Pressemeldung

Noch bis zum 16. Februar zum 18. Ferrocene Colloquium anmelden

Vom 22. bis zum 24. März 2020 veranstaltet der Fachbereich Chemie der TUK das 18. Ferrocene Colloquium. Metallorganische Komplexverbindungen, Grundlagenforschung und Anwendungen in Katalyse, Materialwissenschaft und Medizin stehen im Mittelpunkt der Tagung. Die Kurzvorträge werden fast alle von Doktorandinnen und Doktoranden gehalten, geben Einblick in die aktuellen Forschungsprojekte der Gruppen und bringen die jungen Wissenschaftler in Kontakt miteinander. Ein Resultat dieser Grundidee sind zahlreiche Kooperationen, die in den vergangenen Jahren bei diesen Tagungen angestoßen wurden.

Für die Plenarvorträge konnten folgende Wissenschaftler gewonnen werden:
Prof. Dr. Reiner Anwander, Universität Tübingen Prof. Dr. Sjoerd Harder, Universität Erlangen Prof. Dr. Rhett Kempe, Universität Bayreuth Dr. André Schäfer, Universität des Saarlandes Prof. Dr. Matthias Tamm, Technische Universität Braunschweig Prof. Dr. K.-H. Theopold, University of Delaware.
Die Ferrocentagung ist ein Forum für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Metallorganischen Chemie, die Beteiligung liegt bei etwa 130 bis 140 Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern. Auch in diesem Jahr wird für die Teilnahme von DoktorandInnen, Postdocs und HochschullehrerInnen keine Tagungsgebühr erhoben.

Wer an der Tagung teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail bei Professor Sitzmann anmelden:
sitzmann(at)chemie.uni-kl.de

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang