs Monate zurückliegt. Die Booster-Impfung verbessert die Immunabwehr gegen SARS-COV-2 deutlich und verhindert mit hoher Wahrscheinlichkeit schwere Krankheitsverläufe und stationäre Aufnahmen.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt aktuell allen Geimpften über 18 Jahren die Auffrischungsimpfung. Menschen im höheren Lebensalter und reduzierter Immunabwehr infolge einer Erkrankung profitieren in besonderem Maß von der Impfung.

Das Impfangebot gilt auch für Personen, die bereits eine Impfung mit einem nicht in der EU-zugelassenen Impfstoff erhalten haben, zum Beispiel ausländische Studierende. Ebenso können sich auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren impfen lassen. Bei der Impfung von Jugendlichen bis einschließlich 15 Jahren ist das Einverständnis des Impflings sowie die Begleitung von mindestens einer sorgeberechtigten Person nötig, die der Impfung schriftlich zustimmt und versichert, dass sie hierzu von etwaigen Mitsorgeberechtigten entsprechend ermächtigt ist. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren ist eine schriftliche Einwilligung der Eltern vorzulegen.

Weitere Informationen unter:

corona.rlp.de/de/impfen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

 

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern (TUK) ist eine ingenieur- und naturwissenschaftlich ausgerichtete Forschungsuniversität mit internationaler Sichtbarkeit. Ihren Studierenden bietet sie zukunftsorientierte Studiengänge sowie eine wissenschaftliche Ausbildung mit moderner Infrastruktur und gutem Praxisbezug. An der TUK gibt es neben exzellenter Einzelforschung eine Vielzahl koordinierter Forschungsverbünde. In der Grundlagenforschung sind dies mehrere von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Sonderforschungsbereiche und Transregios. Die Themenbereiche der anwendungsorientierten Forschung werden meist in enger Kooperation mit den zehn Forschungsinstituten am Standort bearbeitet. Indem die TUK Forschungsstärke mit Wissens- und Technologietransfer verbindet, schlägt sie nicht zuletzt die Brücke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Als Campus-Universität am Rande des Pfälzerwaldes zeichnet sie sich durch kurze Wege, ein partnerschaftliches Miteinander und naturnahe Lebens- und Arbeitsqualität aus.

Pressekontakt

Julia Reichelt
Stabsstelle Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-5784
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: julia.reichelt(at)verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang